Sportschau Logo
  • HS 102 TeamYamagata18.01.09:00
  • 10km FreistilNove Mesto18.01.09:45
  • RiesenslalomSestriere14:0518.01.11:00
  • 15km FreistilNove Mesto18.01.11:15
  • AbfahrtWengen18.01.12:30
  • Staffel 4x7.5kmRuhpolding18.01.14:15
  • HS 142 EinzelTitisee-Neustadt18.01.16:00

X Ski Alpin | Riesenslalom (Frauen) Sestriere | 18.01.2020 | 11:00/14:05

Liveticker

15:13
... bis gleich:
Wir haben jetzt noch den Ticker der Biathlon-Staffel aus Ruhpolding im Angebot. Gleich geht die Fußball-Bundesliga an. Und heute später am Nachmittag geht es beim Skispringen in Titisee-Neustadt für Karl Geiger um die Verteidigung der Weltcup-Gesamtführung. Wir haben also noch richtig viel Live-Sport im Angebot.
15:11
Morgen Parallel-Riesenslalom
Morgen wird es vermutlich noch einmal etwas spektakulärer. Mit einem Parallel-Riesenslalom der Frauen steht einer der so genannten jungen Formate an. Bos morgen, oder ...
15:09
Packendes Rennen
Mit dem Brignone-Vlhova-Doppelsieg zur Krönung des Weltcups in Sestriere - und einem insgesamt stimmungsvollen und packenden Rennen verabschieden wir uns aus dem Piemont.
15:05
Rebensburg nicht auf dem Podest
Die Olympiasiegerin von 2010 hat es heute leider nicht auf das Podest geschafft. Nach Rang drei im ersten Lauf fiel sie leider noch auf Rang sieben zurück. Aber immerhin: Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen ist sie mit der Top-10-Platzierung in der Weltspitze zurück.
15:03
Shiffrin Dritte
Die US-Amerikanerin vergoss am Dienstag wegen ihres dritten Ranges noch bittere Tränen. Heute wirkt sie im Ziel dagegen eher glücklich.
15:01
Zwei Siegerinnen
Brignone und Vlhova zeitgleich - gibt's ja nicht. Stark. Und ein Funfact: Beide feiern zugleich ihren 13. Weltcupsieg. Ebenfalls stark.
14:59
1. des 1. Laufs: Federica Brignone (ITA)
Brignone oben stark, aber im Mittelteil wieder nicht eng genug an den Toren. Sie verliert 0,29 s. Doch dann liegt sie plötzlich 0,04 s vorn. Und im Ziel? Zeitgleich mit Vlhova! Wir haben zwei Siegerinnen!
14:59
1. des 1. Laufs: Federica Brignone (ITA)
Jetzt geht es um den Sieg. Brignone will beim Heimspiel den Sieg. Sie nimmt 0,17 s mit.
14:57
2. des 1. Laufs: Petra Vlhová (SVK)
Vlhova mit einer anderen Körperspannung und Kraft. Sie kann zwischenzeitlich ihre Führung ausbauen, büßt unten aber Zeit ein. Im Ziel bleibt sie vorn. 1/100 s. EINE HUNDERTSTEL!!! Wieder ist Vlhova schneller als Shiffrin.
14:57
2. des 1. Laufs: Petra Vlhová (SVK)
Nun die starke Petra Vlhova, die Shiffrin zuletzt zweimal besiegen konnte.
14:55
3. des 1. Laufs:Viktoria Rebensburg (GER)
Sie verliert oben 13/100 s und fällt im Mittelteil zurück. Die 0,62 s kann sie nicht mehr aufholen. Im unteren Teil ist sie zu langsam. Mehr als 1 Sekunde Rückstand im Ziel - Rang fünf. Damit ist Shiffrin auf dem Podest.
14:55
3. des 1. Laufs:Viktoria Rebensburg (GER)
Jetzt Rebensburg, sie nimmt 6/100 s mit.
14:53
4. des 1. Laufs: Mikaela Shiffrin (USA)
Sie baut den Vorsprung oben aus und lässt die Ski im Mittelteil richtig gut laufen. Beim Übergang ins letzte Stück liegt sie 7/100 s hinten, kann dann aber noch einmal beschleunigen. 0,37 s Vorsprung im Ziel.
14:52
4. des 1. Laufs: Mikaela Shiffrin (USA)
Kann Shiffrin kontern? Nach dem ersten Lauf war sie gar nicht unzufrieden. Jetzt müsste sie sich aber steigern, wenn sie hier aufs Podest will. Sie nimmt 0,14 s Vorsprung mit.
14:51
5. des 1. Laufs: Wendy Holdener (SUI)
Jetzt die Top 5 des ersten Laufs. Beim Übergang in die Mitte treibt es sie raus, aber sie bleibt in Fahrt und bleibt auch im Ziel vorn. 6/100 Vorsprung im Ziel auf Robinson.
14:49
6. des 1. Laufs: Alice Robinson (NZL)
Robinson oben flüssig, in der Mitte lässt sie Zeit liegen. Doch unten kann sie nochmal richtig Zeit rausfahren. 0,48 s Vorsprung im Ziel. Dabei hat es sie zwischenzeitlich fast rausgetragen, so schräg lag sie.
14:46
7. des 1. Laufs: Meta Hrovat (SLO)
Ein frecher Lauf der Slowenin, die hier schnell Tempo aufnimmt und bei beim Übergang in den unteren Teil sogar mit einem Vorsprung von 0,64 s führt. Im Ziel hat sie noch 0,62 s Vorsprung. Die 21-Jährige führt - mindestens Rang sieben. Beim 51. Weltcupstart winkt die beste Platzierung.
14:44
8. des 1. Laufs: Sara Hector (SWE)
Die Schwedin Hector geht mit einem Vorsprung von 0,38 s in den Lauf. In Sestriere ist die 28-Jährige noch nie gefahren. Ihr Vorsprung ist gleich oben weg, da hat es sie zu weit nach außen getragen. Aber auch sie kann im Mittelteil richtig Tempo aufnehmen. Sie kämpft sich zurück und übernimmt im Ziel um 11/100 s die Führung.
14:43
8. des 1. Laufs: Sara Hector (SWE)
Jetzt die Top 8 - nur eine Sekunde trennen die top-Läuferinnen. Den Auftakt in die Entscheidung hier in Sestriere macht die Schwedin Sara Hector.
14:41
9. des 1. Laufs: Coralie Frasse Sombet (FRA)
Nein, das ist schon oben zu weit weg von den Toren. Im Mittelteil 0,42 s Rückstand. Richtung Ziel kann sie den Rückstand etwas verkürzen. Im Ziel aber nur Dritte.
14:40
10. des 1. Laufs: Sofia Goggia (ITA)
Nun die Top 10. Macht das besser als im ersten Durchgang, nimmt viel Tempo auf. Im Mittelteil 0,72 s vorn. Unten büßt sie etwas ein, rettet abr 9/100 s ins Ziel. Goggia setzt sich an die Spitze.
14:38
11. des 1. Laufs: Marta Bassino (ITA)
Bassino geht mit einer weichen Fahrt an die eisige Piste ran. eine gute Taktik, sie hat viel Tempo und baut das immer weiter aus. Ihren knappen Vorsprung kann sie ausbauen, 056 s im Ziel vorn. Die Führung.
14:38
12. des 1. Laufs: Michelle Gisin (SUI)
Keine gute Fahrt von Michelle Gisin, die gerade im Mittelteil große Probleme hat und hier einige Plätze einbüßen muss. Platz Fünf für die Eidgenossin.
14:35
13. des 1. Laufs: Clara Direz (FRA)
Clara Direz lässt die Ski schön laufen, eine saubere Fahrt, bei der dritten Zwischenzeit ausgebaut auf 0,31 s. Doch dann mit einem Hänger, lässt unten die entscheidenden Hundertstel liegen. Rang zwei, 2/100 s Rückstand.
14:33
14. des 1. Laufs: Kristina Riis-Johannessen (NOR)
Riis-Johannessen ist die letzte Norwegerin, die wir heute sehen. Oben hat sie ein paar Probleme, rutscht zu stark an. Doch schon bei der zweiten Zwischenzeit hat sie ihre Spitze zurück. Und unten kann sie noch mal beschleunigen. Führung. Jubel bei der 28-Jährigen.
14:31
15. des 1. Laufs: Estelle Alphand (SWE)
Alphand macht das hier wie im ersten Lauf. Oben fährt sie stark, verteidigt ihre Führung, baut sie sogar aus. Doch in der Mitte geht ihr die Linie abhanden. Unten kann sie aber noch einmal beschleunigen. Führung, um 0,19 s.
14:29
15. des 1. Laufs: Estelle Alphand (SWE)
Jetzt die Top 15. eingeläutet von der Schwedin Alphand. Und dann mit Riis Johannessen die Überraschung des ersten Laufs, mit Startnummer 41 auf Rang 14.
14:28
16. des 1. Laufs: Tina Robnik (SLO)
Ui, das ist aber auch eine schnelle Fahrt von Robnik. anders als im ersten Lauf baut sie im Mittelteil keinen Fehler ein. So verteidigt sie ihre Führung. Deutlich, 0,42 s vorn.
14:27
17. des 1. Laufs: Katharina Liensberger (AUT)
Liensberger mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung. Macht oben ein gutes Rennen. Im Übergang in den unteren Teil etwas unsauber, fällt zurück. Doch im letzten Teil nimmt sie noch einmal richtig Fahrt auf. Führung. Stark.
14:25
18. des 1. Laufs: Nina Löseth (NOR)
Haver-Löseth mit 0,54 s Vorsprung, fährt oben ein gutes Rennen. Doch im Mittelteil ist sie zu weit weg von den Toren. Und zack, 0,42 s sind weg. Im Ziel derzeit Dritte, 0,08 s hinter Curtoni.
14:24
19. des 1. Laufs: Katharina Truppe (AUT)
Truppe fährt mit angezogener Handbremse, geht nicht so locker an die Tore heran. Sie verliert und verliert - und hat im Ziel mehr als 1 Sekunde Rückstand. Rang 9 derzeit.
14:23
Curtoni schon 20.
Stark. Die erfahrene Italienierin verbessert sich von Rang 28 mindestens auf Platz 20.
14:22
20. des 1. Laufs: Kaja Norbye (NOR)
Die 44/100 s Vorsprung sind gleich am Anfang halbiert, zu zaghaft. Im Mittelteil noch mal 13/100. Sie kämpft und fährt unten gut. Im Ziel aber 3/100 hinter Curtoni.
14:20
20. des 1. Laufs: Julia Scheib (AUT)
Oh je, da geht sie zu aggressiv und nicht so konzentriert ins Rennen. Gleich oben hebt es sie aus, sie rutscht weg und scheidet aus.
14:19
22. des 1. Laufs: Thea Louise Stjernesund (NOR)
Und auch Landsfrau Stjernesund macht das oben gut, und hat im Mittelteil einen Steher, da fährt sie weit nach außen und verliert ihren Vorsprung. Im Ziel Zehnte und Letzte.
14:18
23. des 1. Laufs: Marte Monsen (NOR)
Die 19-Jährige ist norwegische Meisterin im Riesenslalom. Oben fährt sie ein couragiertes Rennen, hat im Mittelteil aber Zeit liegen lassen. Da war sie zu brav. Rang sieben.
14:17
24. des 1. Laufs: Andrea Ellenberger (SUI)
Die verletzungsgeplagte Schweizerin kommt nicht an Curtoni vorbei. Rang zwei derzeit. Am Start stehen für die Schweizerin noch drei Zehntel Vorsprung zu Buche, am Ende bleibt hiervon nichts übrig. Durch einen starken Schlussteil kann sich die Eidgenossin zwar noch auf Platz Zwei vorschieben, da war allerdings mehr drin.
14:15
25. des 1. Laufs: Lara Gut (SUI)
Vor vier Jahren schaffte Lara Gute es aufs Podest. Jetzt ist sie auch Dritte, aber noch kommen 24 Läuferinnen. In ihrem Lauf hat sie gleich von Beginn an Zeit verloren.
14:13
26. des 1. Laufs: Maria Therese Tviberg (NOR)
Tviberg will oben zu viel, ist sehr aggressiv, aber auch häufig zu zeitig am Tor. Rang vier derzeit, sie verliert 0,79 s auf Curtoni.
14:11
27. des 1. Laufs: Ana Bucik (SLO)
Ana Bucik dagegen mit einer holprigen Fahrt. Gleich oben wackelt sie, kann sich aber wieder fangen. Das kann sie nach unten nicht aufholen. Im ziel 0,68 s hinter Spitzenriterin Curtoni.
14:10
28. des 1. Laufs: Irene Curtoni (ITA)
Die 34-jährige Italienierin beim Heimspiel, beim ersten Übergang mit kleinen Problemen - aber sie hat gutes Tempo und kann nach unten beschleunigen. Neue Bestzeit. Sie jubelt im Ziel.
14:08
29. des 1. Laufs: Anna Veith (AUT)
Veith kommt mit dem Kurs ihres Trainers nicht so gut zurecht. Zwischenzeitlich nur 4/100 hinter Fjällström, nach unten hin verliert sie aber einiges an Tempo, 0,6 s hinter der Schwedin. Dennoch dürfte ihr der Lauf für ihre Comebackzeit Selbstvertrauen geben. Sie sammelt Weltcuppunkte.
14:07
30. des 1. Laufs: Magdalena Fjällström (SWE)
Die Schwedin hat es mit der Startnummer 47 ins Finale geschafft. gute, flüssige Fahrt. Im Ziel 0,61 Sekunden vor O'Brien. Vor allem unten konnte sie einiges an Tempo herausholen.
14:06
30. des 1. Laufs: Nina O'Brien (USA)
O'Brien, die es in ihrer jungen Karriere immer schon mal in die Top 30 schaffte, setzt sie erste Zeit. Wir sind jetzt etwas länger unterwegs, etwa 1:15 min.
14:05
30. des 1. Laufs: Nina O'Brien (USA)
Auf geht's. Die 22-Jährige aus den USA ist unterwegs.
