Sportschau Logo
  • Abfahrt (Ersatz Sotschi)Crans Montana21.02.10:05
  • HS 97 EinzelRasnov21.02.14:00

X Skispringen | HS 97 Einzel (Männer) Râșnov | 21.02.2020 | 14:00

Liveticker

15:58
Auf Wiedersehen
Mit einem deutschen Doppelsieg, dem ersten seit 2017, verabschieden wir uns aus Rasnov. Alle Infos zum heutigen Wettkampf gibt es auf sportschau.de. Morgen steht dann das nächste Springen in Rasnov auf dem Programm. Die Frage lautet: Kann Karl Geiger seinen Erfolg wiederholen? Wir werden es erfahren und zwar ab 12.45 Uhr, wenn Durchgang eins startet. Bis dahin!
15:54
Gutes DSV-Ergebnis
Neben den überragenden Geiger und Leyhe haben auch Pius Paschke, Markus Eisenbichler und Constantin Schmid mit den Plätzen 10, 11 und 15 ein ordentliches Ergebnis abgeliefert. Einziger Wehrmutstropfen ist vielleicht, dass Severin Freund bei seinem Comeback den zweiten Durchgang verpasst hat. Dennoch macht seine Leistung heute Hoffnung auf mehr.
15:52
Finaldurchgang / 31. Springer: Karl Geiger (GER)
Geiger setzt noch einen drauf und landet erst nach 100 m! Damit holt er sich den Tagessieg in Rasnov und gewinnt vor seinem Teamkollegen Stephan Leyhe und Stefan Kraft aus Österreich. Gratulation!
15:51
Finaldurchgang / 30. Springer: Stephan Leyhe (GER)
Leyhe bestätigt seine Topform und springt ebenfalls auf 97,5 m. Im Klassement setzt er sich hauchdünn vor Kraft und ist damit sicher Zweiter. Klasse!
15:50
Finaldurchgang / 29. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Mit einem Sprung auf 97,5 m geht Kraft klar in Führung. Es ist der weiteste Sprung in Durchgang zwei und gleichzeitig der Gradmesser für Leyhe und Geiger, die jetzt noch kommen.
15:49
Finaldurchgang / 28. Springer: Peter Prevc (SLO)
Prevc erzielt ein Top-Ergebnis und könnte mit 96 m das zweite Mal einen Podestplatz erringen. Aktuell führt er, aber da kommen noch drei.
15:48
Finaldurchgang / 27. Springer: Dawid Kubacki (POL)
Jetzt die Top 5: Kubacki enttäuscht etwas und setzt die Ski schon nach 94,5 m in den Schnee. Das ist eine Enttäuschung für den erfolgsverwöhnten Polen - aktuell Platz vier.
15:47
Finaldurchgang / 26. Springer: Marius Lindvik (NOR)
Lindvik zeigt einen klasse Sprung, lässt sich schön tragen und landet nach ordentlichen 96 m. Platz eins für den Norweger.
15:46
Finaldurchgang / 25. Springer: Philipp Aschenwald (AUT)
Aschenwald hat kaum Aufwind am Hang und springt dieselbe Weite wie Stoch. Im Klassement bleibt er dennoch hinter dem Polen und ist erst einmal Zweiter.
15:45
Finaldurchgang / 24. Springer: Kamil Stoch (POL)
Stoch hat nicht wirklich viel Höhe nach dem Absprung, aber dennoch kommt er auf 95 m. Durch seinen Vorsprung aus dem ersten Durchgang übernimmt er die Führung.
15:44
Finaldurchgang / 23. Springer: Daniel Andre Tande (NOR)
Oben sah der Sprung noch gut aus, aber die nötige Drehung hat dann gefehlt. Damit nimmt er sich alle Chancen, noch einmal ganz vorn anzugreifen. Tande ist mit bescheidenen 90 m nur Zehnter.
15:42
Finaldurchgang / 22. Springer: Pius Paschke (GER)
Paschke wird wieder ein super Weltcup-Ergebnis erreichen. Mit 94,5 m im Finale scheitert er aber knapp an Zyla, der weiter vorne liegt. Paschke ist also erst einmal Zweiter.
15:41
Finaldurchgang / 21. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka ist der letzte vor den Top Ten. Mit 88 m lässt er auf deutlich mehr hoffen bei den nächsten Springern.
15:40
Finaldurchgang / 20. Springer: Gregor Deschwanden (SUI)
Deschwanden kommt bei seinem insgesamt dritten Sprung auf 88,5 m. Der Sprung war nicht sonderlich gut, aber der Wind war auch schlecht für ihn.
15:39
Finaldurchgang / 19. Springer: Dominik Peter (SUI)
Bei Peter fehlt die letzte Konsequenz beim Absprung. Mit 87,5 m geht es für ihn nicht weiter nach vorn.
15:39
Finaldurchgang / 18. Springer: Antti Aalto (FIN)
Aalto steigert sich im Vergleich zum ersten Durchgang und stellt mit 91 m eine solide Weite in den Schnee.
15:38
Finaldurchgang / 17. Springer: Aleksander Zniszczol (POL)
Jetzt kommen die Springer an den Start, die bereits gesprungen sind. Der Pole landet jetzt bei 90 m und reiht sich damit auf Platz 13 ein.
15:37
Finaldurchgang / 16. Springer: Piotr Zyla (POL)
Zyla springt auf 95 m und übernimmt durch den Vorsprung aus Durchgang eins die Führung.
15:36
Finaldurchgang / 15. Springer: Daniel Huber (AUT)
Huber zeigt eine saubere Landung, mit 93 m fehlt es ihm aber an Weite. Das ist zu viel, um die Plätze eins oder zwei zu übernehmen.
15:36
Finaldurchgang / 14. Springer: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang schafft es nicht, Eisenbichler zu verdrängen. Es ist aktuell mit 93 m sogar nur Rang drei.
15:35
Finaldurchgang / 13. Springer: Markus Eisenbichler (GER)
Eisenbichler steigert sich im Finale und springt jetzt auf 95,5 m. Im ersten Durchgang waren es noch 92 m. Eisenbichler führt.
15:34
Finaldurchgang / 12. Springer: Rok Justin (SLO)
93 m für Justin und auch er muss Schmid und Jelar vorbeiziehen lassen.
15:33
Finaldurchgang / 11. Springer: Gregor Schlierenzauer (AUT)
Schlierenzauer knüpft nicht an seine guten Leistungen an und springt mit 92,5 m wesentlich kürzer als Jelar und Schmid.
15:32
Finaldurchgang / 10. Springer: Ziga Jelar (SLO)
Jelar kommt auch gut zurecht und springt sogar noch einen Meter weiter als Schmid. Die Führung übernimmt er auch.
15:32
Finaldurchgang / 9. Springer: Constantin Schmid (GER)
Schöner Satz von Schmid! 95 m sind ein Achtungszeichen und bedeuten bis hierhin Platz eins.
15:31
Finaldurchgang / 8. Springer: Jakub Wolny (POL)
Wolny mit einer sehr gerade Haltung in der Luft. Der richtige Anstellwinkel fehlt, aber immerhin schafft er es als erster auf den K-Punkt von 90 m.
15:30
Finaldurchgang / 7. Springer: Wladimir Sografski (BUL)
Sografski kann viel mehr, heute kommt er im Finale aber nicht über 88,5 m hinaus. Das ist momentan gut für Platz zwei.
15:29
Finaldurchgang / 6. Springer: Cene Prevc (SLO)
Prevc kommt auf 89,5 m und übernimmt die Führung.
15:28
Finaldurchgang / 5. Springer: Jewgeni Klimow (RUS)
Klimow gelingt sein bester Versuch und mit 88,5 m geht er erst einmal in Führung.
15:28
Finaldurchgang / 4. Springer: Kilian Peier (SUI)
Peier erreicht auch nur 86 m und ist damit sichtlich nicht zufrieden.
15:26
Finaldurchgang / 3. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud schafft es nicht, die beiden vor ihm zu verdrängen und reiht sich nach drei Springern auf Platz drei ein.
15:26
Finaldurchgang / 2. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Hayböck beißt sich an der grünen Linie die Zähne aus. Nur 87 m für den Österreicher.
15:25
Finaldurchgang / 1. Springer: Anders Haare (NOR)
Es hat aufgehört zu schneien und mit einer Luke mehr stimmt nun wieder der Speed. Haare eröffnet nun den Finaldurchgang und springt auf 89,5 m.
