Sportschau Logo
  • Türkei
    0
    0
    Italien
    3
    0
  • Wales
    1
    0
    Schweiz
    1
    0
  • Dänemark
    0
    0
    Finnland
    1
    0
  • Belgien
    3
    2
    Russland
    0
    0
  • England
    1
    0
    Kroatien
    0
    0
  • Österreich
    3
    1
    Nordmazedonien
    1
    1
  • Niederlande
    3
    0
    Ukraine
    2
    0
  • Schottland
    0
    0
    Tschechien
    2
    1
  • Polen
    1
    0
    Slowakei
    2
    1
  • Spanien
    0
    0
    Schweden
    0
    0
  • Ungarn
    0
    0
    Portugal
    3
    0
  • Frankreich
    1
    1
    Deutschland
    0
    0
Belgien - Russland
Belgien - Russland
3:0
2:0
Sa., 21:00
22:56
Das war es für heute an dieser Stelle. Morgen geht es schon um 15 Uhr mit dem fünften Spiel der EURO 2020 und der Partie England gegen Kroatien weiter. Einen schönen Abend. Und das Wichtigste an einem Tag wie heute: Bleiben Sie gesund.
22:54
Fazit
Belgien setzt sich hochverdient mit 3:0 gegen Russland durch und übernimmt erwartungsgemäß die Tabellenführung in der Gruppe B. Den Red Devils genügt gegen enttäuschende Russen eine ordentliche Leistung für einen deutlichen Sieg. Wie stark die Belgier wirklich sind, kann nach diesem Auftaktspiel noch nicht abschließend gesagt werden. Dafür war Russland einfach in Defensive und Offensive zu schwach. Alleine die Tatsache, dass Kevin De Bruyne und Axel Witsel heute noch gar nicht dabei waren, unterstreicht aber das enorme Potenzial. Mit Belgien ist zu rechnen, für Russland wird es schwierig.
90
22:52
Spielende
90
22:51
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf, dann ist der Sieg der Belgier perfekt.
90
22:51
Miranchuk mit dem Freistoß
90
22:51
Noch mal ein Freistoß von der Strafraumgrenze für Russland. Auch dieser fliegt aber klar am Tor vorbei.
88
22:50
Und zack. So schnell und einfach kann es gehen. Meunier schickt Lukaku einfach mal auf die Reise - und der bleibt eiskalt. Der Stürmer von Inter Mailand schüttelt seinen Gegenspieler ab wie ein lästige Fliege und erhöht auf 3:0. Standesgemäß.
88
22:49
Lukaku macht das 3:0
88
22:48
Tooor mit Rechts für Belgien, 3:0 durch Romelu Lukaku
87
22:46
Das Spiel plätschert dem Abpfiff entgegen. Belgien lassen Ball und Gegner laufen und drehen so geschickt an der Uhr.
86
22:45
Russlands Trainer Tschertschessow hat offenbar noch nicht aufgegeben. Der Ex-Torhüter regt sich nach einem Zweikampf im Mittelfeld mächtig auf und muss vom Schiedsrichter beruhigt werden.
85
22:44
Auch dieser erzeugt jedoch nicht den Hauch von Gefahr. Die belgische Defensive kann klären und nun neu aufbauen.
84
22:44
84
22:43
Auch diese Standardsituation bleibt zu harmlos. Da Boyata den Ball nicht richtig trifft, gibt es aber immerhin Eckball.
83
22:42
Nach einem Foulspiel an Mukhin gibt es noch einmal einen Freistoß aus aussichtsreicher Position für Russland.
82
22:41
Hazard, der die Kapitänsbinde von Vertonghen übernommen hat, treibt das Offensivspiel noch einmal an. Die letzte Konsequenz ist jetzt aber nicht mehr drin.
81
22:40
Auch das gibt es im Jahr 2021 noch: Die gute alte La Ola schwappt durch das Stadion. Wohlgemerkt: in Russland. Beim Stand von 2:0 für Belgien.
80
22:39
Tielemans mal mit einem etwas härteren Einsteigen im Mittelfeld. Insgesamt ist das Spiel aber sehr fair.