14:03
2. Lauf
Der 2. Lauf wurde vom österreichischen Trainer Stefan Schwab gesteckt. wir haben jetzt 53 Tore. Es gibt mehr Rhythmuswechsel, entscheidend wird sein, ob man Tempo ins Flache mitnehmen kann.
14:02
Nur eine deutsche im Finale
Hinter Viktoria Rebensburg klafft eine große Lücke. Martina Willibald als 39. verpasste in ihrem zweiten Weltcuprennen die Top 30 eher knapp, Lena Dürr als 57 dagegen sehr deutlich.
13:59
Enge Abstände
Die top acht liegen innerhalb einer Sekunde. Vorn tummeln sich mit Federica Brignone (Rang 1), Petra Vlhova (Rang 2), Rebensburg, Mikaela Shiffrin (Rang 4), Wendy Holdener (Rang 5) oder Sölden-Überraschungssiegerin Alice Robinson (Rang 6) allesamt starke und namhafte Läuferinnen.
13:57
Rebensburg in Top 3
In Podestnähe auf der Strecke der Olympischen Winterspiele 2006 und der Alpinen-Ski-WM 1997 liegt aber Viktoria Rebensburg - sie ist nach dem ersten Lauf Dritte. Fährt sie heute zu ihrem 49. Weltcuppodest? Etwa 15 Uhr werden wir es wissen.
13:57
Tessa Worley
Heute ist Tessa Worley gar nicht am Start, sie hat sich einer Meniskuoperation unterziehen müssen. Und Sofia Goggia und Lara Gut, die vor vier Jahren auf Rang zwei und drei fuhren, liegen als 10. und 25. nicht so eng beieinander – und auch nicht Podestnähe.
13:54
Gleich ...
So. Weiter geht’s. Gleich. Ab 14:05 Uhr wird die Riesenslalom-Siegerin von Sestriere ermittelt. Und damit die Nachfolgerin von Tessa Worley. Die Französin gewann beim letzten Weltcup hier im Piemont. Vier Jahre ist das nun schon wieder her.
12:37
Das Finale ...
... startet 14:05 Uhr. Bis gleich. 
 
Als Empfehlung des Hauses möchten wir Ihnen übrigens jetzt die spektakuläre Lauberhorn-Abfahrt der Männer ans Herz legen. Die läuft gerade und wir tickern das Rennen natürlich ebenfalls. Ganz was Feines!
12:35
31 Starterinnen im Finale
Weil die US-Amerikanerin Nina O'Brien und die Schwedin Magdalena Fjällström zeitgleich auf Rang 30 liegen, startet das Finale mit 31 Fahrerinnen.
12:32
Rebensburg mit Podestchancen
Nach dem 1. Lauf liegt Viktoria Rebensburg auf einem starken dritten Rang. Das letzte Riesenslalom-Podest von Rebensburg liegt zehn Monate zurück - im tschechischen Spindleruv Mlyn feierte die 30-Jährige einen Sieg. Ihr letztes Podest feierte Rebensburg im Dezember, als sie den Super G von Lake Louise gewann. Und heute?
12:29
Alle im Tal
67 der 69 in der Startliste vermerkten Läuferinnen sind im Tal. Als Letzte Starterin in einem sehr extravagant-bunten Laufanzug die Argentinierin Macarena Simari Birkner - mit der 62.-besten Zeit Die Russin Jekaterina Tkachenko und die Tschechin Martina Dubovska sind nicht angetreten. fünf Läuferinnen sind ausgeschieden. Das fürs Protokoll.
12:22
Startnummer 62: Martina Willibald (GER)
Keine Finale für Martina Willibald in ihrem zweiten Weltcuprennen. Die 20-Jährige gleich oben zu weit von den Toren entfernt, fährt so um Rang 40. Im Mittelteil verliert sie, unten kann sie dann wieder aufholen - Rang 39 derzeit.
12:07
Startnummer 41: Kristina Riis-Johannessen (NOR)
Wow, die Norwegerin Riis Johannesen macht es deutlich besser. Starker Lauf im Mittelteil, da liegt sie sogar auf Rang fünf. Unten verliert sie wieder. Aber die 28-jährige Riesenslalom-Spezialistin kommt als 14. ins Ziel. Beeindruckend.
11:56
Startnummer 40: Lena Dürr (GER)
Dürr gleich von Beginn an hintenran, 42. bei der ersten Zwischenzeit. Im Ziel 38. Keine Quali für die Top 30 und das Finale.
11:56
Finale startet 14:05 Uhr
Aber gleich schon mal ein Blick in die kürze Zukunft - ab 14:05 uhr startet das Finale der besten 30.
11:54
Dürr und Willibald kommen noch
Wir halten den Wettkampf weiter im Auge und berichten über heruasragende Läufe, die jetzt vielleicht noch kommen. Zudem haben wir Lena Dürr (Startnummer 40) und Martina willibald (Startnummer 62) im Blick.