15:18
Nichts verloren für die Springer
Die Jury hat entschieden, dass der Durchgang fortgesetzt wird, aber die Springer, die schon gesprungen sind, vor den besten zehn noch einmal springen dürfen.
15:14
Unterbrechung
Die Jury hat erst einmal eine 10-minütige Pause angeordnet. Die Spur soll nun mit Besen und Schneebläsern auf Vordermann gebracht werden.
15:13
Finaldurchgang / 5. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka beschwert sich im Aufsprung-Bereich und kommt auch nur auf 77,5 m. Was macht die Jury jetzt? Der nächste Springer muss jedenfalls erst einmal warten.
15:12
Finaldurchgang / 4. Springer: Gregor Deschwanden (SUI)
Auch Deschwanden fehlt es an Speed. Nur 76 m für den Schweizer. Die Anlaufspur scheint wirklich sehr langsam geworden zu sein durch den Niederschlag.
15:12
Finaldurchgang / 3. Springer: Dominik Peter (SUI)
Peter erreicht nur 83 km/h Anfahrtsgeschwindigkeit. Das ist viel zu langsam für die Normalschanze. Die Weite von nur 77 m bestätigt das.
15:11
Finaldurchgang / 2. Springer: Antti Aalto (FIN)
Aalto bleibt zwei Meter hinter Zniszczol und fällt damit weit hinter den Polen zurück.
15:10
Veränderte Bedingungen
Es hat angefangen zu schneien und es gibt mehr Aufwind. Deshalb starten die Athleten jetzt aus Luke 16.
15:09
Finaldurchgang / 1. Springer: Aleksander Zniszczol (POL)
Mit 92 m setzt der Pole die erste Richtweite im Finale in den Schnee.
14:48
Beste Siegchancen für den DSV
Mit einer deutschen Doppelführung geht es ab 15.09 Uhr in den zweiten Durchgang. Dann haben Karl Geiger und Stephan Leyhe die Chance, das Springen zu gewinnen. 31 Springer gehen dann an den Start. Wir melden uns gleich zum Finale zurück.
14:47
Freund scheitert knapp
Damit steht es fest, dass Severin Freund den zweiten Durchgang um 1,1 Punkte verpasste. Dennoch war es ein solides Comeback. Darauf lässt sich aufbauen.
14:46
1. Durchgang / 50. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Kraft sackt unten etwas durch und landet nach 98 m. Für die Führung reicht das nicht, aber er ist aktuell Dritter.
14:45
1. Durchgang / 49. Springer: Karl Geiger (GER)
Geiger kämpft mit um den Sieg und schafft als Erster die 100 m. Geiger geht damit knapp vor Leyhe in Führung.
14:44
1. Durchgang / 48. Springer: Dawid Kubacki (POL)
Kubacki setzt den Telemark besser bei 98 m und bekommt so keine Abzüge. Platz drei für den Polen.
14:43
1. Durchgang / 47. Springer: Kamil Stoch (POL)
Stoch hat große Probleme bei der Landung und kann einen Sturz nur knapp verhindern. Trotz 98 m ist er nur Fünfter. Da war mehr drin.
14:42
1. Durchgang / 46. Springer: Marius Lindvik (NOR)
Lindvik kommt mit 98 m an die Spitzenweiten heran, bleibt aber hinter Leyhe und Prevc im Klassement.
14:41
1. Durchgang / 45. Springer: Stephan Leyhe (GER)
Leyhe ist dabei! Mit 99 m springt er einen halben Meter weiter als Prevc und erhält zudem gute Noten. Leyhe ist vorn, zwei Punkte vor dem Slowenen.
14:40
1. Durchgang / 44. Springer: Peter Prevc (SLO)
Was für ein Satz von Prevc! Der Ausnahmekönner erreicht 98,5 m und übernimmt damit klar die Führung.
14:39
1. Durchgang / 43. Springer: Daniel-Andre Tande (NOR)
Tande zeigt mit 96 m eine tolle Weite und ist damit aktuell Zweiter.
14:38
1. Durchgang / 42. Springer: Piotr Zyla (POL)
Zyla kommt auch auf 95 m wie Forfang, ist aber vor dem Norweger im Klassement. Dennoch kommt er an Aschenwald und Paschke nicht vorbei.
14:36
1. Durchgang / 41. Springer: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang profitiert unten vom Aufwind und erreicht mit 95 m die aktuell zweitbeste Weite. Dennoch ist es aktuell nur Platz vier.
14:36
1. Durchgang / 40. Springer: Philipp Aschenwald (AUT)
Aschenwald erreicht eine große Höhe und setzt mit 97 m das erste dicke Ausrufezeichen. Deutliche Führung des Österreichers.
14:34
1. Durchgang / 39. Springer: Daniel Huber (AUT)
Huber landet exakt bei der Paschke-Weite (94,5 m), liegt aber 0,7 Punkte hinter dem Deutschen.
14:34
1. Durchgang / 38. Springer: Constantin Schmid (GER)
Auch Schmid gelingt ein guter Sprung. Mit 93 m kann er zufrieden sein. Aktuell ist es Platz sechs.
14:33
1. Durchgang / 37. Springer: Pius Paschke (GER)
Toller Sprung von Paschke! Mit 94,5 m gelingt ihm die bis hierhin größte Weiter und übernimmt damit die Spitzenposition von Teamkollege Eisenbichler. Doppelführung Deutschland!
14:32
1. Durchgang / 36. Springer: Gregor Schlierenzauer (AUT)
Schöner Sprung von Schlierenzauer auf 93 m, der damit hinter Eisenbichler und Justin auf Rang drei landet.
14:31
1. Durchgang / 35. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Hayböck springt 90 m und ist damit sicher nicht zufrieden. Beim Absprung war er deutlich zu spät. So ist der Rückstand auf die Spitze zu erklären.
14:30
1. Durchgang / 34. Springer: Kilian Peier (SUI)
Peier erreicht 90 m und kann damit die Hoffnung von Freund auf Weltcup-Punkte noch nicht erfüllen. Für den Deutschen heißt es, weiter zu zittern.
14:29
1. Durchgang / 33. Springer: Jan Hörl (AUT)
Hörl kann den Sprung nicht bis nach unten ziehen und erreicht nur 88,5 m. Damit ist er hinter Severin Freund, der noch einen weiteren Platz gutmachen muss, um im Finale dabei zu sein.
14:28
1. Durchgang / 32. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka fällt da schon etwas ab und setzt seine Ski bereits nach 89 m in den Schnee.
14:27
1. Durchgang / 31. Springer: Markus Eisenbichler (GER)
Der Schanzenrekordhalter (101 m) kommt immerhin auf 92 m und ist damit zunächst ganz vorn mit dabei. Er übernimmt sogar die Führung!
14:25
1. Durchgang / 30. Springer: Robin Pedersen (NOR)
Das war nichts von Pedersen. Nach guten Trainings- und Quali-Sprüngen enttäuscht er jetzt mit nur 87 m.
14:24
1. Durchgang / 29. Springer: Antti Aalto (FIN)
Der Finne überspringt den K-Punkt nicht und muss mit 89,5 m um Durchgang zwei bangen.
14:23
1. Durchgang / 28. Springer: Jewgeni Klimow (RUS)
Dem russischen Meister gelingt ein ordentlicher Sprung. Mit 90 m ist er sicher im zweiten Durchgang dabei.
14:22
1. Durchgang / 27. Springer: Cene Prevc (SLO)
Prevc steigt zunächst schön auf, kann die nötige Höhe dann aber nicht ganz halten. Er landet nach 90,5 m.
14:21
1. Durchgang / 26. Springer: Jakub Wolny (POL)
Auch Wolny springt gut und landet nach 91 m. Das Niveau der Athleten wird jetzt deutlich höher.
14:20
1. Durchgang / 25. Springer: Ziga Jelar (SLO)
Jelar zeigt den bisher weitesten Sprung auf 93 m. Seinen Landsmann Justin verdrängt er trotzdem nicht von Platz eins. Jelar ist aber immerhin Zweiter.
14:19
1. Durchgang / 24. Springer: Wladimir Sografski (BUL)
Solider Sprung von Sografski, der exakt den K-Punkt erreicht. Das ist die sichere Teilnahme am zweiten Durchgang.
14:18
1. Durchgang / 23. Springer: Rok Justin (SLO)
Schöne Höhe von Justin, der Granerud mit 92 m angreift und sogar die Führung übernimmt.
14:17
1. Durchgang / 22. Springer: Taku Takeuchi (JPN)
Der Japaner kommt nicht wirklich mit der Anlage zurecht und landet bereits nach 88 m.
14:17
1. Durchgang / 21. Springer: Jurij Tepes (SLO)
Ganz schwacher Sprung von Tepes, der mit 82 m absolut chancenlos ist. Das ist das sichere Aus.
14:16
1. Durchgang / 20. Springer: Viktor Polasek (CZE)
Mit 88 m muss Polasek um den zweiten Durchgang bangen. Aktuell ist er nur Elfter.
14:15
1. Durchgang / 19. Springer: Yuken Iwasa (JPN)
Iwasa bekommt nach dem Absprung nicht genug Höhe und kann demzufolge nicht mit einer großen Weite aufwarten.
14:14
1. Durchgang / 18. Springer: Stefan Huber (AUT)
Der jüngere Bruder von Daniel überzeugt nicht. Den K-Punkt bei 90 m erreicht er nicht.
14:13
1. Durchgang / 17. Springer: Andreas Haare (NOR)
Punktlandung auf die 90-m-Marke von Andreas Haare. Das bedeutet aktuell Platz zwei.
14:13
1. Durchgang / 16. Springer: Gregor Deschwanden (SUI)
Schöner Sprung von Deschwanden, der mit 90,5 m aber auch nicht an Granerud vorbeikommt.
14:12
1. Durchgang / 15. Springer: Sergej Tkatschenko (KAZ)
Der mit Abstand stärkste Kasache springt auch in den Bereich um 88, 89 Meter und ist damit erst einmal Vierter, punktgleich mit Severin Freund.
14:11
1. Durchgang / 14. Springer: Dominik Peter (SUI)
Der junge Schweizer springt mit 89 m dieselbe Weite wie Freund, reiht sich aber vor dem Deutschen ein, weil er bessere Windpunkte bekommt.
14:10
1. Durchgang / 13. Springer: Andreas Schuler (SUI)
Schulers Flugposition ist viel zu flach. Da fehlt es eindeutig an Höhe und kann nicht in den vorderen Bereich springen.
14:09
1. Durchgang / 12. Springer: Klemens Muranka (POL)
Muranka kann die grüne Linie nicht überspringen und ist mit seinen 87,5 m sogar nur Sechster.
14:08
1. Durchgang / 11. Springer: Aleksander Zniszczol (POL)
Da ist der erste 90er. Der Pole landet exakt auf der 90-m-Marke, kann durch besseren Wind und damit Punktabzügen nicht die Führung übernehmen.
14:07
1. Durchgang / 10. Springer: Michail Nasarow (RUS)
Das war auch nichts bei Nasarow. Der Russe kann Granerud, Freund und Co. an der Spitze aktuell nicht angreifen.
14:06
1. Durchgang / 9. Springer: Sabirschan Muminow (KAZ)
Muminow kommt als neunter Springer nicht über Platz sieben hinaus.
14:06
1. Durchgang / 8. Springer: Witalij Kalinischencko (UKR)
Auf der Normalschanze geht es Schlag auf Schlag. Mit Kalinischencko ist schon der nächste Springer unten. Für den Ukrainer sind es nur 86 m.
14:05
1. Durchgang / 7. Springer: Hiroaki Watanabe (JPN)
Watanabe reiht sich mit 89,5 m hinter Freund und Granerud ein.
14:04
1. Durchgang / 6. Springer: Vojtech Stursa (CZE)
Auch Stursa kann die 90-m-Marke nicht knacken und ist derzeit Dritter.
14:03
1. Durchgang / 5. Springer: Severin Freund (GER)
Severin Freund gelingt bei seinem Comeback ein Sprung auf 89 m. Ob das für Durchgang zwei reicht?
14:03
1. Durchgang / 4. Springer: Cestmir Kozisek (CZE)
Der Tscheche sticht auch nicht positiv heraus und landet schon nach 86,5 m.
14:02
1. Durchgang / 3. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud springt mit schlechterem Wind auf 89,5 m und übernimmt nach drei Springern die Führung.
14:01
1. Durchgang / 2. Springer: Federico Cecon (ITA)
Cecon reiht sich mit mäßigen 85,5 m hinter Tochimoto ein.
14:00
1. Durchgang / 1. Springer: Shohei Tochimoto (JPN)
Der Wettkampf beginnt aus Luke 17. Tochimoto gibt mit 89 Metern die erste Richtweite vor.
13:56
Der Stand im Weltcup
Im Gesamtweltcup hat der Österreicher Stefan Kraft mit 1.273 Punkten die Nase vorn. Nur knapp dahinter lauert Karl Geiger mit 1.135 Zählern. Nicht am Start ist Ryoyu Kobayashi, der dadurch seinen dritten Platz an Dawid Kubacki verlieren könnte.
13:55
Die übrigen Deutschen
Bis auf Severin Freund geht das deutsche Team unverändert in den Wettkampf. So gehen Markus Eisenbichler, Pius Paschke, Constantin Schmid, Stephan Leyhe und Karl Geiger im 1. Durchgang über die Schanze. Auf gute Ergebnisse können dabei besonders Leyhe, Eisenbichler und Geiger hoffen, die im Training und der Qualifikation überzeugten.
13:50
Comeback von Severin Freund
Die Fans können sich heute auf das Comeback von Severin Freund freuen. Der lange Zeit beste DSV-Adler hat 14 Monate Verletzungspause hinter sich und ist heute erstmals wieder im Weltcup am Start. Bei ihm geht es vor allem darum, Wettkampferfahrung zu sammeln und ein Sicherheitsgefühl aufzubauen.
13:45
Herzlich willkommen!
Nachdem es am letzten Wochenende von einer der größten Schanzen im Weltcup ging, geht es für die Skispringer heute und morgen von der kleinsten Schanze. Im rumänischen Rasnov werden zwei Einzelbewerbe durchgeführt. Heute geht's 14.00 Uhr los.

Ergebnisse

NamePunkte
1DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger270.30
2DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe264.70
3ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft264.50
4SlowenienPeter PrevcPeter Prevc258.20
5NorwegenMarius LindvikMarius Lindvik256.50
6PolenKamil StochKamil Stoch252.20
7ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald251.50
8PolenDawid KubackiDawid Kubacki251.10
9PolenPiotr ZylaPiotr Zyla248.70
10DeutschlandPius PaschkePius Paschke246.90
11DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler243.70
12SlowenienZiga JelarZiga Jelar242.40
13ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber240.80
14NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang239.70
15DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid239.20
16SlowenienRok JustinRok Justin236.60
17ÖsterreichGregor SchlierenzauerGregor Schlierenzauer236.50
18NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande235.90
19FinnlandAntti AaltoAntti Aalto227.30
20PolenJakub WolnyJakub Wolny227.20
21SlowenienCene PrevcCene Prevc226.60
22BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski224.70
23RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow224.60
24PolenAleksander ZniszczolAleksander Zniszczol224.50
25SchweizGregor DeschwandenGregor Deschwanden224.00
26NorwegenAnders HåreAnders Håre222.90
27TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka222.60
28SchweizDominik PeterDominik Peter220.70
29SchweizKillian PeierKillian Peier219.40
30ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck218.70
31NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud217.50

Startliste

NameStartliste 2. DG
1NorwegenAnders HåreAnders Håre
2ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck
3NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
4SchweizKillian PeierKillian Peier
5RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow
6SlowenienCene PrevcCene Prevc
7BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski
8PolenJakub WolnyJakub Wolny
9DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid
10SlowenienZiga JelarZiga Jelar
11ÖsterreichGregor SchlierenzauerGregor Schlierenzauer
12SlowenienRok JustinRok Justin
13DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler
14NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
15ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
16PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
17PolenAleksander ZniszczolAleksander Zniszczol
18FinnlandAntti AaltoAntti Aalto
19SchweizDominik PeterDominik Peter
20SchweizGregor DeschwandenGregor Deschwanden
21TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka
22DeutschlandPius PaschkePius Paschke
23NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande
24PolenKamil StochKamil Stoch
25ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald
26NorwegenMarius LindvikMarius Lindvik
27PolenDawid KubackiDawid Kubacki
28SlowenienPeter PrevcPeter Prevc
29ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft
30DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe
31DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger