Sportschau Logo
  • SV Darmstadt 98
    4
    4
    Eintracht Braunschweig
    0
    0
  • FC St. Pauli
    0
    0
    VfL Osnabrück
    1
    0
  • SV Sandhausen
    1
    1
    Erzgebirge Aue
    4
    2
  • Jahn Regensburg
    2
    0
    Würzburger Kickers
    1
    0
  • Karlsruher SC
    1
    1
    SC Paderborn 07
    0
    0
  • 1. FC Heidenheim 1846
    3
    2
    Hamburger SV
    2
    2
  • Hannover 96
    0
    0
    Holstein Kiel
    3
    0
  • 1. FC Nürnberg
    2
    1
    SpVgg Greuther Fürth
    3
    2
  • VfL Bochum
    5
    1
    Fortuna Düsseldorf
    0
    0
1. FC Nürnberg - SpVgg Greuther Fürth
Nürnberg - Gr. Fürth
2:3
1:2
90
15:27
Fazit:
Mit 3:2 gewinnt Fürth auswärts in Nürnberg und übernimmt damit die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Dabei muss der Club, der nach starker Schlussoffensive durchaus noch gute Chancen zum Ausgleich hatte, sich in erster Linie an die eigene Nase fassen. Bei allen drei Gegentoren präsentierte sich die Defensive nicht zweitligatauglich. Nach schlafmützigem Wiederanpfiff hätte es sogar problemlos 1:4 oder sogar 1:5 stehen können. Dann aber gingen die Kleeblätter in diesem Frankenderby, das insgesamt wenig von einem Derby hatte, zu früh in den Verwaltungsmodus. Ein Ausrutscher von Sarpei brachte den Club noch einmal zurück ins Spiel, der im Spiel nach vorne aber insgesamt zu harmlos blieb und somit unterm Strich auch verdient als Verlierer vom Platz geht.
90
15:23
Gelbe Karte für Robert Klauß (1. FC Nürnberg)
Robert Klauß ist mit dem pünktlichen Abpfiff nicht einverstanden und sprintet schreiend auf Schiedsrichter Brych zu. Der Unparteiische zückt dafür nach Abpfiff noch die erste Gelbe Karte dieses Frankenderbys.
90
15:22
Spielende
90
15:22
Valentini schlägt die Flanke scharf vors gegnerische Tor, wo Schleusener das Kopfballduell gewinnt und aus sechs Metern wirklich nur um wenige Zentimeter das Gästetor verfehlt. Fürth muss weiter zittern.
90
15:20
Drei Minuten gibt es noch on top. Fürth igelt sich im eigenen Strafraum ein und Nürnberg wirft noch einmal alles nach vorne.
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
15:19
Was für eine Chance! Nach einem Geis-Freistoß aus dem linken Halbfeld will Schäffler zum Fallrückzieher hoch, kommt aber nicht ans Leder. Der zweite Ball landet dann bei Schleusener, der aus 14 Metern flach abzieht, die Kugel aber knapp am linken Pfosten vorbei ins Toraus setzt.
87
15:17
Hans Nunoo Sarpei rutscht bei einer Handwerker-Hereingabe schon wieder aus und hat mächtig viel Glück, dass hinter ihm kein Spieler der Hausherren mehr steht, der hieraus Profit schlagen könnte.
85
15:14
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
85
15:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
84
15:13
Der eingewechselte Schleusener wird von Dovedan mit einem hohen Ball in den Sechzehner geschickt und nimmt das Leder direkt. Burchert hat allerdings aufgepasst und läuft im richtigen Moment raus, was den Winkel verkürzt. So kann er diese gefährliche Situation zur Ecke bereinigen, die dann verpufft.
82
15:11
Die letzten zehn Minuten laufen und der Club wittert noch einmal die Chance, heranzukommen. Nürnberg läuft gegen tiefstehende Gäste, die sich in der letzten halben Stunde fast vollständig zurückgezogen haben, engagiert an.
79
15:10
Beide Trainer nutzen die kurze Unterbrechung nach dem Anschlusstreffer, um erneut zu wechseln.
79
15:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Bauer
79
15:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
79
15:09
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Behrens
79
15:09
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
79
15:09
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
79
15:09
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
78
15:07
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:3 durch Nikola Dovedan