79
22:38
Die Russen kommen gerade fast gar nicht mehr an den Ball. Belgien macht das sehr geschickt.
78
22:38
Die Russen ziehen sich jetzt weiter zurück, Belgien kann den Ball zirkulieren lassen. Aufbruchstimmung sieht anders aus.
77
22:38
Einwechslung bei Belgien: Dennis Praet
77
22:38
Auswechslung bei Belgien: Yannick Carrasco
77
22:37
Einwechslung bei Belgien: Thomas Vermaelen
77
22:37
Auswechslung bei Belgien: Jan Vertonghen
76
22:35
Der eingewechselte Miranchuk traut sich mal was und geht im Strafraum ins Eins-gegen-Eins gegen Boyata. Der Berliner bleibt aber standhaft und schnappt sich den Ball frei nach dem Motto: Du heute nicht.
75
22:34
Hazard führt sich mit einem Ballverlust ein. Sein Fauxpas bleibt aber folgenlos.
74
22:33
Auch Vertoghen muss wohl raus. In den verbleidenden Minuten wird das für die Belgier zu verschmerzen sein. Ein langfristiger Ausfall des Abwehrchefs wäre für die Belgier aber alles andere als gut.
73
22:32
Die Belgier nutzen die Behandlungspause für einen Wechsel. Mertens geht, Eden Hazard kommt. Wohl dem, der solche Spieler auf der Bank hat. Auch das ein Beweis für die Qualität der Belgier.
72
22:31
Einwechslung bei Belgien: Eden Hazard
72
22:31
Auswechslung bei Belgien: Dries Mertens
71
22:30
Vertonghen scheint ein Problem zu haben. Der Kapitän spielt den Ball ins Aus, um sich behandeln zu lassen. Der Innenverteidiger war nach einem harten Einsteigen von Dzyuba leicht umgeknickt.
70
22:28
Die Körpersprache der Russen lässt inzwischen auch zu wünschen übrig. Da ist schon viel Frust und Resignation dabei.
68
22:27
Carrasco klaut sich den Ball im Mittelfeld. Da sein Teamkollege Mertens jedoch vorher mit der Hand am Ball war, wird der Konter vom Schiedsrichter unterbrochen.
67
22:26
Dzyuba steht nach einem langen Ball im Abseits. Belgien muss sich derzeit nicht einmal groß anstrengen, um die zaghaften Angriffe der Russen abzuwehren.
66
22:26
Das Spiel nimmt sich gerade eine kleine Auszeit. Belgien muss nicht, Russland kann nicht.
65
22:25
Russlands Trainer Tschertschessow versucht es noch mal mit einem Doppelwechsel und spricht dabei nebenbei eine Höchststrafe aus. Cheryshev, der erst in der 30. Minute eingewechselt worden war, hat schon wieder Feierabend.
64
22:24
Wieder einmal ein langer Ball der Russen, der zu ungenau ist. In der Offensive fällt den Gastgebern einfach zu wenig ein.
63
22:24
Einwechslung bei Russland: Aleksey Miranchuk
63
22:23
Auswechslung bei Russland: Denis Cheryshev
63
22:23
Einwechslung bei Russland: Maksim Mukhin
63
22:23
Auswechslung bei Russland: Roman Zobnin
62
22:21
Auch die Belgier machen aus einer Ecke zu wenig. Da der Ball aber in ihrem Besitz bleibt, können sie neu aufbauen.
61
22:20
Meunier tankt sich mal durch die Mitte. Ein Bild, das man in der Bundesliga nur selten sieht. Aber der BVB-Profi scheint nach seinem Tor ein Faible für die Offensive entwickelt zu haben. Gefährlich wird es am Ende allerdings nicht.
60
22:19
Die Hereingabe gerät aber viel zu flach, die Belgier können ohne Probleme klären. Auch das ein Manko der russischen Elf: Die Standards sind bislang viel zu harmlos.
59
22:18
Jetzt gibt es zumindest wieder mal eine Ecke für Russland.
58
22:18
Russland mal mit mehreren Spielern an und im Strafraum der Belgier. Die Flanke von Golovin ist aber zu ungenau.
