Sportschau Logo
  • Finnland
    0
    0
    Russland
    1
    1
  • Türkei
    0
    0
    Wales
    2
    1
  • Italien
    3
    1
    Schweiz
    0
    0
  • Ukraine
    2
    2
    Nordmazedonien
    1
    0
  • Dänemark
    1
    1
    Belgien
    2
    0
  • Niederlande
    2
    1
    Österreich
    0
    0
  • Schweden
    1
    0
    Slowakei
    0
    0
  • Kroatien
    1
    0
    Tschechien
    1
    1
  • England
    0
    0
    Schottland
    0
    0
  • Ungarn
    0
    Frankreich
    0
  • Portugal
    0
    Deutschland
    0
  • Spanien
    0
    Polen
    0
Italien - Schweiz
Italien - Schweiz
3:0
1:0
Mi., 21:00
90
22:52
Fazit
Und dann ist Schluss. Italien siegt völlig verdient auch in dieser Höhe, bleibt auch im 29. Spiel in Folge ungeschlagen und hat das EM-Achtelfinale schon erreicht. Die Schweiz kam über die gesamte Spielzeit nie über die Statistenrolle hinaus und wird es schwer haben, die Vorrunde zu überstehen.
90
22:51
Spielende
90
22:47
Es gibt drei Minuten oben drauf.
89
22:47
Der Abend wird für die Schweiz immer bitterer! Erneut funktioniert das Gegenpressing bei Italien überragend, Tolói gewinnt früh das Leder und spielt Immobile zentral vor dem Strafraum an. Der Angreifer zieht aus gut 23 Metern einfach mal ab und versenkt den Ball links unten im Eck! Sommer ist noch leicht dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. Ganz unhaltbar schien der Schuss nicht.
89
22:47
Immobile macht den Deckel drauf
89
22:46
Tooor mit Rechts für Italien, 3:0 durch Ciro Immobile
88
22:46
Doppeltorschütze Locatelli wird mit Ovationen verabschiedet.
87
22:45
Einwechslung bei Italien: Bryan Cristante
87
22:45
Auswechslung bei Italien: Nicolò Barella
86
22:44
Einwechslung bei Italien: Matteo Pessina
86
22:44
Auswechslung bei Italien: Manuel Locatelli
84
22:42
Einwechslung bei Schweiz: Djibril Sow
84
22:41
Auswechslung bei Schweiz: Remo Freuler
82
22:39
Die Schweizer fügen sich augenscheinlich in ihr Schicksal.
80
22:37
Gelb für Embolo nach hartem Einsteigen gegen Barella, der kurz behandelt werden muss, aber weitermachen kann.
79
22:36
Gelbe Karte für Breel Embolo (Schweiz)
76
22:35
Einwechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
76
22:35
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
76
22:34
Wunder gibt es immer wieder, heißt es in einem Schlager, aber man muss schon arg vermessen sein, um daran zu glauben, dass den Schweizern ein solches heute noch gelingen könnte.
75
22:34
Italien drängt auf das 3:0
75
22:33
Und fast das 3:0: Bonucci treibt den Ball durchs Mittelfeld und spielt Immobile auf links herrlich frei. Der Ex-Dortmunder schießt den Ball dann aber aus vollem Lauf am langen Pfosten vorbei.
73
22:31
Immobile mit dem Versuch aus spitzem Winkel
73
22:31
Die Zuschauer im Olympiastadion feiern ihr Team, das es zwar jetzt etwas langsamer angehen lässt, aber dennoch auf einen dritten Treffer spielt. Die Schweizer wirken ziemlich konsterniert und glauben auch anscheinend nicht mehr daran, hier eine Wende schaffen zu können.
71
22:28
Mancini nimmt einen positionsgetreuen Wechsel vor. Chiesa kommt für Insigne, der von den Fans enthusiastisch gefeiert wird. Und auch Berardi hat Feierabend, Toloi ersetzt ihn.
70
22:28
Einwechslung bei Italien: Rafael Tolói
70
22:27
Auswechslung bei Italien: Domenico Berardi
69
22:27
Einwechslung bei Italien: Federico Chiesa
69
22:27
Auswechslung bei Italien: Lorenzo Insigne
65
22:24
Donnarumma ist schon eine Nummer: Er kassierte in 27 Länderspieleinsätzen nur elf Gegentore und nie mehr als eins pro Spiel! In 16 Partien behielt er eine weiße Weste, also in 59 Prozent seiner Länderspiele.
64
22:22
Donnarumma gleich doppelt gefragt
64
22:22
Jetzt darf sich Italiens Keeper Donnarumma doch mal auszeichnen: Zuber bringt den Ball am linken Pfosten knapp vor der Grundlinie zweimal aufs Tor, doch der Schlussmann regiert auch zweimal glänzend und macht die Doppelchance des Einwechselspielers zunichte.
62
22:21