11:53
Die ersten 30 sind im Ziel
Die ersten 30 sind im Tal. Vorn ändert sich nun wohl wirklich nichts mehr. Brignone vor Vlhova, Rebensburg und Shiffrin.
11:51
Startnummer 30: Nina Haver-Löseth (NOR)
Mal wieder eine Läuferin, die unter zwei Sekunden Rückstand ins Ziel kommt. Die Norwegerin ballt im Ziel die Faust. Rang 17 für die 30-Jährige.
11:50
Startnummer 29: Irene Curtoni (ITA)
Nun Slalomspezialistin Curtoni. Sie hat gleich zu Beginn viel Rückstand, kann sich aber auf dem Weg ins Ziel verbessern. Rang 22 im Ziel. Ins Finale schafft sie es, von den Top 15 ist sie aber rund 0,8 s entfernt.
11:48
Startnummer 28: Alexandra Tilley (GBR)
Die Britin schaffte es die letzten drei Weltcups nicht ins Finale - und auch heute könnte es eng werden. Rang 25 derzeit.
11:47
Startnummer 27: Marie-Michele Gagnon (CAN)
Gagnon, wird ihren vier Weltcup-Podesten heute keinen weiteren hinzufügen. Die 30-Jährige zumeist zu früh an den Toren, kommt mit mehr als drei Sekunden Rückstand ins Ziel - und muss sogar um das Finale und Weltcuppunkte bangen.
11:45
Startnummer 26: Franziska Gritsch (AUT)
Auch Gritsch hat wie die meisten Läuferinnen im vereisten Mittelteil große Probleme. Zwischen der zweiten und dritten Zwischenzeit fällt sie von Rang elf auf 24 zurück. Im Ziel als 24. 2,69 s hinter der Spitze.
11:44
Startnummer 25: Andrea Ellenberger (SUI)
Die Riesenslalom-Spezialistin aus der Schweiz bei ihrem 17. Weltcupstart. Immer ein bisschen zu weit von den Toren, Rang 19 im Ziel. Im Finale ist sie sicher dabei.
11:43
Startnummer 24: Estelle Alphand (SWE)
Starker Start der 24-jährigen Schwedin. Oben die Bestzeit, bei der Zwischenzeit Zweite. Dann aber steht sie fast quer und verliert eine Sekunde. Das kann sie nicht mehr aufholen. Rang 14 mit 1,76 Sekunden Rückstand im Ziel.
11:41
Startnummer 23: Anna Veith (AUT)
Anna Veith mit einem Achtungserfolg und Rang acht in semmering ende Dezember. Nach langer Krankengeschichte kämpft sich die Österreicherin Stück für Stück zurück. Zwischenzeitlich liegt sie auf Top 10-Kurs. Aber hintenraus verliert sie, 2,49 s Rückstand im Ziel, 20.
11:39
Startnummer 22: Tina Robnik (SLO)
Deutlich besser läuft es für Tina Robnik, die zwar vom Start weg hinten liegt, ihre Platzierung um die top 15 aber während ihrer Fahrt aber nicht verliert. Im Ziel ist sie 14., 1,82 hinter der Spitze.
11:38
Startnummer 21: Kristin Lysdahl (NOR)
Auch für das norwegische Team ist es ein Tag zum Vergessen. Auch Kristin Lysdahl hat große Probleme und reiht sich auf dem vorletzten Platz ein. 2,67 Sekunden Rückstand auf Brignone.
11:37
Die ersten 20 Läuferinnen sind durch
Die Top 5 werden nun wohl nicht mehr angegriffen. Ganz vorn liegt die Italienerin Federica Brignone bei ihrem Heimspiel. Dahinter 0,17 s Petra Vlhova. Auf einem starken dritten Rang Viktoria Rebensburg, 0,36 s hinter der Spitze. Mikaela Shiffrin folgt als Vierte (+ 0,42 s) vor Wend Holdener (+ 0,56 s). Die top acht liegen innerhalb einer Sekunde.
11:35
Startnummer 20: Clara Direz (FRA)
Die Topzeiten kommen nun wohl nicht mehr, aber die Französin Direz immerhin mit einem soliden Lauf. als 13, hat sie 1,56 s Rückstand. Von der vorletzte auf die Finalzeit verliert sie aber 0,5 Sekunden. Trotzdem eine ganz gute Zeit.
11:33
Startnummer 19: Maria Therese Tviberg (NOR)
Kurz nach dem Start rutscht Tviberg gleich mal richtig weg und hat bei der zweiten Zwischenzeit mehr als 1 s Rückstand. Im Ziel 17, 2,29 s Rückstand.
11:32
Startnummer 18: Katharina Truppe (AUT)
Die routinierte 23-Jährige bei ihrem 92. Weltcupstart. Oben mit Problemem, kommt nicht gut an den Toren vorbei. Unten hat ihre Fahrt aber mehr Zug. Trotzdem nur Rang 14, mit 2,02 Sekunden Rückstand auf die Spitzenreiterin.
11:30
Startnummer 17: Lara Gut-Behrami (SUI)
47 Mal stand die Schweizerin im Weltcup auf dem Podest. Heute kommt keine weitere dazu. 2,25 s Rückstand im Ziel, Rang 15.
11:29
Startnummer 16: Sofia Goggia (ITA)
Goggia zeigt, dass man auch mit der hohen Startnummer Bestzeit fahren kann. Gleich oben hat sie Vorsprung. den verliert sie aber nach einem Fehler beim ersten Übergang. Im ziel 1,38 s hinter Brignone, Zehnte.
11:26
Rebensburg sagte ...
... im ZDF: "Ich bin erleichtert, weil es die letzten Rennen nicht so locker von der Hand gegangen ist. Vom Gefühl her kann ich umsetzen, was ich mir vorgenommen habe. Es war ein guter Lauf. Die Piste ist sehr eisig, sie haben viel Wasser reingehauen. Es ist steil, es sind Übergänge da. Man muss eine komplette Riesentorlauffahrerin sein. Es macht Spaß. Ich möchte jetzt noch einen guten Lauf runterbringen und so skifahren, wie ich das gerade gemacht habe."
11:25
Startnummer 15: Alice Robinson (NZL)
Die Siegerin vom Saisonauftakt in Sölden - ist schnell unterwegs. Mit ihrem speziellen Stil und der breiten Skiführung bleibt sie die gesamte Zeit in der Nähe der Top-Läuferinnen. Rang sechs, mit 0,59 s Rückstand.
11:23
Startnummer 14: Eva-Maria Brem (AUT)
Die 31-jährige Österreicherin kann nicht an ihre alten Zeiten mit elf Podestplätzen anknüpfen. Gleich oben hat sie nicht den richtigen Zug, verliert von Tor zu Tor. im Ziel 2,87 s Rückstand, 13.
11:21
Startnummer 13: Coralie Frasse Sombet (FRA)
Die Französin in ihrem 56. Weltcupstart. Sie kommt oben besser mit der harten Strecke zurecht, Rang sieben zwischenzeitlich, knapp 0,5 s zurück. Doch im unteren Teil verliert sie, ist zu früh an den Toren. 1,35 s Rückstand auf die Spitze, Rang acht derzeit.
11:19
Startnummer 12: Katharina Liensberger (AUT)
Beim letzten Riesenslalom Ende Dezember war Liensberger Dritte, am dienstag in Flachau Fünfte. Doch heute kann die Österreicherin nicht daran anknüpfen. Zu weit weg von den Toren. Platz zehn, 1,93 s hinter der Spitze.
11:18
Startnummer 11: Thea Louise Stjernesund (NOR)
Die Strecke ist wirklich eisig, auch Stjernesund zeigt eher eine Rutschpartie ins Ziel als ein aggressives Rennen, eng an den Toren. Sie verliert Zeit um Zeit, mehr als 2 s Rückstand im Ziel. Rang zehn.
11:17
Startnummer 10: Sara Hector (SWE)
Man sieht, wie stark die Auftritte von Brignone, Vlhova und Rebensburg waren - die Schwedin Hector ebenfalls nicht mit der Ideallinie, verliert von der ersten Zwischenzeit. Rang sieben, 1 s hinter der Spitze.
11:14
Startnummer 9: Michelle Gisin (SUI)
Michelle Gisin, deren Bruder Marc in dieser Woche seinen Comebackversuch nach seiner schweren Knieverletzungabbrechen musste, ebenfalls mit Rutschern auf der eisigen Piste. Die Schweizerin verliert Zeit um Zeit - mit mehr als 1,5 s Rückstand im Ziel derzeit Letzte.
11:13
Startnummer 8: Meta Hrovat (SLO)
Die 21-jährige Slowakin, heute in ihrem 51. Weltcupstart, hat keinen flüssigen Lauf. Rang sechs derzeit - bei acht Starterinnen. Da könnte das Finale der Top 30 in Gefahr geraten.
11:11
Startnummer 7: Mikaela Shiffrin (USA)
Aber - nein. Shiffrin ist derzeit von ihrer Bestform entfernt. Ein paar Rutscher hatte Shiffrin drin, Zweifel sind im Ziel im Gesicht der US-Starterin zu sehen. Rang vier derzeit 0,42 s hinter Brignone, 0,06 s hinter Rebensburg.
11:11
Startnummer 7: Mikaela Shiffrin (USA)
Nun die US-Amerikanerin, die sich heute ebenfalls wieder zurückmelden will.