57
22:16
Auch die Statistik spricht übrigens klar für die Belgier. Der entscheidende Unterschied: Die Belgier bringen 90 Prozent ihrer Zuspiele an den Mann. Bei den Russen landet jeder vierte Ball beim Gegner. Das ist zu viel.
56
22:15
Zumindest die Kulisse ist wieder da. Auch die russischen Fans glauben noch an die Aufholjagd.
54
22:13
Gute Chance für die Russen: Dedoncker springt der Ball im Strafraum etwas zu weit vom Fuß und vor die Füße von Dzyuba. Dieser setzt sich dann allerdings etwas zu ungestüm ein. Foulspiel, Freistoß Belgien.
53
22:12
Carrasco sucht Lukaku mit einer Flanke. Die Hereingabe ist aber zu ungenau und landet im Tor-Aus.
51
22:11
Belgien verzichtet darauf, ganz vorne anzugreifen. Sie lassen die Russen in deren Hälfte weitgehend in Ruhe und greifen dann im Mittelfeld zu. Bei diesem Ergebnis sicher die richtige Wahl.
50
22:09
Die Russen bleiben im Spiel nach vorne zu ungenau. Die Gastgeber verlieren insgesamt zu oft und zu schnell die Bälle.
48
22:07
Belgien macht das, was ein Team von der Qualität Belgiens machen muss: Erstmal Ruhe rein. Ball halten, Gegner laufen lassen.
47
22:07
Auch taktisch sieht das bei den Russen etwas anders aus. Die Vierer- ist zu einer Fünferkette geworden. Könnte bedeuten: mehr Druck über die Außen, weniger lange Bälle.
46
22:07
Russland kommt gut aus der Kabine und direkt zum ersten Abschluss. Roman Zobnin zieht aus knapp 18 Metern ab und verfehlt das Tor deutlich. Die Russen haben sich offenbar aber noch nicht aufgegeben.
46
22:05
Einwechslung bei Russland: Igor Diveev
46
22:05
Auswechslung bei Russland: Dmitry Barinov
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
21:50
Halbzeit-Fazit
Belgien wird seiner Favoritenrolle gerecht und führt gegen Russland völlig verdient mit 2:0. Das Team von Trainer Robert Martinez dominiert die Partie und nutzt zwei Fehler der russischen Defensive eiskalt aus. Die Russen probieren es ausschließlich mit langen Bällen und wünschen ihrem Stoßstürmer Dzyuba dann viel Glück. Das ist gegen diese Belgier zu wenig. Ob da in der zweiten Hälfte noch was geht? Klar ist: Russland muss mehr riskieren. Genau das könnte aber auch Belgien in die Karten spielen. Unsere Prognose: Da kommen noch mehr Tore.
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
45
21:48
Russland schafft es noch einmal in den gegnerischen Sechzehner. Cheryshev kann den Ball aber nicht behaupten.
45
21:46
Auch in der Nachspielzeit das gleiche Bild. Die Belgier drängen auf das nächste Tor. Carrasco setzt sich auf links gegen gleich drei Gegenspieler durch und zeiht ab. Der Ball geht knapp über die Latte.
45
21:45
Es gibt vier Minuten obendrauf.
44
21:44
Die Belgier lassen den Ball geschickt laufen und locken die Russen etwas hinten raus. Sobald es dann eine Lücke gibt, geht's nach vorbei. Tielemans versucht es aus der Distanz. Da standen aber zu viele Gegenspieler im Weg.
43
21:43
Nun nun muss Linksverteidiger Zhirkov, der früher auch für den FC Chelsea spielte, doch raus. Das ist bitter für die Russen. Bislang ein rabenschwarzer Abend.
43
21:43
Einwechslung bei Russland: Vyacheslav Karavaev
43
21:43
Auswechslung bei Russland: Yuriy Zhirkov
42
21:42
Belgien hat das Spiel jetzt komplett im Griff.
41
21:40
Der Einsatz gegen Meunier wurde kurz überprüft. Das war aber nicht elfmeterwürdig - und das sieht auch der Videoschiedsrichter so. Weiter geht's.
40
21:39
Russland scheint jetzt doch etwas geschockt zu sein. Die Abwehr wirkt alles andere als sattelfest. Meunier gewinnt den Ball am Strafraum und zieht in Richtung Tor. Die Russen bekommen aber noch ein Bein dazwischen.
39
21:38
Bei Zhirkov geht es weiter. Das wäre eine herbe Schwächung für Russland gewesen.
38
21:37
Der Ball kommt zu Zielspieler Dzyuba. Der wuchtige Angreifer steht bei seinem Kopfball aber im Abseits.
37
21:37
Aleksandr Golovin wird von Leander Dendoncker zu Fall gebracht. Gute Freistoß-Möglichkeit für die Russen.
36
21:36
Die nächste Verletzungs-Unterbrechung. Yuriy Zhirkov bleibt im Rasen hängen und muss erstmal vom Platz.
36
21:35
Russland macht zwei Fehler, Belgien macht zwei Tore. So spielt ein Spitzenteam.
35
21:34
Was für ein Start ins Spiel für Meunier. Russlands Torhüter Shunin lässt eine Flanke von Hazard nur abklatschen und bedient unfreiwillig Meunier. Der Rechtsverteidiger das BVB hält sein Fuß hin und trifft mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:0.
34
21:34
Meunier staubt ab und trifft zum 2:0
34
21:34
Tooor mit Links für Belgien, 2:0 durch Thomas Meunier
33
21:33
Belgien übernimmt die Initiative. Der WM-Dritte von 2018 wird besser.
32
21:31
Die Teams müssen sich kurz neu sortieren. Die Behandlungen haben nun doch einige Minuten gedauert und etwas die Ordnung durcheinandergebracht.
31
21:31
Und nun sind auch die Russen wieder komplett.
30
21:30
Einwechslung bei Russland: Denis Cheryshev
30
21:30
Auswechslung bei Russland: Daler Kuzyaev
30
21:29
Alderweireld versucht es aus der Distanz. Der Schuss geht aber weit drüber.
29
21:28
Auch bei Kuzyaev geht es wohl nicht weiter. Die Russen haben aber noch nicht gewechselt.
28
21:27
Der zweite BVB-Profi ist im Spiel. Thomas Meunier ersetzt Castagne, der nicht weiterspielen kann.
27
21:27
Einwechslung bei Belgien: Thomas Meunier
27
21:27
Auswechslung bei Belgien: Timothy Castagne
27
21:26
Castagne hat ein dickes Veilchen davongetragen und muss wohl raus. Kuzyaev hat einen dicken Turban verpasst bekommen, wirkt aber auch sehr angeschlagen.
26
21:25
Castagne und Kuzyaev sind im Mittelfeld mit den Köpfen zusammengeprallt und müssen behandelt werden. Solche Bilder will man gerade an einem Tag wie heute nicht mehr sehen.
25
21:24
Diese bringt nichts ein. Im Gegenteil: Die Russen können kontern. Auch dieser Angriff wird jedoch gestoppt.
24
21:23
Mertens setzt sich im Mittelfeld rustikal durch und leitet den Angriff über Lukaku ein. Carrasco holt dann immerhin einen Eckball raus.
23
21:22
Nächste dicke Chance für Belgien: Thorgan Hazard kommt im Strafraum über Umwege an den Ball und zieht direkt ab. Der russische Keeper Anton Shunin reagiert aber glänzend.
22
21:20
Das Spiel nimmt sich eine kurze Verschnaufpause. Die erste Welle der Russen hat Belgien überstanden. Die Red Devils übernehmen mehr die Kontrolle.
21
21:20
Belgien bringt etwas Ruhe in die Partie und lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen.
20
21:19
Klar ist natürlich auch: Solche Ballverluste sollten sich die Russen nicht allzu oft erlauben. Im Umschaltspiel gehören die Belgier zur Weltspitze.
19
21:18
Ein klassischer Lukaku: Der Stürmer der Belgier schnappt sich nach einem Fehlpass den Ball im Mittelfeld und ist dann einfach nicht aufzuhalten. Seine Ablage auf Dendoncker ist ebenfalls gut, der Abschluss dann jedoch nicht. Weiter 1:0.