Das sieht alles irgendwie nach Alibi-Fußball aus, den die Schweizer da spielen. Im Kern fehlt es an Tempo, Ideen, Durchsetzungsvermögen und Zielstrebigkeit.
61
22:19
Schweizer Lebenszeichen durch Shaqiri
61
22:19
Mal ein Abschluss der Schweizer, aber es ist schon bezeichnend für den Zustand der Eidgenossen, wie der aussieht. Shaqiri zieht vom linken Strafraumeck ab, doch der Ball steigt deutlich übers italienische Tor.
59
22:17
Das ist schon beeindruckend, mit welcher Konsequenz die Italiener ihr Ding durchziehen. Wie es aussieht, werden sie auch im 29. Spiel in Folge nicht zu schlagen sein.
58
22:16
Einwechslung bei Schweiz: Silvan Widmer
58
22:16
Auswechslung bei Schweiz: Kevin Mbabu
58
22:16
Einwechslung bei Schweiz: Steven Zuber
58
22:16
Auswechslung bei Schweiz: Fabian Schär
56
22:15
Der Schweizer Trainer Petkovic wird noch einmal reagieren.
54
22:13
Die ansatzhaften Aufbäumungsversuche der Schweizer haben die Italiener mit dem zweiten Treffer im Keim erstickt.
53
22:11
Die Azzurri starten aus der eigenen Hälfte stark in die Umschaltbewegung. Barella führt den Ball halbrechts vor dem Strafraum der Eidgenossen und spielt quer ins Zentrum zu Locatelli, der 20 Meter vor dem Tor weder von Elvedi noch von Freuler angegriffen wird und einfach mal mit links abzieht. Sein wuchtiger Flachschuss saust rechts unten ins Eck! Sommer ist ohne Abwehrchance.
52
22:10
Locatelli schnürt den Doppelpack
52
22:09
Tooor mit Rechts für Italien, 2:0 durch Manuel Locatelli
50
22:09
Jetzt sind Schär und Berardi zusammengerauscht. Beide können aber weitermachen.
49
22:07
Der frische Mann holt sich direkt mal die Gelbe Karte ab, weil er übermotiviert in einen Zweikampf mit Bonucci geht.
49
22:07
Gelbe Karte für Mario Gavranović (Schweiz)
48
22:05
In der ersten Halbzeit waren die Schweizer lediglich Statisten. Doch zu Beginn des zweiten Durchgangs zeigen sie eine andere Körpersprache und Präsenz, greifen die Italiener schon an ihrem Strafraum an.
47
22:05
Die Eidgenossen erarbeiten sich direkt mal eine Ecke über die linke Bahn. Rodríguez' Hereingabe landet im Zentrum auf dem Kopf von Elvedi, der das Leder aber klar rechts vorbei setzt.
47
22:05
Die Schweizer ziehen eine frische Stürmeroption. Italien hat zur Pause nicht gewechselt. Warum auch?
46
22:03
Einwechslung bei Schweiz: Mario Gavranović
46
22:03
Auswechslung bei Schweiz: Haris Seferović
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:48
Halbzeitfazit
Italien geht mit einer hochverdienten Führung in die Halbzeitpause. Die Schweizer präsentieren sich bislang erschreckend schwach und sind chancenlos. Wenn es nach der Pause nicht eine vollkommene Kehrtwendung gibt, haben die Eidgenossen hier und heute nicht den Hauch einer Chance, etwas mitzunehmen.
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:45
Zwei Minuten Nachspielzeit.
43
21:44
Der Schweizer Trainer Petkovic wird in der Halbzeitpause viel Arbeit haben.
42
21:42
Yann Sommer im Duell mit Ciro Immobile
41
21:42
Insigne ist bei den Azzurri der Dreh- und Angelpunkt. Bei den Schweizern ist von Shaqiri oder Xhaka nichts zu sehen. Ganz schwacher Auftritt der Eidgenossen bislang.
40
21:41
Und nochmal Italien: Immobiles scharfe Hereingabe von der linken Seite kommt jedoch zu zentral in Richtung Sommer. Der Gladbacher Keeper faustet das Leder aus dem Fünfer.
39
21:40
Und schon wieder Ecke für Italien: Berardi zieht sie an den Fünfer, Akanji klärt per Kopf.
38
21:39
Ecke für Italien. Sommer faustet die Kugel kompromisslos aus dem Strafraum.
37
21:37
Spinazzola wird über die linke Bahn auf die Reise geschickt und zieht mit Tempo in den Schweizer Sechzehner ein. Schär greift nicht konsequent ein, der Spieler in Diensten der AS Rom probiert es aus spitzem Winkel mit der Pike, bekommt aber keinen Druck mehr hinter den Ball, der so deutlich rechts am Tor vorbeirollt.
35
21:36
Erste Ecke für die Schweizer - zu harmlos.
33
21:35
Insigne steckt aus dem Zentrum für Immobile durch, der sich auf in Richtung Sommer macht. Doch die Fahne des Assistenten geht sofort hoch, Abseits!