11:09
Startnummer 6: Viktoria Rebensburg (GER)
Das sieht gut aus, elegante Schüwnge von Rebensburg, bei der dritten von vier Zwischenzeitne liegt sie sogar vorn. Aber unten verliert sie etwas. 0,36 s zurück, Rang drei derzeit. Eine gute Ausgangsposition für den zweiten Lauf. 0,21 s hinter Vlhova.
11:09
Startnummer 6: Viktoria Rebensburg (GER)
Nun Rebensburg, die sich hier zurückmelden will.
11:07
Startnummer 5: Marta Bassino (ITA)
Die nächste Italienerin, die technisch starke Bassino. Aber gleich von oben nicht so flüssig wie Brignone. Unten rutscht sie dann mit einem Innenskifehler fast weg. 1,40 s Rückstand im Ziel.
11:05
Startnummer 4: Federica Brignone (ITA)
Brignone auf ihrem Heimhang gleich von oben mit der Bestzeit. Zwischenzeitlich mit 0,37 s vor der Bestszeit. Im unteren Teil etwas unsauber. Aber immer noch 0,17 s vor Vlhova - die vor allem unten sehr schnell unterwegs war.
11:04
Startnummer 3: Petra Vlhová (SVK)
Starker Auftritt der Slowakin, die am Dienstag noch Shiffrin tröstete. Vlhova mit 1:10.45 min mit neuer Bestzeit.
11:04
Startnummer 3: Petra Vlhová (SVK)
Nun eine der Top-Favoritinnen. Ihr Trainer hat den Kurs gesetzt.
11:03
Startnummer 2: Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Und die erste ausgeschiedene Läuferin. Im oberen Teil rutscht sie weg, Fürst Holtman ist draußen.
11:02
Startnummer 1: Wendy Holdener (SUI)
Die erste Zeit des Tages gehört hier der Startläuferin. 1:10,84 Min im Ziel. Die Schweizerin macht keine großen Fehler, was die Zeit am Ende wert sein wird, sehen wir nach den nächsten Läuferinnen.
11:00
Startnummer 1: Wendy Holdener (SUI)
Auf geht's. Wendy Holdener ist am Start und unterwegs.
11:00
Die Strecke
Vom Start auf 2400 Metern geht es runter auf 2046 Meter. 50 Tore sind gesetzt - rund 1:10 Minuten brauchen die besten Läuferinnen. Gesetzt ist der Kurs vom slowakischen Trainer Livio Magoni.
10:58
Drei deutsche Starterinnen
Neben Rebensburg (Nummer 6) sind mit Startnummer 40 noch Lena Dürr und Martina Willibald (Startnummer 62) aus deutscher Sicht am Start. Die 20-jährige Willibald erlebt ihren zweiten Weltcupstart.
10:58
Rebensburg mit der Nummer 6
Mit Startnummer 6 ist Rebensburg gleich eine der ersten Starterinnen.
10:57
Rebensburg: "Ich weiß, ich habe es drauf"
Tatsächlich durchläuft die Olympiasiegerin von 2010 eine der schwierigsten Phasen ihrer erfolgreichen Karriere. In ihrer Paradedisziplin Riesenslalom hat sie den Anschluss an die Weltspitze verloren, zuletzt hatte sie in Lienz als 14. stolze 3,38 Sekunden Rückstand auf Siegerin Mikaela Shiffrin (USA). Beim Riesenslalom am Samstag (18.01.20) in Sestriere soll es besser laufen als zuletzt: "In Sestriere sind wir schon lange keine Rennen mehr gefahren. Soweit ich mich erinnere, ist der Hang dort nicht wirklich einfach. Es wird also mit Sicherheit eine Herausforderung. Für die Rennen habe ich mir vorgenommen, dort weiterzumachen, wo ich in Courchevel aufgehört habe: technisch sauber und gut Ski zu fahren. Darauf freue ich mich", sagt Rebensburg
10:54
Wo landet Viktoria Rebensburg?
Die beste Deutsche, Viktoria Rebensburg, hatte am vergangenen Wochenende eins zum Vergessen. Rang 23 in der Abfahrt in Zauchensee und damit noch vier Plätze hinter der besten Deutschen Michaela Wenig, dann das Aus beim der Kombination am Tag darauf, in der sie den Super-G als Trainingslauf nutzen wollte. Das war nichts für die Fahrerin vom SC Kreuth.
10:53
Heimsieg oder Comeback?
In Italien hofft man heute auf einen Heimsieg, hat man doch mit Federica Brignone (Platz Eins im Gesamtweltcup) und Marta Bassino (3.) gleich zwei Eisen im Feuer. Im Kampf um den Sieg wie so oft mit dabei sein dürfte auch Mikaela Shiffrin, die momentan allerdings ein leichtes Form-Tief durchlebt und heute gerne eine Art Comeback starten würde.
10:52
Schlägt Shiffrin zurück?
Nach den Tränen von Mikaela Shiffrin nach dem enttäuschenden dritten Platz in Flachau ist eine der Fragen heute: Kann die US-Amerikanerin im Riesenslalom zurückschlagen? Die scheinbar überlegene Shiffrin kassierte nach Zagreb bereits die zweite empfindliche Niederlage in dieser Saison. Kommt sie heute zurück?
10:41
Sonnenschein über der Strecke
Tolle Bedingungen beim Wettkampf heute - es scheint die Sonne und mit minus sieben Grad kommt ein richtiges Wintergefühl im Piemont aus. Toll.
10:36
Riesenslalom in Sestriere
Herzlich willkommen zum Riesentorlauf im italinienischen Sestriere. Gleich um 11 Uhr startet der erste Lauf, das finale der besten 30 ist dann für 14:05 Uhr angesetzt.

Ergebnisse

NameGesamt
1ItalienFederica BrignoneFederica Brignone2:21.15m
1SlowakeiPetra VlhováPetra Vlhová+0.00s
3USAMikaela ShiffrinMikaela Shiffrin+0.01s
4SchweizWendy HoldenerWendy Holdener+0.38s
5NeuseelandAlice RobinsonAlice Robinson+0.44s
6SlowenienMeta HrovatMeta Hrovat+0.92s
7DeutschlandViktoria RebensburgViktoria Rebensburg+1.09s
8SchwedenSara HectorSara Hector+1.54s
9ItalienSofia GoggiaSofia Goggia+1.65s
10ItalienMarta BassinoMarta Bassino+1.74s
11FrankreichCoralie Frasse SombetCoralie Frasse Sombet+2.05s
12NorwegenKristina Riis-JohannessenKristina Riis-Johannessen+2.30s
13FrankreichClara DirezClara Direz+2.32s
14SchwedenEstelle AlphandEstelle Alphand+2.38s
15SlowenienTina RobnikTina Robnik+2.57s
16SchweizMichelle GisinMichelle Gisin+2.80s
17ÖsterreichKatharina LiensbergerKatharina Liensberger+2.99s
18ItalienIrene CurtoniIrene Curtoni+3.04s
19NorwegenKaja NorbyeKaja Norbye+3.07s
20NorwegenNina LösethNina Löseth+3.12s
21SchweizAndrea EllenbergerAndrea Ellenberger+3.38s
22SchwedenMagdalena FjällströmMagdalena Fjällström+3.56s
23SchweizLara GutLara Gut+3.69s
24SlowenienAna BucikAna Bucik+3.72s
25NorwegenMaria Therese TvibergMaria Therese Tviberg+3.83s
26NorwegenMarte MonsenMarte Monsen+3.99s
27ÖsterreichKatharina TruppeKatharina Truppe+4.13s
28ÖsterreichAnna VeithAnna Veith+4.16s
29USANina O'BrienNina O'Brien+4.17s
30NorwegenThea Louise StjernesundThea Louise Stjernesund+4.32s
31ÖsterreichJulia ScheibJulia ScheibDNF

Startliste

Name2. Durchgang
1USANina O'BrienNina O'Brien
2SchwedenMagdalena FjällströmMagdalena Fjällström
3ÖsterreichAnna VeithAnna Veith
4ItalienIrene CurtoniIrene Curtoni
5SlowenienAna BucikAna Bucik
6NorwegenMaria Therese TvibergMaria Therese Tviberg
7SchweizLara GutLara Gut
8SchweizAndrea EllenbergerAndrea Ellenberger
9NorwegenMarte MonsenMarte Monsen
10NorwegenThea Louise StjernesundThea Louise Stjernesund
11ÖsterreichJulia ScheibJulia Scheib
12NorwegenKaja NorbyeKaja Norbye
13ÖsterreichKatharina TruppeKatharina Truppe
14NorwegenNina LösethNina Löseth
15ÖsterreichKatharina LiensbergerKatharina Liensberger
16SlowenienTina RobnikTina Robnik
17SchwedenEstelle AlphandEstelle Alphand
18NorwegenKristina Riis-JohannessenKristina Riis-Johannessen
19FrankreichClara DirezClara Direz
20SchweizMichelle GisinMichelle Gisin
21ItalienMarta BassinoMarta Bassino
22ItalienSofia GoggiaSofia Goggia
23FrankreichCoralie Frasse SombetCoralie Frasse Sombet
24SchwedenSara HectorSara Hector
25SlowenienMeta HrovatMeta Hrovat
26NeuseelandAlice RobinsonAlice Robinson
27SchweizWendy HoldenerWendy Holdener
28USAMikaela ShiffrinMikaela Shiffrin
29DeutschlandViktoria RebensburgViktoria Rebensburg
30SlowakeiPetra VlhováPetra Vlhová
31ItalienFederica BrignoneFederica Brignone