Sportschau Logo
  • SG Flensburg-Handewitt
    30
    18
    Rhein-Neckar Löwen
    27
    14
  • Bergischer HC
    24
    8
    MT Melsungen
    24
    11
  • GWD Minden
    21
    12
    DHfK Leipzig
    25
    9
  • Die Eulen Ludwigshafen
    25
    10
    HSG Wetzlar
    31
    17
  • Frisch Auf! Göppingen
    24
    13
    TSV Hannover-Burgdorf
    27
    15
  • HBW Balingen
    25
    13
    HSG Nordhorn-Lingen
    23
    8
  • Füchse Berlin
    30
    11
    HC Erlangen
    23
    11
  • TBV Lemgo Lippe
    24
    15
    SC Magdeburg
    32
    12
  • TVB 1898 Stuttgart
    21
    7
    THW Kiel
    29
    13
TVB 1898 Stuttgart - THW Kiel
Bittenfeld - THW Kiel
21:29
7:13

Liveticker

60
15:05
Fazit:
Der THW Kiel feiert einen 29:21-Auswärtssieg beim TVB 1898 Stuttgart und kehrt an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga zurück. Nach ihrer 13:7-Pausenführung erlaubten sich die Zebras in allen Bereichen Nachlässigkeiten und ließen die nun konsequenter auf schnelles Umschalten setzenden Schwaben auf zwei Treffer bereits in der 39. Minute verkürzen. Nachdem die Hausherren sogar den Anschluss hergestellt hatten (43.), versuchte Gästetrainer Jícha, seine Mannschaft mit einer wütenden Auszeitansprache wachzurütteln. Dies gelang erst nur bedingt: Der Rekordmeister hielt die Wild Boys zwar auf Abstand, lag in Minute 49 aber lediglich mit zwei Toren vorne. Erst in der Folge schafften die Zebras auch dank des eingewechselten Torhüters Quenstedt (vier Paraden bei fünf Würfen) einen 7:0-Lauf und sicherten sich damit doch noch einen deutlich Erfolg in der Fremde. Die Ostseestädter schieben sich damit wieder auf Rang eins vor; das Schweikardt-Team belegt mit der ersten Pleite nach drei Siegen den 15. Platz. Der TVB 1898 Stuttgart ist am zweiten Weihnachtstag zu Gast bei der TSV Hannover-Burgdorf. Der THW Kiel empfängt am Donnerstag Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten in einer weiteren Nachholpartie. Einen schönen Sonntag noch!
60
15:01
Spielende
60
15:01
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 21:29 durch Robert Markotić
Markotić kann in der letzten Minute zumindest noch die Durststrecke der Schwaben beenden.
60
15:01
Tor für THW Kiel, 20:29 durch Patrick Wiencek
60
15:01
Quenstedt bleibt ohne Gegentor, pariert auch Späths freien Wurf vom Kreis.
59
15:00
Tor für THW Kiel, 20:28 durch Domagoj Duvnjak
Duvnjaks Schlagwurf aus mittigen neuneinhalb Metern schlägt im linken Winkel ein.
57
14:58
Tor für THW Kiel, 20:27 durch Magnus Landin
Es wird doch noch deutlich! Der Linksaußen läuft ein, bekommt den Ball von Duvnjak und baut den Vorsprung aus sechs Metern auf sieben Treffer aus.
57
14:58
Bei drohendem Zeitspiel findet Häfner aus dem rechten Rückraum seinen Meister in Quenstedt.
55
14:56
Tor für THW Kiel, 20:26 durch Niclas Ekberg
Ekberg bestraft den nächsten Abspielfehler der Wild Boys mit dem nächsten Kontertor.
54
14:55
Wieling tritt vor seinem Absprung auf rechts den Kreis. Wieder kommen die Hausherren nicht zum Abschluss.
53
14:53
Schweikardt reagiert auf den 0:3-Lauf mit seinem dritten Team-Timeout.
53
14:52
Tor für THW Kiel, 20:25 durch Niclas Ekberg
52
14:52
Duvnjak fängt eine Verlagerung der Schwaben ab. Der Ball ist zurück beim THW.