31
21:33
Man kann es auch so ausdrücken: Einen Schweizer Angriff gibt es bislang nicht. Die Eidgenossen sind nahezu ausschließlich mit Verteidigung beschäftigt gegen Italiener, die sich wie schon gegen die Türkei nicht auf ihrer Führung ausruhen, sondern versuchen nachzulegen - auch wenn sie gerade mal kurz durchschnaufen.
29
21:30
Die Führung für die Italiener ist hochverdient. Vom Anpfiff weg dominieren sie die Partie. Die Schweiz ist bislang Lichtjahre davon entfernt, der Squadra Azzurra gefährlich zu werden.
27
21:27
Ein toller Spielzug bringt Italien die Führung! Jorginho spielt aus dem Zentrum einen klasse Pass auf die rechte Seite in den Lauf von Berardi, der sich wuchtig auf der Bahn mit einem Haken gegen Rodríguez durchsetzt und dann in die Mitte spielt. Locatelli steht goldrichtig und drückt den Ball über die Linie.
26
21:27
Locatelli trifft zur Führung
26
21:26
Tooor mit Rechts für Italien, 1:0 durch Manuel Locatelli
25
21:24
Chiellini ist offenbar angeschlagen und muss raus.
24
21:24
Einwechslung bei Italien: Francesco Acerbi
24
21:24
Auswechslung bei Italien: Giorgio Chiellini
22
21:24
Mal ein Schweizer Angriffsversuch: Xhaka flankt von links in den italienischen Strafraum, doch da steht keiner, der den Ball verwerten kann.
19
21:19
Irregulärer Treffer von Chiellini
19
21:19
Italien jubelt zu früh: Nach der ersten Ecke kommt Chiellini im Fünfer zum Schuss aus vier Metern im Strafraumgetümmel, Sommer ist machtlos und muss den Treffer hinnehmen. Doch das Tor zählt nach Videobeweis nicht, weil bei der Ballannahme Chiellinis Hand im Spiel war. Korrekte Entscheidung.
16
21:16
Der Schweizer Trainer Petkovic ist alles andere als zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft in der Anfangsviertelstunde. Kann er auch nicht sein. Offensiv geht bei den Eidgenossen bislang gar nichts, sie stehen dicht gestaffelt in der Defensive und haben dort viel Arbeit.
15
21:15
Jetzt versucht es Insigne mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, doch der geht weit übers Schweizer Tor.
14
21:13
Die Schweizer kommen kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte, werden von den Italienern schon am Strafraum angegriffen. So ist kaum eine Schweizer Spielentwicklung möglich.
12
21:12
Italien erhöht jetzt den Druck, schnürt die Schweizer an deren Strafraum ein.
11
21:11
Erste Torannäherung durch Immobile
11
21:11
Und da ist die erste richtig gute Chance des Spiels! Spinazzola setzt sich auf der linken Seite schön gegen Elvedi durch und flankt akkurat ins Zentrum, wo Immobile den Kopfball aus sieben Meter jedoch über die Latte drückt.
9
21:10
Die Italiener sind in den Anfangsminuten das dominante Team und kontrollieren den Ball in den eigenen Reihen. Bei den Eidgenossen stoßen Embolo und Seferovic immer im Wechsel in die Sturmspitze.
8
21:08
Auf der Gegenseite tankt sich Embolo links in den italienischen Strafraum, vertändelt den Ball dann aber.
7
21:07
Jetzt schaltet Spinazzola auf links den Turbo ein, Embolo hat aufgepasst und unterbindet den Angriffsversuch.
6
21:06
Insigne lupft den Ball sehenswert nach rechts in den Strafraum zu Locatelli, der das Leder auch per Kopf in die Mitte bringen kann, doch der Schweizer Keeper Sommer spielt gut mit und fängt die Kugel ab.
5
21:05
Die Schweizer gehen in der Anfangsphase körperbetont zur Sache und wollen demonstrieren, dass sie hier und heute etwas Zählbares mitnehmen wollen.
4
21:04
Freistoß für Italien nach Foul von Schär an Immobile im Mittelkreis. Der Schweizer muss sich auch schon ein paar Worte von Schiedsrichter Karasev anhören.
2
21:03
Italien kontert über Berardi, doch der findet keinen Mitspieler und läuft sich fest.
1
21:00
Vier Sekunden sind gespielt, und schon gibt es das erste Foul von Spinazzola an Mbabou.
1
21:00
Los geht's! Schiedsrichter Karasev hat das Spiel angepfiffen.
1
21:00
Spielbeginn
20:57
Nun folgt die italienische Hymne. Spieler, Fans und Offizielle singen inbrünstig mit.
20:55
Die Hymnen werden gespielt, zuerst die der Schweizer.
20:54
Die Mannschaften kommen auf den Platz.
20:53
16.000 Zuschauer sind im Olympiastadion von Rom heute dabei.
20:50
Italiens Kapitän Giorgio Chiellini absolviert heute sein 14. EM-Spiel. Er überholt damit Paolo Maldini, Alessandro Del Piero und Antonio Cassano. Mehr EM-Spiele für Italien bestritt nur Keeper Gianluigi Buffon (17).
20:46
Die Schweizer sind ausgesprochene Eckballspezialisten. Das Schweizer Tor gegen Wales resultierte aus einer Ecke, was keine Überraschung war. Schon im letzten Test gegen Liechtenstein hatte die Nati drei Tore nach Eckbällen erzielt, und bei der EM 2016 waren zwei der drei Schweizer Treffer nach Ecken gefallen.
20:43
Das italienische Team macht Spaß durch seine Art, Fußball zu spielen. Auch unter Mancini steht Italien in der Defensive gewohnt stark, im Gegensatz zu früher ist die Squadra Azzurra nun aber im 4-3-3 sehr offensiv ausgerichtet. Das Team hat Freude am Fußballspielen und steckt auch nach einer knappen Führung nicht zurück, sondern sucht weiter offensiv die Entscheidung - so auch zuletzt gegen die Türkei.
20:40
Bei Turnieren hat die Schweiz allerdings eine positive Bilanz gegen Italien, in vier Duellen gab es drei Siege. Allerdings liegen diese Spiele lange zurück. Bei Olympia 1924 gewannen die Eidgenossen mit 2:1, bei der Heim-WM 1954 schlugen sie Italien dann gleich zweimal (2:1 im regulären Gruppenspiel, 4:1 im Entscheidungsspiel um den Einzug ins Viertelfinale). Bei der WM 1962 revanchierte sich Italien und gewann 3:0. Seitdem standen sich beide Nationen nie mehr bei einem Turnier gegenüber; bei einer EM ist es heute sogar die Premiere.
20:36
Die vergangenen drei Begegnungen endeten aber alle remis - zuletzt 2010 -, so dass man die jüngste Schweizer Bilanz gegen Italien auch positiv sehen kann: Die Nati ist gegen die Squadra Azzurra seit 18 Jahren ungeschlagen. Die bislang letzte Niederlage datiert aus dem April 2003 (1:2 in Genf).
20:35
Die Schweiz ist gegen Italien seit 28 Jahren sieglos. In 58 Länderspielen gegen Italien feierte die Schweiz acht Siege, den letzten am 1. Mai 1993. Unter Roy Hodgson gewannen die Eidgenossen dank eines Treffers von Marc Hottiger mit 1:0, was damals eine Sensation war. In den seitherigen acht Duellen gab es vier Unentschieden und vier Siege der Italiener.
20:28
Und Italien hat die vergangenen neun Länderspiele alle gewonnen! Der Rekord der Squadra Azzurra liegt bei elf Siegen in Serie, aufgestellt von November 2018 bis November 2019 ebenfalls unter Mancini. Und das ist auch noch ein Ding: Italien kassierte in den vergangenen neun Länderspielen nicht einmal ein Gegentor. Die Tordifferenz aus diesen Spielen lautet 28:0!
20:23
Derweil arbeitet Italien an neuen Rekorden. Die Squadra Azzurra ist seit September 2018 (0:1 in der Nations League in Portugal) ungeschlagen. Seitdem gab es in 28 Länderspielen 23 Siege und fünf Unentschieden. Für Italien ist das die zweitlängste Serie der Verbandshistorie: Von 1935 bis 1939 blieb man 30 Spiele in Serie unbezwungen.
20:22
Mit dem 1:1 gegen Wales hielten immerhin zwei Serien der Schweizer: Die Nati blieb zum fünften Mal in Folge in Auftaktspielen einer EM oder WM ungeschlagen (3 Siege, 2 Remis). Und sie verlor unter Petkovic noch nie ein Gruppenspiel bei einer EM oder WM (2 Siege, 5 Remis).
20:22
Die Schweiz war in ihrem Auftaktspiel gegen Wales lange Zeit klar überlegen, wurde nach der Führung aber zu passiv und dafür mit dem 1:1 bestraft. Mit der Einwechslung von Sechser Denis Zakaria anstelle des Zehners Xherdan Shaqiri sendete Trainer Petkovic möglicherweise auch ein falsches Signal. So stand die Nati am Ende trotz 18:9 Torschüssen, 12:4 Ecken und 61 Prozent Spielanteilen nur mit einem Punkt da.
20:21
Italien startete gegen die Türkei brillant in diese EM, war klar überlegen (23:3 Torschüsse) und fuhr nach dem 0:0 zur Pause einen auch in der Höhe verdienten 3:0-Sieg ein. Erstmals in einem EM-Eröffnungsspiel seit 1980 schoss ein Team mehr als zwei Treffer und für Italien war es im 39. Spiel sogar eine historische Premiere - drei Tore hatten die Italiener zuvor noch nie in einer EM-Partie erzielt.
20:14
Die Schweizer haben zu einem besonderen Mittel gegriffen und sich einen Friseur ins Mannschaftshotel bestellt. Granit Xhaka und Manuel Akanji kamen in Rom mit frisch gebleichten Haaren an, Nico Elvedi mit Strähnen. "Es geht auch um Psychologie, sie wollten ein Zeichen setzen", sagte Adrian Arnold, Kommunikationschef des Schweizerischen Fußball-Verbandes (SFV), zu der haarigen Maßnahme.
20:04
Die äußeren Bedingungen in Rom sind sommerlich. Der Himmel ist zwar bewölkt, aber es ist 25 Grad warm.
20:04
Sergey Gennadjewitsch Karasev gehörte bereits 2016 zum EM-Schiedsrichterteam, leitete dabei in Frankreich zwei Partien und verhängte in beiden Spielen einen Elfmeter. Neben der EURO war Karasev 2016 auch bei den Olympischen Spielen in Rio dabei sowie zwei Jahre später bei der WM. Er kam sowohl in Brasilien als auch beim Heimturnier aber nur jeweils zu einem Einsatz. Seit 2012 pfeift der Anwalt in der Champions League, aber eher unregelmäßig bei erst 24 Einsätzen.
20:03
Schiedsrichter ist der Russe Segey Karasev. Ihm zur Seite stehen die russischen Assistenten Igot Demeshko und Maksim Gavrilin. Vierter Offizieller ist Michael Oliver aus England, Videoassistent Bastian Dankert aus Deutschland.
20:02
Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic nimmt keine Veränderungen an seiner Startformation vor, beginnt also wieder mit Xherdan Shaqiri. Der wurde gegen Wales beim Stand von 1:0 in der 66. Minute gegen den defensiveren Denis Zakaria ausgewechselt. Nicht wenige in der Schweiz kritisierten Petkovic dafür, weil die Eidgenossen ohne Shaqiri zeitweise sehr passiv spielten.
20:01
Die Aufstellungen sind auch schon da. Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini verändert seine Startformation nur auf einer Position. Rechtsverteidiger Giovanni di Lorenzo ersetzt den angeschlagenen Alessandro Florenzi. Mittelfeldspieler Marco Verratti, der zuletzt in einem Testspiel sein Comeback nach Verletzung gegeben hatte, steht noch nicht im Kader.
20:00
Die Ausgangslage sieht so aus: Italien kann nach dem 3:0 im Auftaktspiel gegen die Türkei mit einem Erfolg heute schon das Achtelfinale klarmachen. Der Druck liegt aufseiten der Schweizer nach dem enttäuschenden 1:1 gegen Wales im ersten Spiel.
20:00
Liebe Fußballfreunde, herzlich willkommen zum EURO-Spiel der Gruppe A zwischen Italien und der Schweiz in Rom. Anstoß ist um 21 Uhr.
90
22:51
Spielende
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit: 3 Minuten
89
22:46
Tor für Italien, 3:0 durch Ciro Immobile
86
22:45
Einwechslung bei Italien -> Bryan Cristante
86
22:45
Auswechslung bei Italien -> Nicolò Barella
86
22:44
Einwechslung bei Italien -> Matteo Pessina
86
22:44
Auswechslung bei Italien -> Manuel Locatelli
84
22:42
Einwechslung bei Schweiz -> Djibril Sow
84
22:41
Auswechslung bei Schweiz -> Remo Freuler
79
22:36
Gelbe Karte für Breel Embolo (Schweiz)
76
22:35
Einwechslung bei Schweiz -> Ruben Vargas
76
22:35
Auswechslung bei Schweiz -> Xherdan Shaqiri
70
22:28
Einwechslung bei Italien -> Rafael Tolói
70
22:27
Auswechslung bei Italien -> Domenico Berardi
69
22:27
Einwechslung bei Italien -> Federico Chiesa
69
22:27
Auswechslung bei Italien -> Lorenzo Insigne
58
22:16
Einwechslung bei Schweiz -> Silvan Widmer
58
22:16
Auswechslung bei Schweiz -> Kevin Mbabu
57
22:16
Einwechslung bei Schweiz -> Steven Zuber
57
22:16
Auswechslung bei Schweiz -> Fabian Schär
52
22:09
Tor für Italien, 2:0 durch Manuel Locatelli
49
22:07
Gelbe Karte für Mario Gavranović (Schweiz)
46
22:03
Einwechslung bei Schweiz -> Mario Gavranović
46
22:03
Auswechslung bei Schweiz -> Haris Seferović
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:44
Offizielle Nachspielzeit: 2 Minuten
26
21:26
Tor für Italien, 1:0 durch Manuel Locatelli
24
21:24
Einwechslung bei Italien -> Francesco Acerbi
24
21:24
Auswechslung bei Italien -> Giorgio Chiellini
1
21:00
Spielbeginn

Aufstellung

Italien
Italien

21
Gianluigi Donnarumma
2
Giovanni Di Lorenzo
3
Giorgio Chiellini
24.
4
Leonardo Spinazzola
19
Leonardo Bonucci
5
Manuel Locatelli
26.
52.
86.
8
Jorginho
18
Nicolò Barella
86.
10
Lorenzo Insigne
69.
11
Domenico Berardi
70.
17
Ciro Immobile
89.

Schweiz
Schweiz

1
Yann Sommer
2
Kevin Mbabu
58.
4
Nico Elvedi
5
Manuel Akanji
13
Ricardo Rodríguez
22
Fabian Schär
57.
8
Remo Freuler
84.
10
Granit Xhaka
23
Xherdan Shaqiri
76.
7
Breel Embolo
79.
9
Haris Seferović
46.

Reservespieler

15
Francesco Acerbi
24.
14
Federico Chiesa
69.
25
Rafael Tolói
70.
16
Bryan Cristante
86.
12
Matteo Pessina
86.
26
Alex Meret
1
Salvatore Sirigu
23
Alessandro Bastoni
13
Emerson
20
Federico Bernardeschi
9
Andrea Belotti
22
Giacomo Raspadori

Reservespieler

19
Mario Gavranović
49.
46.
14
Steven Zuber
57.
3
Silvan Widmer
58.
11
Ruben Vargas
76.
15
Djibril Sow
84.
21
Gregor Kobel
12
Yvon Mvogo
17
Loris Benito
25
Eray Cömert
6
Denis Zakaria
16
Christian Fassnacht
18
Admir Mehmedi

Statistik

Italien
Schweiz
Zweikämpfe
47,65 %
52,35 %
Ballbesitz in %
49,19 %
50,81 %
Schüsse
13
6
Pässe ges.
469
481
Erfolgreiche Pässe
86,57 %
89,19 %
Ecken
3
2
Fouls verübt
9
11
Abseits
2
4
Gelb
0
2
Gelb-Rot
0
0
Rot
0
0

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1ItalienItalienItalienITA22006:066
2WalesWalesWalesWAL21103:124
3SchweizSchweizSchweizSUI20111:4-31
4TürkeiTürkeiTürkeiTUR20020:5-50
  • Nächste Runde
  • Qualifikation möglich