Sportschau Logo
  • Super GSt. Moritz14.12.10:30
  • Staffel 4x6kmHochfilzen14.12.11:30
  • Sprint FreistilDavos14.12.14:00
  • Sprint FreistilDavos14.12.14:00
  • HS 140 EinzelKlingenthal14.12.14:30
  • 12.5km VerfolgungHochfilzen14.12.14:55
  • HS 140 TeamKlingenthal14.12.16:00

X Ski Langlauf | Sprint Freistil (Männer) Davos | 14.12.2019 | 14:00

Liveticker

15:38
Tschüss aus Davos
Das war es für heute vom Davos Nordic! Morgen geht es dann mit den Einzelrennen in der freien Technik weiter. Tschüss und noch ein schönes Wochenende.
15:36
Foto-Finish!
Diesmal will Klæbo es von vorne laufen, doch Chanavat hält voll dagegen! Die beiden enteilen dem Rest des Feldes und gegen gemeinsam auf die Zielgerade. Auch dort bleibt es eng, erst auf den letzten Metern springt der Norweger die entscheidenden Zentimeter nach vorne und gewinnt! Sein Landsmann Havaard Solaas Taugboel wird Dritter. Der einzige Schweizer im Viertelfinale war Jovian Hediger, der das Halbfinale als Vierter seines Rennens verpasste. Deutschland und Österreich waren nach den verfehlten Qualifikationen von Sebastian Eisenlauer und Bernhard Tritscher nicht im Finale dabei.
15:32
Finale!
Jetzt fällt die Entscheidung bei den Herren. Holt sich Johannes Høsflot Klæbo seinen nächsten Sieg?
15:16
Noch zweimal Norwegen!
Norwegen dominiert diesen Sprint von Davos! Nach Johannes Høsflot Klæbo ziehen auch Haavard Solaas Taugboel und Sindre Björnestad Skar in den Endlauf ein. In einem schnellen rennen schaffen es zudem der Russe Gleb Retivykh und Simeon Hamilton aus den USA über die Zeit.
15:09
Klæbo kommt von hinten
Johannes Høsflot Klæbo lässt es ganz gemütlich angehen und liegt die meiste Zeit an letzter Position. Erst gegen Ende des Rennens dreht der Norweger auf und sackt die Konkurrenz auf der Zielgeraden ein. Gemeinsam mit Lucas Chanavat geht es ins Halbfinale. Erik Valnes aus Norwegen und Pellegrini müssen auf die zeit hoffen.
15:06
Erstes Halbfinale der Herren
Das erste Halbfinale der Männer steht an und hier ist quasi schon alles dabei, was Rang und namen hat. An erster Stelle natürlich Johannes Høsflot Klæbo, dazu Federico Fellegrini und die starken Franzosen Lucas Chanavat und Richard Jouve.
14:53
Zurück zu den Damen
Nun sind wieder die Damen an der Reihe. Wir sind gleich mit den Halbfinals der Herren zurück.
14:52
Norwegischer Doppelsieg
Die beiden Halbfinaltickets im letzten Halbfinale gehen nach Norwegen. Sindre Björnestad Skar und Emil Iversen gewinnen vor Marcus Grate aus Schweden.
14:48
Zwei weitere Halbfinalisten
Gleb Retivykh aus Russland und der Norweger Haavard Solaas Taugboel dominieren das vierte Viertelfinale und ziehen sicher eine Runde weiter.
14:43
Hediger scheidet aus
Im dritten Rennen gilt es für Jovian Hediger. Trotz lautstarker Unterstützung des Publikums schafft es der Schweizer aber nur auf den vierten Rang und ist raus. Der Franzose Richard Jouve gewinnt vor Johan Häggström aus Schweden.
14:38
Pellegrino souverän
Auch im zweiten Viertelfinale gibt es keine Überraschung. Der Norweger Erik Valnes gewinnt, dahinter trudelt Federico Pellegrino sicher als Zweiter ein. Russlands Alexander Bolshunov hat keine Chance und scheidet klar aus.
14:32
Klæbo gewinnt
Keine Überraschung im ersten Viertelfinale. Johannes Høsflot Klæbo lässt mal kurz die Muskeln spielen und gewinnt locker vor Lucas Cnanavat. Teodor Peterson aus Schweden wird Dritter.
14:29
Klæbo gegen Chanavat
Gleich im ersten Viertelfinale gibt es das Duell zwischen Dominator Johannes Høsflot Klæbo und dem Quali-Schnellsten Lucas Chanavat. Der Schweizer Jovian Hediger ist im dritten Rennen dabei.
13:54
Die Damen beginnen
Zunächst werden hier in Davos die fünf Viertelfinals der Damen absolviert. gegen 14:30 Uhr geht es dann auch bei den Männern los. Wir sind dann natürlich rechtzeitig wieder da.
13:53
Österreich nicht dabei
Österreich geht genau wie Deutschland in diesem Sprint leer aus. Einzig Bernhard Tritscher hatte zur Qualifikation gemeldet, die Top 30 aber auf Rang 64 mehr als deutlich verfehlt.
13:52
Heimspiel für Hediger
Ganze elf Schweizer waren beim Heimspiel in die Qualifikation dieses Sprints gestartet. Im Finale können die Fans an der Strecke aber nur noch einen einzigen davon anfeuern. Jovian Hediger war einmal mehr bester Schweizer Sprinter und steht nach Rang 23 in der Quali im Viertelfinale.
13:43
Keine DSV-Beteiligung
Vier deutsche Herren sind mit nach Davos gereist. Mit Sebastian Eisenlauer ist allerdings nur einer davon am Morgen in der Sprint-Quali angetreten, der Rest konzentriert sich auf das Einzelrennen am Sonntag. Eisenlauer hat die Quali auf Rang 43 beendet und ist damit im Finale der besten 30 nicht dabei.
13:35
Alles Klæbo, oder was?
Johannes Høsflot Klæbo hat mit seinem Sieg beim klassischen Sprint in Ruka bewiesen, dass er auch in dieser Saison der man ist, den es zu schlagen gilt. Beim Einzelrennen hat der Norweger mit seine Triumph über 15 km zudem gezeigt, dass er auch in der freien Technik schwer zu bezwingen ist. Zu den Mitfavoriten zählen im Sprint auch immer Italiens Federico Pellegrino, Lucas Chavanat aus Frankreich und die norwegische Equipe.
13:32
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Langlauf-Wochenende in Davos! In den Schweizer Alpen stehen je zwei Wettkämpfe in der feien Technik für Männer und Frauen auf dem Programm. Bevor es morgen in die Einzelrennen geht, wird das Spektakel in 1600 Metern Höhe heute mit den Sprints eröffnet. Die Damen beginnen um 14 Uhr, die Herren ziehen dann jeweils nach.

Ergebnisse

NameGesamt
1NorwegenJohannes Hoesflot KlaeboJohannes Hoesflot Klaebo2:21.51m
2FrankreichLucas ChanavatLucas Chanavat+0.05s
3NorwegenHåvard Solås TaugbølHåvard Solås Taugbøl+1.36s
4NorwegenSindre Björnestad SkarSindre Björnestad Skar+1.54s
5RusslandGleb RetiwychGleb Retiwych+3.19s
6USASimeon HamiltonSimeon Hamilton+4.82s

Startliste

Es liegen noch keine Daten vor.