Sportschau Logo
  • SlalomVal d'Isere12:3015.12.09:30
  • 10km FreistilDavos15.12.10:45
  • 10km VerfolgungHochfilzen15.12.12:00
  • Parallel-SlalomSt. Moritz15.12.12:50
  • Staffel 4x7.5kmHochfilzen15.12.14:15
  • 15km FreistilDavos15.12.14:55
  • HS 140 EinzelKlingenthal15.12.16:00

X Ski Alpin | Slalom (Männer) Val d'Isere | 15.12.2019 | 09:30/12:30

Liveticker

13:20
Kristoffersen noch Vierter
Pinturault gewinnt hier vor Andre Myhrer und Stefano Gross. Henrik Kristoffersen klettert nach seinem Riesenfehler im ersten Lauf mit Laufbestzeit im zweiten noch auf Rang vier - eine tolle leistung! Erfreulich auch der 21. Platz von Fritz Dopfer, der endlich mal wieder Weltcuppunkte sammelt. Das war's hier aus Val d'Isère. Ihnen noch einen schönen Sonntag!
13:18
1. nach dem 1. Durchgang: Alexis Pinturault (FRA)
Souveräner Sieg für Alexis Pinturault! Der Franzose legt nochmal eins drauf und gewinnt mit fast eineinhalb Sekunden Vorsprung. Clever, intelligent und schnell - das ist Alexis Pinturault!
13:17
2. nach dem 1. Durchgang: Luke Winters (USA)
Was macht der Überraschungsmann des ersten Durchgangs? Ein grober Schnitzer gleich zu Beginn, dann gibt er wieder Gas. Alles oder nichts. Aber dann noch ein kleiner Fehler, und so fällt er weit zurück. Dennoch freut er sich über seine allerersten Weltcuppunkte.
13:15
3. nach dem 1. Durchgang: Ramon Zenhäusern (SUI)
Wie schade! Zenhäudern war wirklich stark unterwegs und auf Kurs Bestzeit. Dann ein Fehler, und er ist raus. Eingefädelt.
13:14
4. nach dem 1. Durchgang: Andre Myhrer (SWE)
Wieder keine fehlerfreie Fahrt. Trotzdem übernimmt der Schwede hier ganz knapp die Führung. Da hat sich die Erfahrung mal ausgezahlt.
13:12
5. nach dem 1. Durchgang: Michael Matt (AUT)
Matt hält das Rennen lange offen um die Führung. Am Ende war es wohl ein kleiner Quersteller, der die Führung gekostet hat.
13:10
6. nach dem 1. Durchgang: Christian Hirschbühl (AUT)
Schwer reingekommen, dann noch ein paar Fehler im Mittelteil gemacht: Der Österreicher kann seine gute Platzierung nicht bestätigen.
13:09
7. nach dem 1. Durchgang: Istok Rodes (CRO)
Riesenfehler des Kroaten. Das war's für ihn. Er hat riskiert und fast alles verloren.
13:05
8. nach dem 1. Durchgang: Dave Ryding (GBR)
Ryding fällt zurück. Zu viele kleine Fehler summieren sich zu 1,17 Sekunden Rückstand. Das kann er besser.
13:04
9. nach dem 1. Durchgang: Stefano Gross (ITA)
1,68 Sekunden betrug sein Vorsprung auf Kristoffersen - eine Hundertstelsekunde rettet er ins Ziel. Die Führung für den Italiener, der durchaus riskiert hat und dem Val d'Isère liegt.
13:02
10. nach dem 1. Durchgang: Daniel Yule (SUI)
Yule versucht es frecher, aber auch das reicht nicht. Der Lauf ist inzwischen aber auch schwer zu fahren. Es gibt bereits viele Spuren und Mulden an den Toren, das macht die Geschichte nicht einfacher.
13:01
11. nach dem 1. Durchgang: Manfred Moelgg (ITA)
Der Routinier fährt taktisch: Zwar macht er kaum Fehler, dafür fehlt ihm das nötige Tempo. Er fällt zurück.
12:59
12. nach dem 1. Durchgang: Kristoffer Jakobsen (SWE)
Es wird immer knapper! Zwei kleine Fehler waren einer zu viel für den Schweden, der trotz 1,5 Sekunden Vorsprung am Start hinter Kristoffersen zurückbleibt. Aber Platz zwei ist es geworden.
12:57
13. nach dem 1. Durchgang: Loic Meillard (SUI)
Meillard ist der Erste, der etwas näher an Kristoffersen herankommt. Eine gute Fahrt, die ihn verdient auf den zweiten Platz bringt!
12:55
14. nach dem 1. Durchgang: Victor Muffat-Jeandet (FRA)
Es wird laut im Zielraum. Ein Franzose macht sich auf und freut sich über Platz zwei. Kristoffersen liegt immer noch in Führung, Muffat-Jeandet hat sein Bestes gegeben.
12:52
15. nach dem 1. Durchgang: Giuliano Razzoli (ITA)
Auch Razzoli verliert eine Menge Zeit. Zu viele Rutschphasen beim Olympiasieger von 2010. Er fällt weit dadurch zurück.
12:50
16. nach dem 1. Durchgang: Stefan Hadalin (SLO)
Das war nichts. Hadalin kommt hier nicht klar und fällt weit, auch hinter Fritz Dopfer, zurück.
12:49
17. nach dem 1. Durchgang: Albert Popov (BUL)
Genau eine Sekunde Rückstand auf Kristoffersen. Trotzdem war das eine ordentliche Fahrt des Bulgaren, der noch für jeden Weltcuppunkt dankbar ist.
12:48
18. nach dem 1. Durchgang: Matej Vidovic (CRO)
Immer etwas zu spät dran, verliert der Kroate viel Zeit und fällt auf Rang sieben zurück.
12:46
19. nach dem 1. Durchgang: Marco Schwarz (AUT)
Auch Schwarz kann Kristoffersen nicht erreichen. Für den Comebacker (nach Kreuzbandverletzung) ist Rang drei aber okay.
12:43
20. nach dem 1. Durchgang: Alexander Khoroschilow (RUS)
Sicherheitsfahrt des 35-Jährigen, der hier vor drei Jahren sogar auf dem Podium stand: Platz 4.
12:42
21. nach dem 1. Durchgang: Armand Marchant (BEL)
Der Belgier kämpft und verdrängt Dopfer vom vierten Platz.
12:41
22. nach dem 1. Durchgang: Yohei Koyama (JPN)
Leider eingefädelt! Damit keine Punkte für den Japaner. Fritz Dopfer kommt das natürlich gelegen. Der Deutsche ist momentan Vierter.
12:39
23. nach dem 1. Durchgang: Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
Doppelführung für Norwegen! Foss-Solevaag kann hier lange mit Kristoffersen mithalten, verliert erst im unteren Streckenabschnitt ein paar Zehntel auf den Mann, der hier einen Fabellauf hingelegt hat.
12:38
24. nach dem 1. Durchgang: Adam Zampa (SVK)
Stockbruch bei Zampa. Trotzdem hält der Slowake durch, auch wenn es natürlich schwierig ist. Platz sechs für ihn.
12:37
25. nach dem 1. Durchgang: Elias Kolega (CRO)
1,09 Sekunden bleibt der Kroate hinter Kristoffersen, aber er übernimmt nach einer soliden Fahrt Rang zwei.
12:35
26. nach dem 1. Durchgang: Riccardo Tonetti (ITA)
Dopfer bleibt Zweiter. Tonetti reiht sich hinter ihm ein. Der Italiener war einfach zu defensiv unterwegs.
12:33
27. nach dem 1. Durchgang: Henrik Kristoffersen (NOR)
Nach seinem Riesenbock im ersten lauf greift Kristoffersen voll an. Mit Wut im Bauch nimmt er Dopfer fast eineinhalb Sekunden ab. Das wird ihn weit nach vorne spülen.
12:33
28. nach dem 1. Durchgang: Luca Aerni (SUI)
Ein Rutscher im oberen Teil - und das war's für den Schweizer. Aerni mit einem verkorksten Lauf und Platz drei.
12:31
29. nach dem 1. Durchgang: Fritz Dopfer (GER)
Sauber! Fritz Dopfer riskiert nicht alles, sondern fährt auf Durchkommen. Das aber so schnell, dass er hier vorerst die Führung übernimmt. Das werden die ersten Weltcuppunkte für Dopfer in diesem Winter!
12:30
30. nach dem 1. Durchgang: Leif-Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
1:51,32 Minuten ist die erste Laufzeit des Norwegers, der gut durchgekommen ist. Was seine Zeit wirklich wert ist, werden wir aber erst noch sehen.
12:28
30. nach dem 1. Durchgang: Leif-Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Los geht's mit dem Norweger Leif-Kristian Nestvold-Haugen (NOR)!
12:26
Pinturault jetzt der Topfavorit
Mit einem deutlichen Vorsprung von 0,59 Sekunden auf Winters und 0,72 Sekunden auf den drittplatzierten Schweizer Ramon Zenhäusern liegt der Franzose Alexis Pinturault klar vorne und ist nun der Topfavorit auf den Tagessieg.
12:23
Fritz Dopfer einziger DSV-Fahrer im Finale
Fritz Dopfer muss die Ehre des DSV retten. Als 29. des ersten Laufs qualifizierte sich der Routinier aus Garmisch als einziger Deutscher für den zweiten Durchgang. Alle anderen schafften es nicht in die Top 30 bzw. schieden aus. Linus Strasser muss wegen seines Kahnbeinbruches ja derzeit leider pausieren.
12:21
Winters überrascht alle
Mit Startnummer 40 fuhr Luke Winters ganz vorne rein. In seinem erst achten Weltcuprennen hofft der junge US-Amerikaner, dessen große Vorbilder Bode Miller und Ted Ligety heißen, auf seine allerersten Weltcuppunkte.
12:20
Willkommen zurück!
Wir melden uns zurück aus Val d'Isère, wo gleich die Entscheidung im zweiten Slalom-Durchgang fällt! Es führt Alexis Pinturault vor Überraschungsmann Luke Winters aus den USA. Als einziger Deutscher hat sich Fritz Dopfer als 29. für den Finaldurchgang qualifiziert.
10:35
Startnummer 47: Fritz Dopfer (GER)
Fritz Dopfer reiht sich auf Platz 27 ein. Damit ist Ketterer sicher nicht im Finale dabei. Stehle muss hoffen, dass er 30. bleibt. Damit verabschieden wir uns für den Moment aus Val d'Isère. Wir melden uns rechtzeitig zur Entscheidung um 12.30 Uhr zurück!
10:32
Startnummer 46: Dominik Stehle (GER)
Für Stehle gilt dasselbe wie für Ketterer. Er verdrängt seinen Teamkollegen von Platz 29. Ob das fürs Finale reicht? Unwahrscheinlich.
10:29
Startnummer 43: David Ketterer (GER)
Der erste Deutsche nach der Verletzung von Linus Strasser: Aber das ist zu verhalten, zu defensiv, wie er den Kurs angeht. Rang 29 im Moment - das dürfte nicht reichen, um in den Finaldurchgang zu kommen.
10:24
Startnummer 40: Luke Winters (USA)
Was für eine Fahrt von Luke Winters! Luke wer?? Toller Rhythmus, keine Fehler - damit fährt er sensationell auf Platz zwei vor, nur 0,59 Sekunden hinter dem weiter führenden Alexis Pinturault.
10:20
Viele Ausfälle
Viele Ausfälle jetzt. Wir melden, wenn sich noch ein Fahrer nach vorne arbeiten kann.
10:16
Startnummer 31: Kristoffer Jakobsen
Kluge Fahrt des Schweden: Oben auf Sicherheit, unten Vollgas - damit ist er Elfter!
10:09
Startnummer 30: Luca Aerni (SUI)
Viele Ausfälle jetzt. Der Schweizer Aerni fährt ebenfalls weite Wege, kommt aber wenigstens ins Ziel. 2,86 Sekunden Rückstand bringen ihn auf Rang 22.
10:08
Startnummer 24: Alexander Koroschilow (RUS)
Der Russe meistert die besagte Stelle gut. Aber im Ziel leuchtet trotzdem nur die 17 auf. Offenbar sind hier jetzt keine Topzeiten mehr drin.
10:04
Startnummer 23: Julien Lizeroux (FRA)
Die Abstände werden größer, und er scheidet an derselben Stelle aus, an der Noel und Kristoffersen hier heute ihre Fehler machten und eine mögliche Topplatzierung verspielten.
10:02
Startnummer 22: Marc Digruber (AUT)
Auch Digruber scheidet hier aus. Kurz vor dem Ziel fädelt der Österreicher ein.
10:01
Startnummer 21: Elias Kolega (CRO)
Kolega fällt weit zurück, findet hier keinen Rhythmus und keine Linie.
10:00
Startnummer 20: Albert Popov (BUL)
Eigentlich eine gute Fahrt des Bulgaren. Aber irgendwo sind 1,78 Sekunden liegengeblieben. Vielleicht muss Popov einfach noch mehr angreifen und aggressiver sein.
09:58
Startnummer 19: Jean-Baptiste Grange (FRA)
Der zweimalige Weltmeister scheidet leider aus.
09:57
Startnummer 18: Stefan Hadalin (SLO)
Auch Hadalin kämpft sich regelrecht durch die Tore. Überhaupt kein runder Lauf, entsprechend groß ist der Rückstand!
09:56
Startnummer 17: Istok Rodes (CRO)
Rodes macht das gut, ist schnell auf den Beinen und baut keine großen Fehler ein. Der Lohn: Platz sechs!
09:52
Startnummer 16: Giuliano Razzoli (ITA)
Nur Platz 12 für Razzoli. Aber auch für ihn gilt: Da ist im zweiten Durchgang noch was drin.
09:51
Startnummer 15: Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
Foss-Solevaag kommt überhaupt nicht gut klar. Sein Rückstand ist entsprechend hoch.
09:50
Startnummer 14: Victor Muffat-Jeandet (FRA)
Stimmung im Zirelraum - ein Franzose ist auf der Strecke. Muffat-Jeandet hat aber seine frühere Form noch nicht wieder erreicht. Hier übernimmt er zunächst Rang 11. Nur zwei Fahrer waren bisher langsamer.
09:48
Startnummer 13: Stefano Gross (ITA)
Die Fahrer sind jetzt alle in etwa im gleichen Bereich, auch Stefano Gross, der mit 1,14 Sekunden Rückstand momentan Siebter ist. Auf Zenhäusern, der noch Zweiter ist, fehlen da nur knapp vier Zehntelsekunden - das ist machbar im zweiten Durchgang!
09:46
Startnummer 12: Dave Ryding (GBR)
Der Brite gibt wie immer alles. Das ist aber nicht automatisch schnell. Immerhin Rang sechs für ihn, der heute vor allem mal wieder in die Punkte kommen will.
09:45
Startnummer 11: Christian Hirschbühl (AUT)
Hirschbühl fährt auf Platz fünf! Solide Fahrt des Österreichers, der hier sogar Chancen hat, aufs Podium zu fahren. Im zweiten Lauf noch etwas mehr Attacke, und das könnte klappen.
09:43
Startnummer 10: Loic Meillard (SUI)
In etwa wie Moelgg ist auch Meillard unterwegs. Der Schweizer riskiert noch nicht alles, möchte eine vernünftige Ausgangsposition im zweiten Lauf haben. Da ist ihm mit 1,34 Sekunden Rückstand auf Pinturault halbwegs gelungen.
09:41
Startnummer 9: Manfred Moelgg (ITA)
Mit 1,28 Sekunden Rückstand fährt der Routinier auf Rang sechs. Da ist noch etwas für ihn drin. Der erste Lauf sah eher aus, als sei es ein bisschen eine Qual für ihn.
09:40
Startnummer 8: Andre Myhrer (SWE)
Myhrer wirkt nach Kristoffersen geradezu zeitlupig. Aber er kommt durch und übernimmt Rang drei. So geht's also auch.
09:38
Startnummer 7: Henrik Kristoffersen (NOR)
Superfahrt des Norwegers bis kurz vor dem Ziel: Dann rutscht er weg und verliert viel Zeit. Oh Mann. 2,72 Sekunden Rückstand - da muss er jetzt sogar bangen, in den zweiten Durchgang zu kommen.
09:37
Startnummer 6: Clement Noel (FRA)
Noel will es wissen und greift an. Bei der Zwischenzeit ist er noch dabei, dann zwei Fahrfehler: Den ersten kann er noch abfangen, beim zweiten ist er weg. Ausgeschieden! Die erste kleine Überraschung hier!
09:35
Startnummer 5: Michael Matt (AUT)
Matt kämpft sich ein bisschen durch den Kurs, hat aber die drittschnellste Laufzeit. 0,93 Sekunden beträgt sein Rückstand.
09:34
Startnummer 4: Ramon Zenhäusern (SUI)
Der lange Schweizer versucht, sehr nah an die Stangen zu fahren. Für ihn reicht es momentan zu Platz zwei. Pinturault war also deutlich besser unterwegs, als es zunächst aussah!
09:32
Startnummer 3: Daniel Yule (SUI)
Auch Yule, zuletzt immerhin Dritter, kommt nicht an Pinturaults Zeit heran. 1,19 Sekunden beträgt sein Rückstand - und so ganz genau scheint er nicht zu wissen, woran es gelegen hat.
09:31
Startnummer 2: Marco Schwarz (AUT)
Schwarz wirkt nicht so spritzig wie der Franzose vor ihm. Schwarz leidet aber auch noch an den Folgen einer Kreuzbandverletzung. Im Ziel ist er weit zurück - 2,04 Sekunden.
09:30
Startnummer 1: Alexis Pinturault
Ein stark drehender Kurs, mit dem Pinturault nicht optimal zurechtkommt. Aber er kommt ins Ziel in 52,85 Sekunden.
09:29
Startnummer 1: Alexis Pinturault
Los geht's gleich mit Alexis Pinturault!
09:28
Noel, Kristoffersen, Pinturault ...
Die Favoriten sind heute andere: Der Norweger Henrik Kristoffersen ist da zu nennen, zuhause in Frankreich aber natürlich auch Clement Noel und Alexis Pinturault. Auch ARD-Experte Felix Neureuther hat diese Drei auf der Rechnung!
09:26
Deutsche gehen spät ins Rennen
Das wird auch nötig sein, denn die Deutschen gehen verhältnismäßig spät ins Rennen. Als Erster kommt David Ketterer mit der Startnummer 43! Noch später kommen auch noch Dominik Stehle, Fritz Dopfer, Sebastian Holzmann und Stefan Luitz.
09:25
Wetter passt!
Heute passt das Wetter in Val d'Isère! Herrlicher Sonnenschein, dazu eine harte Piste, die bei Temperaturen um minus 4 Grad auch lange halten sollte.
08:52
Neuer Versuch
Guten Morgen und herzlich willkommen zum Slalom der Herren in Val d'Isere. Nachdem der Wettkampf gestern mehrmals zeitlich nach hinten verschoben und dann aufgrund starker Winde abgesagt wurde, soll der Slalom nun heute stattfinden.
11:08
Kein Rennen in Val d'Isère
Der Wind hat gewonnen: Der heutige Herrenslalom in Val d'Isère wurde soeben abgesagt.
10:46
Und nochmal geht's nach hinten
In Val d'Isère warten wir weiter auf den Start. 11.30 Uhr soll es nun losgehen, hat die Jury soeben verkündet.
09:53
Die nächste Verschiebung
11.15 Uhr ist die neue Startzeit. In Val d'Isère sind die Pistenarbeiter im Einsatz, alles soll perfekt sein - trotz Wind. Schauen wir mal, ob's tatsächlich bei der neuen Startzeit bleibt.
09:51
Zuviel Wind in Val d'Isère
Im französischen Val d'Isère steht ein Slalom auf dem Programm. Doch die besten Alpinherren müssen noch warten: Wegen starken Windes wurde der Start auf 11.00 Uhr verschoben, der zweite Durchgang auf 14.00 Uhr.

Ergebnisse

NameGesamt
1FrankreichAlexis PinturaultAlexis Pinturault1:47.91m
2SchwedenAndre MyhrerAndre Myhrer+1.44s
3ItalienStefano GrossStefano Gross+1.47s
4NorwegenHenrik KristoffersenHenrik Kristoffersen+1.48s
5ÖsterreichMichael MattMichael Matt+1.73s
6SchwedenKristoffer JakobsenKristoffer Jakobsen+1.75s
7SchweizLoic MeillardLoic Meillard+1.85s
8FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet+2.21s
9NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg+2.27s
10SchweizDaniel YuleDaniel Yule+2.35s
11ÖsterreichChristian HirschbühlChristian Hirschbühl+2.46s
12BulgarienAlbert PopovAlbert Popov+2.48s
13ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz+2.54s
14ItalienManfred MölggManfred Mölgg+2.56s
15KroatienElias KolegaElias Kolega+2.57s
16RusslandAlexander ChoroschilowAlexander Choroschilow+2.59s
17GroßbritannienDavid RydingDavid Ryding+2.64s
18BelgienArmand MarchantArmand Marchant+2.72s
19USALuke WintersLuke Winters+2.78s
20KroatienMatej VidovicMatej Vidovic+2.81s
21DeutschlandFritz DopferFritz Dopfer+2.94s
22SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin+3.12s
23ItalienRiccardo TonettiRiccardo Tonetti+3.21s
24NorwegenLeif HaugenLeif Haugen+3.41s
25KroatienIstok RodesIstok Rodes+3.72s
26ItalienGiuliano RazzoliGiuliano Razzoli+3.78s
27SchweizLuca AerniLuca Aerni+4.69s
28SlowakeiAdam ZampaAdam ZampaDSQ
28SchweizRamon ZenhäusernRamon ZenhäusernDNF
28JapanYohei KoyamaYohei KoyamaDNF

Startliste

Name2. Durchgang
1NorwegenLeif HaugenLeif Haugen
2DeutschlandFritz DopferFritz Dopfer
3SchweizLuca AerniLuca Aerni
4NorwegenHenrik KristoffersenHenrik Kristoffersen
5ItalienRiccardo TonettiRiccardo Tonetti
6KroatienElias KolegaElias Kolega
7SlowakeiAdam ZampaAdam Zampa
8NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg
9JapanYohei KoyamaYohei Koyama
10BelgienArmand MarchantArmand Marchant
11RusslandAlexander ChoroschilowAlexander Choroschilow
12ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz
13KroatienMatej VidovicMatej Vidovic
14BulgarienAlbert PopovAlbert Popov
15SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin
16ItalienGiuliano RazzoliGiuliano Razzoli
17FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet
18SchweizLoic MeillardLoic Meillard
19SchwedenKristoffer JakobsenKristoffer Jakobsen
20ItalienManfred MölggManfred Mölgg
21SchweizDaniel YuleDaniel Yule
22ItalienStefano GrossStefano Gross
23GroßbritannienDavid RydingDavid Ryding
24KroatienIstok RodesIstok Rodes
25ÖsterreichChristian HirschbühlChristian Hirschbühl
26ÖsterreichMichael MattMichael Matt
27SchwedenAndre MyhrerAndre Myhrer
28SchweizRamon ZenhäusernRamon Zenhäusern
29USALuke WintersLuke Winters
30FrankreichAlexis PinturaultAlexis Pinturault