18
21:17
Russland jetzt mit deutlich mehr Ballbesitz. Belgien kann sich gerade nicht wirklich befreien.
17
21:16
Die Idee der Russen ist klar: Lange Bälle auf Dzyuba, dann nachrücken und zur Not die zweiten Bälle gewinnen. Besonders schön ist das nicht, kann aber klappen.
16
21:16
Der nächste Abschluss der Russen: Ozdoev zielt aus knapp 18 Metern aber knapp daneben.
16
21:14
Die Russen scheinen nicht sonderlich geschockt zu sein. Sie greifen früher an und setzen die Belgier unter Druck.
14
21:14
Diese wird sogar gefährlich. Belgiens Schlussmann Thibaut Courtois ist aber zur Stelle und entschärft den Kopfball von Fernandes.
14
21:13
Nach einem langen Ball von Keeper Shunin legt Dzyuba ab auf Kuzyaev. Immerhin: die nächste Ecke.
12
21:12
Das ist natürlich genau der Start, den sich die Belgier erhofft haben. Jetzt muss Russland kommen, das bietet Räume zum Kontern.
11
21:11
Und dann klingelt es doch im Kasten. Lukaku stand zwar im Abseits. Da der Ball letztlich von einem russischen Abwehrspieler kam, ist das Tor aber korrekt. Der Favorit führt.
10
21:10
Lukaku trifft zum 1:0
10
21:10
Tooor mit Links für Belgien, 1:0 durch Romelu Lukaku
9
21:09
Die Belgier erstmals in der Nähe des Strafraums. Lukaku kann sich aber nicht durchsetzen. Es geht von vorne los.
8
21:07
Die russische Elf versucht es in der Anfangsphase immer wieder mit langen Bällen. Nach vorne bringt das zwar nicht viel, die Belgier kommen so aber zumindest nicht ins Spiel.
7
21:07
Die Ecke fliegt viel zu weit und bringt nichts ein.
5
21:06
Im Stadion wird es zum ersten Mal laut. Dzyuba holt die erste Ecke raus.
4
21:04
Beide Teams tasten sich noch ab. Ein bisschen Nervosität ist bei so einem EURO-Auftakt immer dabei.
3
21:02
Russland setzt in der Defensive auf eine Viererkette. Prinzipiell wird das Team von Trainer Stanislaw Tschertschessow wohl eher abwartend agieren.
2
21:01
Es wird spannend zu sehen sein, wie die Teams dieses Spiel angehen. Belgien als Favorit wird wohl das Spiel machen müssen.
1
21:00
Der Ball rollt. Das insgesamt vierte Spiel dieser EURO 2020 läuft.
1
21:00
Spielbeginn
21:00
Die Belgier knien kurz vor dem Anpfiff nieder und setzen ein Zeichen gegen Rassismus.
20:58
Der erste Sieger des Abends ist Belgiens Kapitän Jan Vertonghen. Er entscheidet sich für die richtige Farbe der Schiedsrichter-Münze und darf sich die Seite aussuchen. Seine Geste: Wir bleiben stehen.
20:58
Es kann losgehen. Nach den aufreibenden vergangenen Stunden, die Gott sei Dank gut ausgingen, hab zumindest ich schon wieder Lust auf Fußball.
20:55
Jetzt dürfen auch die Russen singen. An die Inbrunst der Italiener kommen sich nicht ganz heran, aber trotzdem sehr stimmgewaltig.
20:54
Die Teams sind auf dem Rasen, es folgen die Hymnen. Den musikalischen Anfang macht der Gast aus Belgien.
20:53
Die Teams befinden sich noch in den Katakomben. Belgiens Keeper Thibaut Courtois gibt sich betont lässig. Ob er in den kommenden 90 Minuten so entspannt bleiben kann, wird sich zeigen.
20:52
Der Anpfiff rückt näher und der wichtigste Spiel-Teilnehmer ist bereit: Der Spielball liegt schon auf seinem Platz. Nachdem er in Rom mit einem Mini-Auto auf den Platz gefahren wurde, zeigt sich Russland bodenständiger. Hier übernimmt diese Aufgabe ein kleiner Nachwuchs-Kicker.
20:49
Der Chef ist auch da. UEFA-Präsident Aleksander Ceferin lässt sich das Duell zwischen Russland und Belgien nicht entgehen und schaut von der Tribüne aus zu.
20:47
Die Ränge in St. Petersburg sind bereits gut gefüllt, die kleine Eröffnungs-Zeremonie läuft. Russland ist der vierte Gastgeber, der in das Turnier startet und will sich natürlich auch von seiner besten Seite zeigen.
20:41
Ich weiß nicht, wie es Ihnen und euch geht. Aber nach diesem Schock um Eriksen in Kopenhagen hätte ich nicht damit gerechnet, dass heute noch einmal an Fußball zu denken ist. Da es ihm aber laut dem dänischen Verband gut geht und sowohl die Dänen als auch die Finnen schon wieder richtig Fußball spielen, ist die Erleichterung doch sehr groß. Und die Fortsetzung des Spieltags in Ordnung.
20:34
Während die Russen also tiefstapeln, hört sich das in Belgien etwas anders an. In einem kurz vor dem Turnier veröffentlichten Video sprachen Trainer Roberto Martinez und die Spieler unisono davon, dass jetzt "Deviltime" sei. Die Goldene Generation um Kevin De Bruyne, Eden Hazard und Romelu Lukaku will nach dem dritten Platz bei der WM 2018 bei diesem Turnier noch einen draufsetzen.
20:30
Wie sind die Kräfteverhältnisse heute einzuschätzen? Laut des russischen Stürmers Artjom Dsuba relativ klar: "Belgien ist der absolute Favorit in der Gruppe", sagte er bei der abschließenden Pressekonferenz. Wirklich widersprechen kann und will man ihm nicht. In der EM-Qualifikation gab es das Duell nämlich auch schon: Belgien gewann beide Partien – mit 3:1 und 4:1.
20:24
Umrahmt wird die Partie heute übrigens von 34.117 Zuschauern. Das Stadion in St. Petersburg darf zur Hälfte gefüllt werden.
20:16
Der bekannteste und gefährlichste Spieler der Russen ist zweifelsfrei Artem Dzyuba. Der Stürmer von Zenit St. Petersburg wurde mit 20 Treffern Torschützenkönig der heimischen Liga und soll nun auch in der Nationalelf knipsen. In Deutschland bestens bekannt ist vor allem Trainer Stanislaw Tschertschessow. Der 57-Jährige hütete während seiner aktiven Karriere unter anderem das Tor von Dynamo Dresden.
20:13
Kommen wir zu den Aufstellungen: Bei den Belgiern stehen mit Dedryck Boyata von Hertha BSC und Thorgan Hazard von Borussia Dortmund zwei Bundesliga-Spieler in der Startelf. Trainer Roberto Martinez setzt auf ein 3-4-3-System und hofft wohl vor allem auf Tore von Romelu Lukaku und Dries Mertens. Eden Hazard nimmt erst einmal auf der Bank Platz.
20:09
Auch wenn wir uns hier natürlich auf das Spiel zwischen Belgien und Russland konzentrieren, kommt die wichtigste Nachricht des Abends aus Kopenhagen: Christian Eriksen ist laut dem dänischen Verband "stabil und wach". Das Spiel wird um 20.30 Uhr fortgesetzt.
20:08
Einen kurzfristigen Ausfall gibt es auch bei den Russen: Andrej Mostowoi wurde positiv auf das Coronavirus getestet und aus dem Kader gestrichen.
20:06
Zu den Fakten: Belgien muss zum EURO-Auftakt ohne Kevin De Bruyne und Axel Witsel auskommen. Das Mittelfeld-Duo ist noch angeschlagen und gar nicht erst mit nach St. Petersburg gereist.
20:00
Zugegeben: Es fällt schwer, weiter über Fußball zu schreiben und zu reden. Aber nach den schlimmen Bildern beim Spiel zwischen Dänemark und Finnland rollt heute tatsächlich noch einmal der Ball. Der Geheimfavorit aus Belgien steigt gegen Russland ins Turnier ein.
90
22:52
Spielende
90
22:50
Offizielle Nachspielzeit: 2 Minuten
88
22:48
Tor für Belgien, 3:0 durch Romelu Lukaku
77
22:38
Einwechslung bei Belgien -> Dennis Praet
77
22:38
Auswechslung bei Belgien -> Yannick Carrasco
77
22:37
Einwechslung bei Belgien -> Thomas Vermaelen
77
22:37
Auswechslung bei Belgien -> Jan Vertonghen
72
22:31
Einwechslung bei Belgien -> Eden Hazard
72
22:31
Auswechslung bei Belgien -> Dries Mertens
63
22:24
Einwechslung bei Russland -> Aleksey Miranchuk
63
22:23
Auswechslung bei Russland -> Denis Cheryshev
63
22:23
Einwechslung bei Russland -> Maksim Mukhin
63
22:23
Auswechslung bei Russland -> Roman Zobnin
46
22:05
Einwechslung bei Russland -> Igor Diveev
46
22:05
Auswechslung bei Russland -> Dmitry Barinov
46
22:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit: 4 Minuten
43
21:43
Einwechslung bei Russland -> Vyacheslav Karavaev
43
21:43
Auswechslung bei Russland -> Yuriy Zhirkov
34
21:34
Tor für Belgien, 2:0 durch Thomas Meunier
29
21:30
Einwechslung bei Russland -> Denis Cheryshev
29
21:30
Auswechslung bei Russland -> Daler Kuzyaev
27
21:27
Einwechslung bei Belgien -> Thomas Meunier
27
21:27
Auswechslung bei Belgien -> Timothy Castagne
10
21:10
Tor für Belgien, 1:0 durch Romelu Lukaku
1
21:00
Spielbeginn

Aufstellung

Belgien
Belgien

1
Thibaut Courtois
2
Toby Alderweireld
4
Dedryck Boyata
5
Jan Vertonghen
77.
21
Timothy Castagne
27.
8
Youri Tielemans
11
Yannick Carrasco
77.
19
Leander Dendoncker
9
Romelu Lukaku
10.
88.
14
Dries Mertens
72.
16
Thorgan Hazard

Russland
Russland

1
Anton Shunin
2
Mário Fernandes
5
Andrei Semyonov
14
Georgi Dzhikiya
18
Yuriy Zhirkov
43.
7
Magomed Ozdoev
8
Dmitry Barinov
46.
11
Roman Zobnin
63.
17
Aleksandr Golovin
23
Daler Kuzyaev
29.
22
Artem Dzyuba

Reservespieler

15
Thomas Meunier
34.
27.
10
Eden Hazard
72.
3
Thomas Vermaelen
77.
26
Dennis Praet
77.
12
Simon Mignolet
13
Matz Sels
18
Jason Denayer
23
Michy Batshuayi
20
Christian Benteke
22
Nacer Chadli
25
Jérémy Doku
24
Leandro Trossard

Reservespieler

6
Denis Cheryshev
29.
63.
4
Vyacheslav Karavaev
43.
3
Igor Diveev
46.
15
Aleksey Miranchuk
63.
26
Maksim Mukhin
63.
12
Yury Dyupin
16
Matvey Safonov
24
Roman Evgenyev
20
Aleksey Ionov
9
Aleksandr Sobolev
10
Anton Zabolotny
19
Rifat Zhemaletdinov

Statistik

Belgien
Russland
Zweikämpfe
56,29 %
43,71 %
Ballbesitz in %
63,96 %
36,04 %
Schüsse
9
6
Pässe ges.
663
309
Erfolgreiche Pässe
91,7 %
76,7 %
Ecken
2
4
Fouls verübt
8
9
Abseits
0
4
Gelb
0
0
Gelb-Rot
0
0
Rot
0
0

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1BelgienBelgienBelgienBEL22005:146
2FinnlandFinnlandFinnlandFIN21011:103
3RusslandRusslandRusslandRUS21011:3-23
4DänemarkDänemarkDänemarkDEN20021:3-20
  • Nächste Runde
  • Qualifikation möglich