51
14:51
Tor für THW Kiel, 20:24 durch Niclas Ekberg
Duvnjak bedient den eingelaufenen Ekberg mit einem ansatzlosen Anspiel. Der Schwede erzielt aus mittigen sechs Metern seinen achten Treffer.
51
14:51
Weiß überhasteter Sprungwurf aus dem zentralen Rückraum ist leichte Beute für Quenstedt.
50
14:50
Rote Karte für Steffen Weinhold (THW Kiel)
Wegen Stoßens kassiert Weinhold seine dritte Zeitstrafe und wird disqualifiziert.
50
14:50
2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)
50
14:49
Tor für THW Kiel, 20:23 durch Steffen Weinhold
Weinhold rennt in die zentrale Deckung hinein und schleudert aus sieben Metern in die linke Ecke.
49
14:49
Quenstedt übernimmt im Gästekasten für den nach der Pause schwachen Niklas Landin.
49
14:48
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 20:22 durch Robert Markotić
Markotić erzielt einen der wenigen Rückraumtreffer der Schwaben.
48
14:47
Jürgen Schweikardt macht von seiner T2-Karte Gebrauch.
48
14:46
Tor für THW Kiel, 19:22 durch Niclas Ekberg
Ekberg wird nach Faluvégis Fehlwurf lang geschickt und rennt allein auf Bitter zu, um diesen per Aufsetzer zu überwinden.
47
14:45
Tor für THW Kiel, 19:21 durch Patrick Wiencek
Nach Bitters Parade gegen Duvnjak schnappt sich Wiencek den Abpraller und vollendet aus halbrechten sechs Metern in die obere rechte Ecke.
47
14:44
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 19:20 durch Robert Markotić
Markotić stiehlt sich im Rücken der Kreisläufer weg, wird bedient und verkürzt sicher auf einen Treffer.
46
14:43
Tor für THW Kiel, 18:20 durch Niclas Ekberg
... Ekberg täuscht einmal an und wirft dann über Bitters linken Oberschenkel hinweg in die rechte Ecke.
45
14:43
Pekeler zieht gegen Röthlisberger einen Siebenmeter...
45
14:42
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 18:19 durch Dominik Weiß
... und auf der Gegenseite hebt Weiß im linken Rückraum hoch und netzt halbhoch rechts.
44
14:42
Bilyks Schlagwurf ist leichte Beute für Bitter...
43
14:40
Tor für THW Kiel, 17:19 durch Harald Reinkind
Reinkind bricht in der Mitte durch und überwindet Bitter mit einem flachen Wurf in die linke Ecke.
43
14:39
Filip Jícha nutzt seine T2-Karte.
43
14:38
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 17:18 durch Patrick Zieker
Der Anschluss ist da! Nach Reinkinds Fehlpass startet Zieker durch und trifft vom halblinken Kreis per zentralen Aufsetzer.
42
14:38
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 16:18 durch Robert Markotić
42
14:37
Machen es die Zebras nach dem deutlichen Pausenpolster tatsächlich noch einmal spannend?
41
14:37
Tor für THW Kiel, 15:18 durch Nikola Bilyk
Bilyk zieht von halblinks nach innen und netzt gegen Bitters Laufrichtung in die flache linke Ecke.
40
14:35
2 Minuten für Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart)
In dieser starken Phase der Schwaben bekommt Weiß eine Zeitstrafe aufgebrummt.
39
14:34
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:17 durch Patrick Zieker
Nur noch zwei! Nach einem Ballgewinn am eigenen Kreis rennt Zieker durch und wirft in den verwaisten Gästekasten.
38
14:34
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 14:17 durch Patrick Zieker
... Zieker entscheidet das Duell mit Landin mit einem gedrehten Aufsetzer in die rechte Ecke.
38
14:33
Es gibt Siebenmeter für den TVB...
38
14:33
Tor für THW Kiel, 13:17 durch Domagoj Duvnjak
37
14:33
2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)
37
14:32
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 13:16 durch Patrick Zieker
Rückstand halbiert! Zieker hebt vom linken Flügel ab und überwindet Landin mit einem Wurf in die lange Ecke.
37
14:32
Bitter stoppt Dahmkes freien Wurf vom linken Flügel mit dem rechten Oberschenkel.
37
14:32
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 12:16 durch Rudolf Faluvégi
36
14:31
Tor für THW Kiel, 11:16 durch Niclas Ekberg
... Ekbergs Strafwurfbilanz hat weiterhin nur einen Schönheitsfleck.
36
14:31
Weinhold holt einen Siebenmeter heraus...
36
14:30
In offensiver Hinsicht zeigen die Wild Boys gerade ein ganz anderes Gesicht als in Durchgang eins.
36
14:30
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 11:15 durch Tim Wieling
35
14:29
Tor für THW Kiel, 10:15 durch Niclas Ekberg
Bei drohendem Zeitspiel verlagert Weinhold im hohen Bogen auf den rechten Flügel. Von dort überwindet Ekberg Bitter mit einem Aufsetzer in die kurze Ecke.
34
14:28
2 Minuten für Rudolf Faluvégi (TVB 1898 Stuttgart)
Wegen absichtlichen Fußspiels kassiert der Ungar als erster TVB-Akteur eine Zeitstrafe.
34
14:28
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 10:14 durch Robert Markotić
33
14:27
Tor für THW Kiel, 9:14 durch Hendrik Pekeler
Durch Duvnjaks Bodenpass an den halblinken Kreis hat Pekeler freie Bahn und erzielt den ersten Gästetreffer nach dem Kabinengang.
32
14:26
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 9:13 durch Rudolf Faluvégi
Nach Duvnjaks Wurf in den Mittelblock schließt Faluvégi auf der Gegenseite aus der zweiten Reihe ab und hat Glück, dass die Kugel in die rechte Ecke durchrutscht.
31
14:25
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 8:13 durch Manuel Späth
Auf der Gegenseite bringt Späth den Konter aus zentralen sechs Metern erfolgreich zu Ende.
31
14:25
Pekeler scheitert vom Kreis im Fallen an Bitter.
31
14:24
Weiter geht's in Bad Cannstatt! Die Zebras sind zwar weit von ihrer Optimalform entfernt, doch gegen den verletzungsgeplagten und uneingespielten Rückraum der Wild Boys reicht ihnen eine mittelmäßige Angriffsleistung, um mit einem komfortablen Polster in den zweiten Durchgang zu gehen. Doch Vorsicht: Auch bei der jüngsten Pleite in Berlin hat Kiel einen klaren Vorsprung durch eigene Nachlässigkeiten nach der Pause verspielt.
31
14:24
Beginn 2. Halbzeit
30
14:11
Halbzeitfazit:
Der THW Kiel liegt zur Pause der Nachholpartie beim TVB 1898 Stuttgart mit 13:7 vorne. Nach einem 2:0-Start der Wild Boys (2.) hatten es die Zebras zwar von Anfang an mit einem starken Heimtorhüter Bitter zu tun, doch wegen der klaren Vorteile hinsichtlich des Positionsangriffs gingen sie schon nach sieben Minuten erstmals in Führung. Zwischen der 10. und der 22. Minute konnte der grandiose Gästeschlussmann Niklas Landin (zehn Paraden, 58 % Abwehrquote) seinen Kasten vernageln und ermöglichte den zuverlässig, aber nicht herausragend netzenden Vorderleuten einen 5:0-Lauf. Daraufhin konnte die Schweikardt-Truppe zunächst noch einmal auf drei Treffer herankommen (24., 26.), ließ dann vorne aber wieder abreißen, so dass alles für einen lockeren Erfolg der Norddeutschen spricht. Bis gleich!
30
14:10
Ende 1. Halbzeit
30
14:09
Tor für THW Kiel, 7:13 durch Harald Reinkind
Sechs vor für den Rekordmeister! Reinkind zimmert den Ball aus halbrechten neun Metern genau in das linke Kreuzeck.
29
14:07
Tor für THW Kiel, 7:12 durch Domagoj Duvnjak
Der Kroate stößt erneut in eine halblinke Lücke und überwindet Bitter mit einem Abschluss in die rechte Ecke.
28
14:07
Weiß wirft von der ungewohnten linken Außenbahn weit an der langen Ecke vorbei.
27
14:06
Tor für THW Kiel, 7:11 durch Ole Rahmel
Duvnjak fängt einen Querpass am eigenen Kreis ab und schickt Rahmel, der Bitter im Eins-gegen-Eins keine Abwehrchance lässt.
27
14:05
2 Minuten für Hendrik Pekeler (THW Kiel)
Als zweiter Spieler nach Weinhold kassiert Pekeler für ein Stoßen nach dem Weiß' Wurf eine Zeitstrafe.
27
14:05
Zieker scheitert am Ende eines Tempogegenstoßes am Landins linkem Bein. Der Ball bleibt aber bei den Hausherren.
26
14:04
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 7:10 durch Max Häfner
Aus dem Stand setzt Häfner das Spielgerät aus mittigen neun Metern in die halbhohe linke Ecke.
25
14:02
Stuttgart attackiert nun mit dem siebten Feldspieler.
25
14:02
Jürgen Schweikardt macht von seiner ersten Grünen Karte Gebrauch.
24
14:01
Tor für THW Kiel, 6:10 durch Domagoj Duvnjak
Duvnjak zieht von halblinks nach innen und schleudert wuchtig in die obere rechte Ecke.
24
14:00
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 6:9 durch Patrick Zieker
Der im vorläufigen EM-Kader stehende Zieker verkürzt wieder über links auf drei Treffer.
23
14:00
Ein bedrängter Bilyk-Wurf ist leichte Beute für Bitter.
22
13:58
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 5:9 durch Patrick Zieker
Endlich dürfen die Schwaben wieder jubeln! Zieker bekommt auf seiner linken Seite einen guten Winkel und ballert die Kugel rechts oben an Niklas Landin vorbei.
21
13:58
Tor für THW Kiel, 4:9 durch Niclas Ekberg
... wieder versenkt der Schwede das Spielgerät unten rechts.
21
13:58
Dahmke zieht auf seinem linken Flügel gegen Wieling einen Siebenmeter...
20
13:56
Tor für THW Kiel, 4:8 durch Patrick Wiencek
Wiencek wird am halblinken Kreis bedient und wirft in die flache rechte Ecke.
19
13:54
Filip Jícha nutzt seine T1-Karte.
19
13:54
Niklas Landin lenkt den nächsten Verlegenheitswurf Faluvégi um den linken Pfosten.
18
13:53
Seit über sieben Minuten haben die Schwaben nicht mehr getroffen.
18
13:53
Tor für THW Kiel, 4:7 durch Patrick Wiencek
Vom zentralen Kreis baut Wiencek den Gästevorsprung erstmals auf drei Treffer aus.
18
13:53
Häfner verpasst auf der Gegenseite den Anschluss.
18
13:52
Zarabec trifft aus mittigen acht Metern den rechten Pfosten.
17
13:52
Gelbe Karte für (TVB 1898 Stuttgart)
TVB-Coach Schweikardt meckert zum wiederholten Mal und handelt der Heimbank eine Verwarnung ein.
16
13:51
Bitter stoppt einen abgefälschten Reinkind-Sprungwurf ohne Probleme.
16
13:50
Pfattheicher scheitert vom rechten Flügel aus sehr gutem Winkel an Niklas Landin.
15
13:49
Tor für THW Kiel, 4:6 durch Niclas Ekberg
... diesmal bringt Ekberg den Ball humorlos unten rechts unter.
15
13:49
Pekeler zieht den nächsten Siebenmeter...
14
13:48
Nach einem Kempa-Anspiel von Ásgeirsson findet Pfattheicher vom rechten Flügel seinen Meister in Niklas Landin.
14
13:47
2 Minuten für Steffen Weinhold (THW Kiel)
Der verwarnte Nationalspieler zieht gegen Röthlisberger zu stark und wird für 120 Sekunden auf die Bank geschickt.
13
13:46
7-Meter verworfen von Niclas Ekberg (THW Kiel)
... der Schwede probiert es mit einem Heber, doch der fliegt hinten an die Latte.
13
13:46
Pekeler holt am halbrechten Kreis gegen Häfner einen Strafwurf heraus...
11
13:44
Tor für THW Kiel, 4:5 durch Miha Zarabec
Zarabecs Schlagwurf aus dem linken Rückraum schlägt in der halbhohen rechten Ecke ein.
10
13:43
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 4:4 durch Rudolf Faluvégi
Nach Häfner-Pass hebt der Ungar aus mittigen neun Metern ab und netzt präzise oben links.
10
13:43
Gelbe Karte für Robert Markotić (TVB 1898 Stuttgart)
10
13:43
Pekeler scheitert unbedrängt an Bitter.
9
13:42
THW-Torhüter Niklas Landin schnappt sich gegen Häfner den nächsten Wurf.
9
13:42
Weiss hält sich die rechte Schulter und muss außerhalb der Platte behandelt werden. Häfner kommt auf das Feld.
8
13:41
Der Rekordmeister liegt dank verbesserter Abwehrarbeit erstmals vorne.
8
13:41
Gelbe Karte für Steffen Weinhold (THW Kiel)
7
13:40
Tor für THW Kiel, 3:4 durch Niclas Ekberg
... Ekberg verwandelt von der Marke sicher in die flache rechte Ecke.
7
13:40
Gelbe Karte für Rudolf Faluvégi (TVB 1898 Stuttgart)
Am Ende eines Tempogegenstoßes wird Weinhold durch Faluvégi siebenmeterwürdig zu Fall gebracht...
6
13:39
Tor für THW Kiel, 3:3 durch Domagoj Duvnjak
Der Kroate schafft es auf halblinks auf siebeneinhalb Meter an das Heimtor und jagt das Spielgerät in das rechte Kreuzeck.
5
13:38
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 3:2 durch Patrick Zieker
Zieker läuft von links ein, wird in der Mitte bedient und lässt Landin aus sechs Metern keine Abwehrchance.
5
13:37
Tor für THW Kiel, 2:2 durch Rune Dahmke
Nach Bitters Parade gegen Ekberg schnappt sich Dahmke den Abpraller und versenkt ihn per Aufsetzer in die kurze Ecke.
4
13:36
Den zweiten Distanzversuch Faluvégis lenkt Niklas Landin in der flachen linken Ecke um den Pfosten.
3
13:35
Tor für THW Kiel, 2:1 durch Hendrik Pekeler
Der DHB-Akteur bringt den THW nach Anspiel durch Zarabec vom zentralen Kreis auf die Anzeigetafel.
2
13:35
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 2:0 durch Patrick Zieker
... der Linksaußen wird daraufhin direkt geschickt und vollendet den Tempogegenstoß in die Maschen.
2
13:35
Zarabec scheitert mit einem Schlagwurf aus halbrechten acht Metern an Bitter...
1
13:33
Filip Jícha setzt im Angriff auf Dahmke, Duvnjak, Zarabec, Reinkind, Ekberg und Pekeler. Niklas Landin hütet das Gästetor.
1
13:33
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 1:0 durch Rudolf Faluvégi
Der Ungar schraubt sich im linken Rückraum hoch und eröffnet nach 31 Sekunden den Torreigen mit einem Wurf in die halbhohe linke Ecke.
1
13:33
Jürgen Schweikardt schickt offensiv Zieker, Weiß, Faluvégi, Martkotić, Pfattheicher und Späth ins Rennen. Bitter startet im Heimkasten.
1
13:32
Stuttgart gegen Kiel – die ersten 30 Minuten laufen!
1
13:32
Spielbeginn
13:25
Die Einlaufzeremonie vor ausverkauftem Haus wurde soeben abgeschlossen.
13:16
Mit der Regeldurchsetzung im neunten Bundesligavergleich zwischen Schwaben und Ostseestädtern wurden Sebastian Grobe und Adrian Kinzel beauftragt. Das Gespann aus Braunschweig bzw. Bochum gehören zum Elitekader des DHB. Für die Spielaufsicht ist Jürgen Rieber zuständig; um die Zeitnahme kümmert sich Volker Hegel.
13:09
"Wir haben den Kopf verloren, Lehrgeld gezahlt, das schmerzt. Aber wir werden wieder aufstehen. Schon an diesem Sonntag", äußerte sich THW-Coach Filip Jícha schon unmittelbar nach dem Rückschlag in der Hauptstadt selbstbewusst und optimistisch. Bisher haben die Zebras sämtliche neun Pflichtspielvergleiche mit den Wild Boys für sich entschieden.
13:07
Die Erfolgssträhne des THW Kiel in der Handball-Bundesliga ist am Donnerstag gerissen. Nach zwischenzeitlicher Fünf-Tore-Führung musste sich der Rekordmeister bei den Füchsen Berlin mit 28:29 geschlagen geben, nachdem er durch zuvor vier doppelten Punktgewinnen in Serie trotz der beiden ausstehenden Nachholpartien seit über zwei Jahren die Spitzenreiterposition erobert hatte.
13:04
"Wir werden wieder versuchen, den Kielern einen großen Kampf zu bieten", ist bei TVB-Trainer Jürgen Schweikardt die Erinnerung an die 34:35-Heimniederlage gegen die Zebras im Viertelfinale des DHB-Pokals vor zwölf Tagen verständlicherweise noch sehr frisch. Die Schwaben haben durch die Erfolge im bisherigen Dezember den Anschluss an das Tabellenmittelfeld hergestellt und liegen satte sechs Zähler vor der Abstiegszone.
12:58
Der TVB 1898 Stuttgart befindet sich gerade auf einer Euphoriewelle, schließlich ist es ihm gelungen, erstmals in seiner fast viereinhalbjährigen Zugehörigkeit zur deutschen Eliteklasse drei Spiele in Serie für sich zu entscheiden: Die Wild Boys setzten sich zuletzt gegen die HSG Nordhorn-Lingen (29:24), bei der HSG Wetzlar (28:27) und gegen die MT Melsungen (31:28) durch.
12:50
Bereits seit Anfang September ist die Tabelle der Handball-Bundesliga durch die Kieler Teilnahme am IHF Super Globe in Saudi-Arabien etwas schräg; Ende September kam durch eine später terminierte Begegnung noch ein weiterer temporärer Nachteil für die Zebras hinzu. Heute in Bad Cannstatt und am Donnerstag vor eigenem Publikum gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten wird dieser endlich ausgeglichen.
12:42
Ein herzliches Willkommen zur Handball-Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! In einer Nachholpartie des 2. Spieltags empfängt der TVB 1898 Stuttgart den THW Kiel. Können die formstarken Schwaben den Rekordmeister ärgern?

Blitzabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1THW KielTHW KielTHW KielTHW161303484:4176726:6
2SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-HSGF171223457:3966126:8
3TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.HAN161123458:4283024:8
4SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburgSCM171205503:4554824:10
5Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenLöwenRNL171124483:4463724:10
6Füchse BerlinFüchse BerlinBerlinFBE161105453:4094422:10
7MT MelsungenMT MelsungenMelsungenMTM171016467:464321:13
8DHfK LeipzigDHfK LeipzigDHfK LeipzigLEI17908472:478-618:16
9HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlarWET16727450:448216:16
10Bergischer HCBergischer HCBHC06BHC17638458:470-1215:19
11Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingenFAG17719430:448-1815:19
12HC ErlangenHC ErlangenErlangenHCE16628416:428-1214:18
13HBW BalingenHBW BalingenBalingenBAL16538446:467-2113:19
14TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgoTBV175210464:490-2612:22
15TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartBittenfeldTVB17449443:481-3812:22
16GWD MindenGWD MindenMindenMIN174211447:470-2310:24
17Die Eulen LudwigshafenDie Eulen LudwigshafenLudwigshafenLUD172213396:443-476:28
18HSG Nordhorn-LingenHSG Nordhorn-LingenNordhornNHL171016404:493-892:32
  • Champions League
  • EHF Cup
  • Abstieg