Sportschau Logo
  • Sprint FreistilUlricehamn06.02.12:50
  • Sprint FreistilUlricehamn06.02.13:18

X Ski Langlauf | Sprint Freistil (Männer) Ulricehamn | 06.02.2021 | 13:18

Liveticker

14:37
Morgen wartet der Teamsprint!
Für heute verabschieden wir uns aus Ulricehamn, melden uns aber schon morgen um 12.45 Uhr zum Teamsprint aus Südschweden zurück! Den gewannen beim letzten Mal die russischen Männer und die Schweizer Frauen, während Schweden komplett leer ausging. Das könnte sich morgen ändern, bis dann!
14:35
Starker Auftritt der Schweizer
In Abwesenheit von deutschen und österreichischen Startern richtete sich die Aufmerksamkeit der deutschsprachigen Fans auf das Schweizer Trio. Während Roman Schaad als Fünfter seines Heats keine Chance aufs Weiterkommen hatte, fehlten Erwan Käser nur magere zwölf Hunderstel für das Halbfinale! In diesem war die Schweiz dank Janik Riebli aber trotzdem vertreten, der sich achtbar schlug und schließlich starker Neunter wurde!
14:32
Svensson gewinnt vor Retivykh und Pellegrino
Was für ein Herzschlagfinale! Wie bei den Frauen gewinnt auch bei den Männern ein Schwede - und das beim Heimweltcup! Zum zweiten Mal in dieser Saison triumphiert Oskar Svensson im Sprint und verweist den Russen Gleb Retivykh und Federico Pellegrino aus Italien auf die Plätze! Der Italiener verliert damit zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison einen Freistil-Sprint, sichert sich aber immerhin hauchdünn im Fotofinish Bronze vor dem Franzosen Richard Jouve!
14:30
Finale
Kaum zu glauben, doch von ganz hinten rollt auf einmal der Schwede das Feld auf! Offenbar hat sich Svensson noch ein paar Körner aufgespart und gewinnt mit letzter Kraft vor Retivykh und Pellegrino - Frankreich ist geschlagen!
14:28
Finale
Drei Kurven vor dem Ziel ziehen Chavanat und Retivykh an Ustiugov vorbei und setzen sich an die Spitze!
14:27
Finale
Der Russe nimmt etwas Tempo raus, lässt aber keinen Gegner an sich vorbei. Pellegrino bleibt Zweiter, dicht gefolgt von den beiden Franzosen. Doch wo bleibt der zweite Russe Retivykh?
14:25
Finale
Rein ins Finale! Wie von der Tarantel gestochen zieht Ustiugov direkt auf und davon, und vorerst können nur Pellegrino und Chavanat folgen!
14:12
Pellegrino souverän, Konkurrenz dichtauf
Dank absolut überzeugenden Leistungen gilt Pellegrino auch im Finale als favorisiert, doch die Konkurrenz ist namhaft! Die Russen Ustiugov und Retivykh können den Italiener an einem guten Tag besiegen, was ebenso für den Schweden Svensson und dsa Frankreich-Duo Jouve und Chavanat gilt. Das wird ein heißer Tanz!
14:09
2. Halbfinale
Rang Vier für den Eidgenossen, während Pellegrino und Svensson ohne größere Probleme das Finale buchen. Dieses findet nun offiziell ohne norwegische Beteiligung statt!
14:08
2. Halbfinale
Pellegrino hält direkt das Tempo hoch und will auf diese Art natürlich den Dritten des ersten Halbfinales aus dem Wettbewerb kegeln, nämlich seinen ärgsten Konkurrenten Retivykh. Dieser Tempoverschärfung fällt direkt der Norweger Krogh zum Opfer, während der Schwede Svensson einen guten Eindruck macht. oder überrascht doch der Graubündener Riebli?
14:04
1. Halbfinale
Wie schon im Viertelfinale hat Retivykh große Probleme bei der Positionierung, am Ende reicht es für den derzeit zweitbesten Sprinter im Weltcup nur zu Rang Drei! Stattdessen ziehen Jouve und Ustiugov ins Finale ein, während Juves französischer Landsmann Chavanat etwas überraschend abgehängt wird.
14:03
1. Halbfinale
Gute Ausgangsposition für die beiden Franzosen, die sich hinter Ustiugov halten. Probleme hat dagegen der Schwede Grate, der am Schweden Novak hängenbleibt und keine Chance mehr hat!
14:02
1. Halbfinale
Los geht's, und zwar direkt mit einem äußerst hochkarätig besetzten Semifinale! Der Russe Ustiguov setzt sich zunächst an die Spitze, doch kein Konkurrent lässt abreißen.
13:47
Pellegrino souverän weiter - Riebli auch!
Ein toller Tag für den Schweizer Riebli, der sein Viertelfinale letztlich sogar souverän gewinnt und sich so das Habfinale verdient! Der Graubündener trifft im Halbfinale unter anderem auf den Norweger Krogh und den besten Sprinter im Feld, Pellegrino aus Italien. Zudem sind zwei Russen, zwei Schweden und zwei Franzosen unter den letzten Zwölf - ein bunt gemischtes Feld!
13:45
5. Viertelfinale
Rieblis Schwäche war offenbar nur taktisch, denn der Eidgenosse packt kurz vor dem ziel den Turbo aus! An allen Konkurrenten vorbei zieht der junge Schweizer auf Rang Eins und gibt diesen nicht mehr ab, gefolgt vom Finnen Suhonen!
13:42
5. Viertelfinale
In der Quali lagen die sechs Männer gerade einmal eine Sekunde auseinander, und genau so ausgeglichen gestaltet sich auch die erste Hälfte des Wettkampfs absolut ausgeglichen. Schaad bleibt dran, während Riebli ein wenig kämpfen muss!
13:40
5. Viertelfinale
Jetzt gilt es für die Eidgenossen! Janik Riebli und Roman Schaad messen sich mit gleich drei Finnen und Even Northug - auf geht's!
13:39
4. Viertelfinale
Hellweger und US-Mann Bolger verhaken sich am Ende des Feldes ineinander und sind direkt weg vom Fenster. Stattdessen ist nun auch Norwegen im Halbfinale verteten - dank Krogh und Skar sogar gleich doppelt!
13:38
4. Viertelfinale
In einem Heat ohne echten Favoriten gibt die italienische Überraschung Michael Hellweger zunächst das Tempo vor. Der Brite James Clugnet hält zu Beginn noch mit, doch Finn G´Hagen Krigh aus Norwegen lauert schon!
13:34
3. Viertelfinale
Zum ersten Mal sehen wir keinen Zielsprint, stattdessen machen Pellegrino und Jouve aus Frankreich den Sieg unter sich aus. Bolshunov-"Freund" Mäki gibt hintenraus noch einmal alles, scheidet jedoch als Dritter aus - Lucky Loser sind nach wie vor Michal Novak und Oskar Svensson.
13:33
3. Viertelfinale
Drei Mal Freistil-Sprints gab es bislang in dieser Saison - und dreimal triumphierte Federico Pellegrino! Der Italiener führt folgerichtig in der Disziplinwertung. Weil Gesamtweltcupführender Alexander Bolshunov aus Trainingsgründen heute aussetzt, muss er sich eigentlich nur noch dem Russen Retivyh erwehren - und nun erst einmal abliefern!
13:29
2. Viertelfinale
Grate macht es! Der Schwede zieht trotz schwächerer Ausgangsposition am Ende noch nach vorne und nimmt dem Russen Retivykh - immerhin Zweiter der Sprintwertung - die entscheidenden Meter ab. Die Norweger gucken dagegen wieder einmal in die Röhre!
13:26
2. Viertelfinale
In Abwesenheit von Johannes Klæbo können andere Norweger in den Vordergrund laufen, zum Beispiel Thomas Larsen: Der Skandinavier überraschte als Zweiter der Qualifikation, ebenso der Kanadier Graham Ritchie als Neunter. Zunächst aber setzt sich der Schwede Marcus Grate an die Spitze.
13:24
1. Viertelfinale
Drei Männer kämpfen um zwei Viertelfinalplätze! Am Ende liegt der Russe um eine halbe Skilänge vorne, dicht gefolgt von Chavanat - und Svensson muss zittern! Der Schweizer Käser hält zwar zeitlich ebenfalls gut mit, muss sich jedoch mit Rang Fünf zufriedengeben.
13:22
1. Viertelfinale
Nun werden auch die Männer von der Leine gelassen! Mit Erwan Käser ist direkt der erste von drei Schweizern gefordert, doch gilt im Duell mit underen Lucas Chavanat (Frankreich), dem Russen Sergei Ustiugov und auch dem Schweden Oskar Svensson als klarer Außenseiter.
13:21
Keine Chance für Deutschland und Österreich
Nichts zu jubeln gab es dagegen bei den anderen beiden deutschsprachigen Nationen: Alle Deutschen und Österreicher scheiterten in der Quali, sodass sich die Fans nun ein Ersatzland zur Anfeuerung suchen müssen.
12:53
Schweizer Trio sorgt für Freude
Jubel bei den Schweizern, denn wieder einmal zeigte Team Suisse die Tiefe in der eigenen Mannschaft: Erwan Käser, Janik Riebli und Roman Schaad schafften die Hürde gemeinsam, die beiden Letzteren stehen sogar gemeinsam im fünften Heat. Valerio Grond und Jovian Hediger verpassten den Cut nur um ein paar Zehntelsekunden, auch Roman Furger fehlte nur eine Sekunde. Die Eidgenossen sind also dran!
12:32
Willkommen zum Sprint - Männer ab 13.20 Uhr!
Ein herzliches Willkommen zum Männer-Sprint im freien Stil! Nach den Viertelfinals der Frauen dürfen sich auch die Männer in die Loipe stürzen, und zwar ab etwa 13.15 Uhr. Viel Spßa mit dem Langllauf-Weltcup in Ulricehamn!

Ergebnisse

NameZeit
1SchwedenOskar SvenssonOskar Svensson2:55.35m
2RusslandGleb RetiwychGleb Retiwych+-1:59.79m
3ItalienFederico PellegrinoFederico Pellegrino+-1:59.95m
4FrankreichRichard JouveRichard Jouve+-1:59.96m
5FrankreichLucas ChanavatLucas Chanavat+0.84s
6RusslandSergej UstjugowSergej Ustjugow+5.71s

Startliste

Es liegen noch keine Daten vor.