Was für ein Slapstick-Tor, mit dem der Club auf 2:3 herankommt! Hans Nunoo Sarpei gewinnt den Zweikampf und hat eigentlich alles im Griff. Bei einer Drehung im eigenen Sechzehner rutscht er dann aber völlig ohne Gegnereinwirkung aus. Nikola Dovedan, der im Pressing nah dran ist, schaltet sofort und schießt das Leder aus elf Metern flach ins linke untere Eck. Was für ein Geschenk!
76
15:06
Dovedan setzt sich über links durch und dringt in den Strafraum ein. Gegen drei Spieler der Weiß-Grünen kann er sich alleine aber nicht mehr behaupten. Sein abgefälschter Schuss aufs kurze Eck ist ein gefundenes Fressen für Burchert, der zeitig am Boden ist und das Spielgerät dort dingfest macht.
74
15:03
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Anton Stach
74
15:03
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Sebastian Ernst
72
15:02
Fürth lässt die Zügel aber sehr locker, weshalb der Club nun wieder auffälliger agiert. Lohkemper versucht unter Bedrängnis das Leder irgendwie an Burchert vorbei zu spitzeln, was ihm auch gelingt. Der Ball kullert aber viel zu langsam in Richtung Torlinie, sodass Raum im Sprint schneller ist und das Leder gut einen Meter vor dem Überqueren der Torlinie abfangen kann.
70
15:00
Mavraj spielt einen katastrophalen Fehlpass in die Füße von Dovedan, der im Drei-gegen-Zwei eigentlich alle Möglichkeiten hat. Der Österreicher zögert allerdings zu lange und spielt im entscheidenden Moment dann sogar noch einen Fehlpass. Nürnberg bleibt im Spiel nach vorne einfach viel zu harmlos.
68
14:58
Hack schlenzt das Leder mit viel Schnitt zum zweiten Pfosten, wo Schäffler sich mit einem Schubser von Meyerhöfer befreit und den Kopfball hoch, aber zu zentral auf den Kasten drückt. Burchert kann die Kugel über den Pfosten zur Ecke lenken, die nichts weiter einbringt.
65
14:54
Geis findet mit einer gefühlvollen Flanke von der rechten Seite Schäffler, der aus sechs Metern zum Kopfball kommt, die Kugel allerdings nicht kontrolliert genug auf den Kasten der Gäste bringt. Burchert steht goldrichtig und fängt den zu zentralen Ball ohne Mühe.
64
14:53
Schäffler ist fast vollständig von der Fürther Hintermannschaft abgemeldet. Im Spiel nach vorne fehlen somit fast immer die Anspielstationen. Hack probiert es aus purer Verzweiflung heraus aus 28 Metern direkt, trifft aber den Ball nicht richtig. Der langsame Flachschuss geht mehrere Meter links am Kasten von Burchert vorbei.
61
14:50
Nach fulminantem Start in die zweiten 45 Minuten überlässt Fürth den Gastgebern zunehmend den Ball. Die Spielvereinigung geht deutlich tiefer ins Gegenpressing und nimmt den Fuß ein wenig vom Gaspedal.
58
14:49
Nürnberg wirkt insgesamt sehr unruhig. Einerseits will der Club dieses Frankenderby noch nicht abschreiben. Andererseits ist gegen eine defensiv sehr gut postierte Fürther Hintermannschaft aber kaum ein Kraut gewachsen, zumal die Kleeblätter mit schnellem Umschaltspiel immer wieder sofort zur Stelle sind, wenn der Ball verloren geht.
55
14:46
Hack kombiniert sich mit zwei Doppelpässen mit Valentini und Lohkemper in den Strafraum vor und will seinen starken Spielzug dann mit einem Sahnetor krönen. Per Außenrist versucht er das Leder ins lange Eck zu zaubern. Zu ambitioniert. Der Ball geht deutlich am Kasten von Burchert vorbei ins Aus. Abstoß Fürth.
54
14:44
Die Hausherren kommen zu einem kleinen Entlastungsangriff. Hrgota muss zum Foul greifen, was dem Club den Freistoß einbringt. Die Defensive der Weiß-Grünen steht aber sicher und lässt auch bei diesem ruhenden Ball aus dem linken Halbfeld nichts anbrennen.
51
14:41
Pfosten für Fürth! Wahnsinn! Der Club zeigt Auflösungserscheinungen! Die Abwehr ist ein reiner Hühnerhaufen! Hier muss eigentlich das 4:1 fallen! Erst köpft Ernst aus fünf Metern Mathenia an und dann kracht der abgefälschte Nachschuss von Green an den linken Pfosten.
48
14:39
Latte für Fürth! Um ein Haar steht es sogar direkt 4:1. Green setzt sich über links durch, zieht nach innen und visiert mit seinem Rechtsschuss das lange Eck an. Das Leder knallt an die Unterkante der Latte und kommt haarscharf vor der Torlinie wieder auf, ehe es ins Feld zurückspringt. Riesendusel für den völlig schlaftrunkenen Club!
47
14:36
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:3 durch Branimir Hrgota
Das ist die kalte Dusche für den Club, der bei diesem ersten Angriff der Fürther überhaupt nicht auf dem Platz steht. Die Spielvereinigung kann sich über fünf Stationen mühelos in den gegnerischen Sechzehner kombinieren, ohne dass ein Verteidiger der Nürnberger hingeht. Ernst steckt dann für Hrgota durch, der das Leder aus zehn Metern ins linke obere Eck zimmert. Keine Abwehrchance für Mathenia.
46
14:35
Weiter geht's im Frankenderby. Bei den Hausherren übernimmt Dovedan für Nürnberger. Die Gäste stehen unverändert auf dem Feld.
46
14:34
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
46
14:34
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:21
Halbzeitfazit:
Mit einer 2:1-Führung geht Fürth beim Erzrivalen Nürnberg in die Kabine. In einem taktisch geprägten Spiel, das phasenweise sehr statisch war, weil sich beide Teams mit konzentrierten Defensivleistungen neutralisierten, präsentierten sich insbesondere die Gastgeber zu harmlos. Das Konzept der Nürnberger war bislang ausgesprochen berechenbar: Hohe Bälle auf Schäffler und darauf hoffen, dass der das Leder irgendwie verwertet, was ihm in der achten Minute per Kopf auch gelang. Zumeist hatte das Kleeblatt den Angreifer aber gut im Griff. Auf der anderen Seite profitierte Fürth bei ebenfalls nicht übermäßig viel Kreativität im Spiel nach vorne von Nachlässigkeiten der Club-Defensive. Nielsen blieb zwei Mal eiskalt und ist mit seinen beiden Toren bislang der Mann des Spiels.
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Valentini schlägt noch einmal eine Flanke aus dem rechten Halbfeld auf den ersten Pfosten, wo Schäffler seinen Körper reinwirft, den Ball unter Bedrängnis per Grätsche aber aus schwierigem Winkel nicht mehr aufs Tor bringt. Abstoß Fürth.
45
14:17
Zwei Minuten gibt es noch on top. Wirklich viel passiert im Moment auf dem Platz allerdings nicht.
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
14:14
Nach Green-Freistoß aus dem rechten Halbfeld brennt abermals nichts im Nürnberger Strafraum an. Mavraj behauptet zwar den zweiten Ball, setzt den Distanzschuss aus 20 Metern aber deutlich links am Pfosten der Gastgeber vorbei. Abstoß Nürnberg.
39
14:12
Wirklich viel Tempo hat das Tor allerdings nicht in die Partie gebracht. Es bleibt weiterhin ein eher statisches Frankenderby. Bereits nach dem 0:1-Rückstand konnte der Club aber weitestgehend aus dem Nichts heraus antworten.
36
14:07
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Håvard Nielsen
Dann ist aber auf einmal doch Platz da und Nielsen erhöht auf 2:1. Raum bedient den Angreifer im Zentrum, für den sich überhaupt kein Club-Spieler interessiert. Seine Anspielstationen sind zwar allesamt gedeckt, aber angegriffen wird der Norweger nicht, der somit kurzerhand fünf Meter geht und aus 18 Metern einfach mit rechts Maß auf das lange Eck nimmt. Genau dort schlägt die Kugel bei völlig freier Schussbahn dann auch zur 2:1-Führung ein.
35
14:07
Inzwischen ist das Spiel recht statisch. Kein Team ist bereit, zu Lasten der eigenen Defensivarbeit zu viel zu riskieren, sodass kaum Überzahlsituationen entstehen. Immer wieder müssen Angriffe in Ermangelung an Anspielstationen abgebrochen werden, was dem Spiel das Tempo raubt.
32
14:04
Auch dieser Green-Freistoß aus dem linken Halbfeld nach Mühl-Foul an Hrgota findet keinen Abnehmer im Zentrum. Die Nürnberger stehen insgesamt sehr eng am Gegner und lassen defensiv sehr wenig anbrennen.
29
14:01
Hrgota erobert den Ball im Nachsetzen und steckt sofort für Green durch. Der will es aus 19 Metern direkt machen und mit den Innenrist aufs lange Eck schlenzen. Er trifft das Leder aber nicht optimal, sodass lediglich ein harmloses Schüsschen aufs Zentrum herauskommt. Kein Problem für Mathenia, der das Spielgerät mühelos unter sich begräbt.
27
13:59
Der Spielvereinigung fehlen im Spiel nach vorne die zündenden Ideen. Valentini bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld nach Valentini-Foul an Raum viel zu flach in den Sechzehner. Das strahlt keinerlei Gefahr aus.
25
13:57
Auf der anderen Seite macht Hrgota es alleine, setzt sich bei seinem Schussversuch aus 15 Metern aber von zwei Spielern begleitet nicht durch. Der nicht optimal getroffene Flachschuss geht gut einen Meter rechts neben dem Pfosten von Mathenia ins Aus. Abstoß Nürnberg.
24
13:56
Zu wenig! Lohkemper hat über rechts richtig viel Platz, spielt dann aber einen zu unsauberen Querpass in den Rücken von Schäffler. Dem verspringt bei der Ballannahme dann auch noch die Kugel. Trotzdem kann er auf den startenden Hack durchstecken, der aus zehn Metern wuchtig mit rechts das lange Eck anvisiert. Nur wenige Zentimeter links am Pfosten vorbei rauscht der Flachschuss ins Toraus. Glück für das Kleeblatt.
21
13:53
Jetzt kommt Fürth über links nach vorne. Green schlägt eine Flanke scharf in den Sechzehner und Sørensen schießt sich beim Klärversuch den Ball an die eigene Hand. Schiedsrichter Brych entscheidet allerdings auf Weiterspielen.
18
13:50
Fürth hat zwar die meiste Zeit über den Ball, aber Nürnberg fängt mit dem eigenen Ballbesitz im Moment deutlich mehr an. Valentini hat Platz und schickt erneut den immer anspielbaren Hack, der erneut zur Flanke kommt und schon wieder Schäffler findet. Dessen Kopfball wird aber in den sonnigen Himmel geblockt. Burchert pflückt die Kugel sicher aus der Luft.
16
13:47
Hack flankt aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner, wo sich Schäffler auf Höhe des Elfmeterpunktes zum Fallrückzieher hochschraubt, das Leder allerdings nicht voll erwischt. Der Ball geht einen Meter links am Kasten von Burchert ins Toraus. Abstoß Fürth.
14
13:46
Der 1. FC Nürnberg macht die Räume nun deutlich besser zu. Fürth findet im gegnerischen Drittel kaum Anspielstationen. Zwar haben die Weiß-Grünen den Ballbesitzvorteil klar auf ihrer Seite, erarbeiten sich im Moment aber nichts Zwingendes.
11
13:42
Das Kleeblatt zeigt sich wenig beeindruckt vom überraschenden Ausgleich. Die Spielvereinigung bringt weiter ihr Kurzpassspiel aufs Feld und lauert auf Lücken in der Nürnberger Defensive.
8
13:39
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Manuel Schäffler
Mit dem ersten nennenswerten Vorstoß ins gegnerische Drittel gleicht der Club aber prompt auf 1:1 aus. Robin Hack setzt sich über rechts durch, behauptet die Kugel gegen Julian Green und flankt dann von der Grundlinie aus hoch auf den zweiten Pfosten. Dort lauert Manuel Schäffler, der das Spielgerät aus vier Metern auch noch gegen den Lauf des chancenlosen Sascha Burchert per Kopf in die Maschen wuchtet.
6
13:38
Die Fürther, die in der Blitztabelle auf Platz eins klettern, strotzen jetzt regelrecht vor Selbstvertrauen. Der Club kann sich fast gar nicht befreien und kommt nicht im Spiel an. Die Gäste kombinieren sich mit ihrem Kurzpassspiel sicher über das Feld.
3
13:34
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Håvard Nielsen
Mit 1:0 starten die Gäste fulminant in die Partie. Nürnberg macht es dem Kleeblatt hierbei aber deutlich zu leicht. Ein langer Ball von Mavraj landet bei Hrgota, der für den startenden Nielsen durchsteckt. Im Eins-gegen-Eins packt der Angreifer dann aus zehn Metern einen Chip aus, mit dem er den herauseilenden Mathenia mustergültig überlupft. Im linken Eck schlängt das Leder zur frühen Führung ein.
1
13:31
Der Ball rollt im Max-Morlock-Stadion. Die Hausherren treten in Rot-Schwarz an. Die Gäste sind komplett in Grün gekleidet. Los geht's.
1
13:31
Spielbeginn
13:03
Insgesamt spricht die Bilanz für den Club, der 139 der schon 266 Frankenderbys gewinnen konnte. Von den letzten 22 Aufeinandertreffen jedoch konnte Nürnberg gerade einmal drei Partien für sich entscheiden. Das letzte Aufeinandertreffen im Max-Morlock-Stadion endete am 13. Juni 2020 mit einer 0:1-Niederlage der Rot-Weißen, die nur eines ihrer letzten sieben Heimspiele gegen Fürth gewinnen konnten (ein Remis, fünf Niederlagen).
12:55
Spielt der HSV heute im Parallelspiel in Heidenheim maximal remis und gewinnt Fürth das Frankenderby, würde die Truppe von Stefan Leitl auf Rang eins in der aktuellen Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga klettern. Die Spieler, mit denen dieser Coup gelingen soll, sind exakt die gleichen, die am vergangenen Sonntag Jahn Regensburg mit 3:1 bezwangen. Stefan Leitl schickt seine erste Feld unverändert aufs Feld.
12:48
Greuther Fürth geht derweil mit richtig viel Rückenwind in das 267. Frankenderby der Geschichte. Das Kleeblatt gewann bei drei Remis und einer Niederlage zwar keines seiner ersten vier Ligaspiele. Anschließend jedoch blieb rein gar nichts mehr liegen. Die Weiß-Grünen gewannen vier Partien in Serie und kletterten mit dieser Ausbeute zuletzt sogar auf einen Aufstiegsplatz.
12:40
Um die Rechnung mit dem Kleeblatt zu begleichen, vertraut Robert Klauß der gleichen Elf, die am Montag mit 4:1 in Osnabrück siegte. Lediglich Pascal Köpke, der mit Kreuzbandriss in der zwölften Minute an der Bremer Brücke ausgewechselt werden musste, wird heute von jenem Mann in der Startelf ersetzt, der in Osnabrück für ihn ins Spiel kam und kurze Zeit später prompt den Treffer zum 2:0 erzielte: Fabian Nürnberger.
12:34
Der Club konnte am Montagabend eine Negativserie von fünf Ligaspielen in Folge ohne Sieg mit einem 4:1-Auswärtssieg in Osnabrück eindrucksvoll beenden. Nun gilt es für den neunmaligen Deutschen Meister im Frankenderby gegen den Erzrivalen nachzulegen, der um ein Haar für den Abstieg der Rot-Weißen mitverantwortlich gewesen wäre. Am 34. Spieltag der Vorsaison verlor Fürth zuhause mit 1:2 gegen den KSC, der Nürnberg damit überholte und auf den Relegationsplatz verdrängte.
12:32
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Max-Morlock-Stadion, wo heute um 13:30 Uhr der 1. FC Nürnberg die SpVgg Greuther Fürth im Rahmen des neunten Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga empfängt.
90
15:23
Gelbe Karte für Robert Klauß (1. FC Nürnberg)
90
15:22
Spielende
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit: 3 Minuten
85
15:14
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Jamie Leweling
85
15:14
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Håvard Nielsen
79
15:09
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Maximilian Bauer
79
15:09
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Paul Seguin
79
15:09
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Hanno Behrens
79
15:09
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Tom Krauß
79
15:09
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Fabian Schleusener
79
15:09
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Felix Lohkemper
78
15:07
Tor für 1. FC Nürnberg, 2:3 durch Nikola Dovedan
74
15:03
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Anton Stach
74
15:03
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth -> Sebastian Ernst
47
14:36
Tor für SpVgg Greuther Fürth, 1:3 durch Branimir Hrgota
46
14:34
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg -> Nikola Dovedan
46
14:34
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg -> Fabian Nürnberger
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:18
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit: 2 Minuten
36
14:07
Tor für SpVgg Greuther Fürth, 1:2 durch Håvard Nielsen
8
13:39
Tor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Manuel Schäffler
3
13:34
Tor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch Håvard Nielsen
1
13:31
Spielbeginn

Aufstellung

1. FC Nürnberg
1. FC Nürnberg

26
Christian Mathenia
4
Asger Sørensen
6
Tim Handwerker
15
Fabian Nürnberger
46.
22
Enrico Valentini
28
Lukas Mühl
5
Johannes Geis
14
Tom Krauß
79.
7
Felix Lohkemper
79.
9
Manuel Schäffler
8.
17
Robin Hack

SpVgg Greuther Fürth
SpVgg Greuther Fürth

30
Sascha Burchert
5
Mërgim Mavraj
18
Marco Meyerhöfer
23
Paul Jaeckel
14
Hans Nunoo Sarpei
15
Sebastian Ernst
74.
22
David Raum
33
Paul Seguin
79.
10
Branimir Hrgota
47.
16
Håvard Nielsen
3.
36.
85.
37
Julian Green

Reservespieler

10
Nikola Dovedan
78.
46.
18
Hanno Behrens
79.
23
Fabian Schleusener
79.
29
Christian Früchtl
35
Noel Knothe
13
Pius Krätschmer
25
Oliver Sorg
36
Simon Rhein
24
Virgil Misidjan

Reservespieler

24
Anton Stach
74.
4
Maximilian Bauer
79.
40
Jamie Leweling
85.
1
Marius Funk
2
Simon Asta
32
Abdourahmane Barry
21
Timothy Tillman
19
Dickson Abiama
7
Robin Kehr

Statistik

1. FC Nürnberg
Nürnberg
SpVgg Greuther Fürth
Gr. Fürth
Laufleistung
115,63 km
119,6 km
Sprints
209
183
Zweikämpfe
49,25 %
50,75 %
Ballbesitz in %
47,13 %
52,87 %
Schüsse
18
10
Pässe ges.
380
448
Erfolgreiche Pässe
77,11 %
82,14 %
Ecken
5
0
Fouls verübt
13
11
Gelb
1
0
Gelb-Rot
0
0
Rot
0
0

Blitzabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF953119:10918
2VfL BochumVfL BochumBochumBOC952217:9817
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV952219:14517
4Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE944113:8516
5VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN944113:11216
6Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE943214:9515
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP942314:8614
8Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC941414:10413
91. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH933315:13212
10Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV933313:14-112
11SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98933316:18-212
12Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9593248:15-711
131. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN924316:15110
14Hannover 96Hannover 96HannoverH96931512:13-110
15SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS92259:16-78
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS92259:21-128
17FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP914412:17-57
18Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK91179:21-124
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg