Sportschau Logo
  • HS 142, 10kmRuka29.11.09:30
  • 10km SprintKontiolahti29.11.10:30
  • 10km Verfolgung FreistilRuka29.11.11:50
  • 15km Verfolgung FreistilRuka29.11.12:50
  • 7,5km SprintKontiolahti29.11.13:40
  • HS 142 EinzelRuka29.11.15:30

X Skispringen | HS 142 Einzel (Männer) Kuusamo | 29.11.2020 | 15:30

Liveticker

17:38
Bis zum nächsten Wochenende in Nischni Tagil!
Leider wird das erste Aufgebot der Österreicher auch die zwei Einzelspringen in Russland verpassen. Spannung ist aber auch auf der Großschanze im mittleren Ural garantiert. Bis dahin!
17:35
Gregor Deschwanden bester Schweizer
Der Luzerner konnte sich im zweiten Durchgang noch einmal richtig steigern und schaffte es um einen Zehntelpunkt in die Top 20. Dominik Peter wurde immerhin 26., Simon Ammann musste schon im ersten Durchgang die Segel streichen.
17:33
Markus Schiffner verpasst die Top Ten nur knapp
...wird mit dem elften Rang aber trotzdem gut leben können. Mit 134 Metern legte er im zweiten Durchgang einen Achtungserfolg hin. Clemens Leitner wurde mit Platz 19 zweitbester ÖSV-Springer, Youngster Timon-Pascal Kahofer sortiert sich nur drei Ränge dahinter ein.
17:31
Markus Eisenbichler strauchelt im zweiten Durchgang
Und muss sich deshalb mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Karl Geiger (8.) schafft es wieder nicht in die Spitzengruppe, landet aber genau wie Severin Freund (9.) in den Top Ten. Constantin Schmid kann sich an seinem Geburtstagswochenende über den zwölften Rang freuen, Pius Paschke muss sich trotz des Sieges in der Quali mit dem 21. Rang zufrieden geben.
17:29
Die Norweger trumpfen auf!
Der Tagessieg geht diesmal an Halvor Egner Granerud, der seinen 137-Meter-Sprung aus dem ersten Durchgang nochmal um fünf Meter steigern konnte. Dabei wurde er allerdings deutlich weniger als andere Athleten vom Wind beeinträchtigt. Auch seine norwegischen Teamkollegen konnten überzeugen - Johann Andre Forfang (5.) und Robert Johannson (6.) schafften es ebenfalls in die Top Ten, Daniel Andre Tande landete auf Rang 14. Die beste Tagesweite legte Yukiya Sato mit überragenden 146 Metern im zweiten Durchgang hin, letztlich verpasste er hinter Dawid Kubacki jedoch das Podium
17:25
Markus Eisenbichler (GER)
Und auch für Markus Eisenbichler läuft es zum ersten Mal in dieser Skisprung-Saison nicht optimal. Mit 131 Metern muss er Halvor Egner Granerud den Vortritt lassen und sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben!
17:24
Robert Johannson (NOR)
Und auch Robert Johannson kann seinen starken ersten Sprung nicht bestätigten, ganze elf Meter kürzer springt der Norweger und landet hinter seinem Landsmann Forfang auf der zwischenzeitlichen Fünf. Nur noch Markus Eisenbichler steht oben.
17:23
Anze Lanisek (SLO)
Den Traum vom Podest muss sich Anze Lanisek abschminken, nach seinem starken ersten Durchgang fällt er mit einem Sprung auf 118 Meter weit zurück.
17:22
Halvor Egner Granerud (NOR)
Der 24-jährige Norweger weiß weiterhin zu überzeugen und setzt sich mit einem 142-Meter-Sprung deutlich an die Spitze! Das wird wohl für das Podium reichen!
17:21
Karl Geiger (GER)
Schon ist Karl Geiger dran. Auch dem Mann aus Oberstdorf läuft es nicht optimal, er fällt mit 129,5 Metern hinter Kubacki, Sato, Forfang und Stoch auf den fünften Rang zurück.
17:20
Artti Aigro (EST)
Das war nichts! Mit 89 Metern ist der Mann aus Estland neues Schlusslicht. Da wird er sich nach seinem tollen ersten Sprung ärgern!
17:18
Dawid Kubacki (POL)
Jetzt läuft es. Dawid Kubacki springt mit 139 Metern zwar noch deutlich kürzer als Sato, allerdings auch aus einem anderen Gate. Durch seinen Vorsprung aus dem ersten Durchgang schiebt er sich souverän an die Spitze!
17:16
Johann Andre Forfang (NOR)
Noch besser macht es Johann Andre Forfang, der Norweger verpasst die Spitzenposition mit 137,5 Metern deutlich knapper!
17:16
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch ist der erste Athlet, der auch aus dem neuen Gate eine ordentliche Weite hinlegt. 132 Meter reichen ihm für den zweiten Platz. Yukiya Sato liegt weiter mit großem Vorsprung in Führung.
17:14
Naoki Nakamura (JPN)
Die Häufigkeit der Probesprünge nimmt zu. Dann endlich darf Naoki Nakamura vom Bakken, reiht sich aber noch hinter seinem Landsmann Ryoyu Kobayashi auf der Acht ein.
17:11
Giovanni Bresadola (ITA)
Der 19-Jährige war wohl die Überraschung des ersten Durchgangs. Nochmal gelingt ihm solch ein toller Sprung nicht, mit 107 Metern reiht er sich auf der vierzehnten Position ein.
17:10
Pius Paschke (GER)
Aus Gate 8 heraus springt Pius Paschke nur noch 114 Meter. Da helfen ihm auch die 5,5 Gatepunkte nicht viel, der Münchner verpasst jetzt schon die Top Ten.
17:08
Yukiya Sato (JPN)
Und er fliegt, und er fliegt! Yukiya Sato verfügt zwar über riesigen Aufwind, doch 146 Meter sind trotzdem eine gewaltige Hausnummer! Sofort wird das Gate gewechselt.
17:06
Daniel Andre Tande (NOR)
Die Sprünge verzögern sich nun etwas. Bei widrigen Bedingungen legt Daniel Andre Tande immerhin 122 Meter hin und landet vor Ryoyu Kobayashi auf der Fünf.
17:04
Bor Pavlovcic (SLO)
Zwischen die beiden Slowenen schiebt sich ein Probespringer. Dann ist auch der junge Pavlovcic dran und legt bei starkem Aufwind 122 Meter hin. An Jelar kommt er damit nicht vorbei, er bleibt aber vor Peter Prevc.
17:00
Ziga Jelar (SLO)
Mit Jelar und Pavlovcic sind zwei Slowenen dran. Jelar macht den Anfang und verpasst das Podium um einen Zehntelpunkt.
16:58
Clemens Leitner (AUT)
Eine kurze Pause, dann kann Clemens Leitner die deutsch-österreichische Doppelführung perfekt machen. Mit 118 Metern reicht es ihm aber nur für den zwischenzeitlich sechsten Platz.
16:56
Severin Freund (GER)
Es gibt einen neuen Spitzenreiter! Severin Freund legt im Vergleich zum ersten Durchlauf eine Steigerung um anderthalb Meter hin und übernimmt vor Schiffner und Schmid die Führung!
16:55
Peter Prevc (SLO)
Sieben Meter kürzer springt Peter Prevc, dem Slowenen wird es höchstens noch für eine Mittelfeldplatzierung reichen.
16:55
Constantin Schmid (GER)
Vorgestern feierte Schmid seinen 21. Geburtstag. 124,5 Meter sind zwar kein neuer Schanzenrekord, doch auch über seinen zwischenzeitlichen zweiten Platz wird sich der Oberaudorfer freuen können.
16:53
Casey Larson (USA)
Der US-Amerikaner kann nicht an seinen starken ersten Sprung anknüpfen und reiht sich zwischen Kobayashi und Ito auf den letzten Plätzen ein.
16:52
Junshiro Kobayashi (JPN)
Der Japaner verfügt über deutlich weniger Aufwind. Aber natürlich ist das keine Ausrede dafür, dass er 21 Meter weiter hinten landet.
16:51
Markus Schiffner (AUT)
Markus Schiffner haut einen raus! Mit 134 Metern bei allerdings recht starkem Aufwind übernimmt der Linzer souverän die Führung!
16:50
Pawel Wasek (POL)
Auch die traditionell sehr erfahrenen polnischen Springer haben einen Nachwuchsspringer an Bord. Pawel Wasek legt mit 117 Metern allerdings den bislang zweitkürzesten Sprung des zweiten Durchgang hin.
16:48
Timon-Pascal Kahofer (GER)
Für den jungen Österreicher wäre es schon ein Achtungserfolg, das Niveau aus dem ersten Durchgang zu halten. Ganz gelingt ihm das nicht, doch mit dem heutigen Wettbewerb kann er insgesamt doch sehr zufrieden sein. Immerhin lässt er Piotr Zyla hinter sich!
16:47
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi kann die Erwartungen immerhin ansatzweise erfüllen und setzt sich mit 126,5 Metern an die Spitze.
16:47
Piotr Zyla (POL)
Der Pole ist sicher gewillt, nach seinem misslungenen ersten Versuch Boden gut zu machen. Mit 116,5 Metern gelingt ihm das allerdings überhaupt nicht, er reiht sich hinter Deschwanden ein!
16:46
Daiki Ito (JPN)
Daiki Ito misslingt der Sprung gar völlig, er reiht sich hinter den beiden Schweizern ein!
16:45
Dominik Peter (SUI)
Das gleiche kann Dominik Peter nicht behaupten, er springt vier Meter kürzer.
16:44
Gregor Deschwanden (SUI)
Und weiter geht's! Auch der zweite Durchgang wird aus Gate 9 heraus gestartet. Gregor Deschwanden springt gleich mal viereinhalb Meter weiter als beim ersten Versuch.
16:35
Um 16:43 Uhr startet der zweite Durchgang!
Das Schweizer Duo macht den Auftakt, Markus Eisenbichler geht natürlich als Letzter vom Bakken.
16:34
Zwei Schweizer knapp weiter
Dominik Peter und Gregor Deschwanden können sich sicher auch bei der patzenden Konkurrenz bedanken. Auf den Plätzen 29 und 30 sichern sich die Eidgenossen knapp das Ticket für die zweite Runde. Simon Ammann hingegen lässt nur fünf Athleten hinter sich.
16:32
Das österreichische B-Team ist fast komplett
Spitzenplatzierungen kann man von der zweiten Garde natürlich nicht erwarten. Allerdings sind sowohl Clemens Leitner (17.) als auch Markus Schiffner (23.) und Timon-Pascal Kahofer (27.) gleich noch dabei. Einzig Manuel Fettner verpasste auf Rang 40 den Sprung in den zweiten Durchgang, David Haagen wurde schon in der Quali-Runde disqualifiziert.
16:30
Eisenbichler wieder überragend, Geiger leicht verbessert
Neben Sieger Markus Eisenbichler hat es auch Karl Geiger in die Top Five geschafft. Allerdings teilt er sich diesen mit Aigro und hat fünf, sechs Punkte zu dem vor ihm liegenden Trio um Johannson, Lanisek und Granerud aufzuholen. Pius Paschke verpasst die Top Ten nach seinem Sieg im Quali-Durchgang knapp, sichert sich aber ebenso wie Severin Freund (18.) und Constantin Schmid (20.) das Ticket für die zweite Runde. Martin Hamann (35.) und Andreas Wellinger (42.) sind leider ausgeschieden.
16:26
Markus Eisenbichler (GER)
Natürlich sind nun alle Augen auf den Mann aus Siegsdorf gerichtet. Und er kann die Erwartungen auch heute erfüllen und segelt bei relativ geringem Aufwind 141 Meter weit - neue Bestweite und Platz 1!
16:25
Piotr Zyla (POL)
Das ist allerdings überhaupt nichts! Mit 121 Metern qualifiziert sich der gestern noch so starke Pole nur gerade so für den zweiten Durchgang!
16:25
Karl Geiger (GER)
Nicht Fisch, nicht Fleisch ist der Sprung von Karl Geiger. Der Oberstdorfer verpasst das Podium mit seinen 135 Metern knapp und muss sich im zweiten Durchgang strecken, um eine Spitzenposition zu erlangen.
16:23
Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud macht es besser, springt bei etwas stärkerem Aufwind fünf Meter weiter und landet auf dem Bronzeplatz!
16:23
Dawid Kubacki (POL)
Der erfahrene Pole wird ebenfalls nicht ganz zufrieden sein und verpasst mit seinen 132 Metern das Podium knapp.
16:21
Yukiya Sato (JPN)
Der Japaner springt einen halben Meter kürzer und reiht sich auf dem neunten Platz ein.
16:21
Pius Paschke (GER)
Pius Paschke, der Gewinner des Quali-Durchgangs, ist an der Reihe. Mit 130,5 Metern kann er nicht an seinen starken Sprung vom frühen Nachmittag anknüpfen, ist aber bislang bester Deutscher.
16:20
Bor Pavlovcic (SLO)
Der junge Slowene legte gestern einen überraschend guten ersten Sprung hin. Und jetzt? Reichen ihm 130 Meter immerhin für einen soliden neunten Platz.
16:19
Robert Johannson (NOR)
Und schon ist der Slowene die Führung wieder los, denn Robert Johannson wird bei der gleichen Weite von der Jury ein wenig besser benotet. Dabei ist sein Aufwind ein wenig stärker.
16:18
Anze Lanisek (SLO)
Es gibt einen neuen Spitzenreiter! Anze Lanisek legt mit 138,5 Metern eine neue Bestmarke hin und führt auch nach Punkten deutlich vor Aigro und Forfang!
16:17
Andrzej Stekala (POL)
Der Pole verpasste die Top Ten im gestrigen Einzelspringen nur knapp. Nun muss er um die Qualifikation für den zweiten Durchgang zittern, ermöglicht Gregor Deschwanden aber die Teilnahme!
16:14
Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro springt drei Meter weiter als sein Bruder Ryoyu und sichert sich folglich das Ticket für die zweite Runde.
16:14
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Nach seinem tollen Auftaktwochenende muss der Kanadier abreißen lassen und sortiert sich auf Platz 26 ein.
16:13
Martin Hamann (GER)
Der vor der Saison in das A-Team gerückte Sachse Martin Hamann ist an der Reihe. Mit 119 Metern wird er den zweiten Durchgang leider verpassen! Mittlerweile haben sich Ryoyu Kobayashi und Daiki Ito doch noch für den zweiten Sprung qualifiziert, auch der Österreicher Timon Kahofer ist dabei.
16:11
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch belegt mit 130 Metern bei weiterhin geringerem Aufwind einen Podiumsplatz.
16:10
Gregor Deschwanden (SUI)
Schade, der Mann aus Luzern wird den zweiten Durchgang mit seinem 120-Meter-Sprung knapp verpassen.
16:09
Artti Aigro (EST)
Bis jetzt! Artti Aigro legt mit 134 Metern zwar nicht die beste Weite hin, hat dabei aber deutlich weniger Aufwind zur Verfügung als vor ihm Forfang und Nakamura. Der Mann aus Estland setzt sich an die Spitze!
16:08
Ziga Jelar (SLO)
Ziga Jelar macht es besser und qualifiziert sich neben Peter Prevc als zweiter Slowene für den zweiten Durchgang. Nichtsdestotrotz, die Podiumsplätze sind nun schon eine gute Weile unberührt.
16:07
Sander Vossan Eriksen (NOR)
Die 19-jährige Nachwuchshoffnung der Norweger kann die hohen Erwartungen mit einem Sprung auf 121 Meter nicht erfüllen.
16:06
Constantin Schmid (GER)
Noch ein Probesprung, dann ist Constantin Schmid dran. Der Mann aus Oberaudorf zeigt nicht seine Bestleistung, ist aber gleich sicher dabei.
16:05
Keeichi Sato (JPN)
Keeichi Sato wird den zweiten Durchgang mit einem Sprung auf 113 Meter sicher verpassen. Immerhin bringt er seine Landsmänner Kobayashi und Ito der Qualifikation ein wenig näher.
16:03
Severin Freund (GER)
Knapp dahinter reiht sich Severin Freund ein, der bei etwas geringerem Aufwind anderthalb Meter kürzer springt.
16:03
Clemens Leitner (AUT)
Der nächste Österreicher ist an der Reihe. Clemens Leitner sichert sich mit einem starken Sprung auf 128 Meter das direkte Ticket für den zweiten Durchgang!
16:02
Antti Aalto (FIN)
Für den Finnen wird es auf seiner Heimatschanze mit 115 Metern wohl nicht reichen.
16:02
Marius Lindvik (NOR)
Das Favoritensterben geht weiter. Der Sprung von Marius Lindvik ist mal gar nichts, 112 Meter sorgen für den drittletzten Platz.
16:01
Daiki Ito (JPN)
Der Japaner landet knapp hinter seinem Landsmann Ryoyu Kobayashi, für beide wird es eng.
15:59
Pawel Wasek (POL)
Johann Andre Forfang und Naoki Nakamura sind als erste Athleten für den zweiten Durchgang qualifiziert. Gelingt auch Pawel Wasek der Sprung in die zweite Runde? Nicht sicher, aber die 128 Meter könnten reichen.
15:58
Timi Zajc (SLO)
Timi Zajc, eine der Überraschungen der vergangenen Saison, landet noch hinter Semenic.
15:57
Anze Semenic (SLO)
Die Podiumsplätze bleiben weiter unangetastet. Anze Semenic verdrängt Fettner bei deutlich geringerem Aufwind von der Zwölf.
15:56
Manuel Fettner (AUT)
Der Routinier muss seinen Teamkollegen den Vortritt lassen und sortiert sich nur auf dem zwölften Platz ein.
15:55
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Der Weltcup-Sieger von 2018/2019 springt seiner Form weiter hinterher und reiht sich hinter Kahofer auf dem neunten Platz ein. Nur 121,5 Meter legt er bei mittlerweile etwas geringerem Aufwind hin.
15:54
Markus Schiffner (AUT)
Gestern war die Lücke zwischen Schiffner und Kahofer noch deutlich größer, nun springt der Linzer nur zwei Meter weiter.
15:54
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc ist auf jeden Fall ein Kandidat für einen Spitzenplatz. Doch naja, Rang Fünf ist hatte sich der ältere der Prevc-Brüder sicher nicht vorgestellt.
15:53
Dominik Peter (SUI)
Der Schweizer reiht sich vier Meter dahinter ein, liegt aber noch weit vor Simon Ammann.
15:52
Timon-Pascal Kahofer (AUT)
Ein solider Sprung von Timon-Pascal Kahofer! 125,5 Meter reichen ihm immerhin für den sechsten Rang. Da wächst im Tiroler möglicherweise ein Talent heran.
15:49
Tilen Bartol (SLO)
Der Slowene landet vor Andreas Wellinger auf dem sechsten Platz. Zwischen beiden klafft übrigens eine Lücke von acht Metern. Andreas Urlaub wurde unterdessen aufgrund seines Anzugs disqualifiziert.
15:49
Giovanni Bresadola (ITA)
Nicht schlecht, der Mann aus dem Nonstal. Mit 130 Metern schiebt er sich auf den dritten Platz.
15:46
Andreas Wellinger (GER)
Auch Andreas Wellinger hat sicher noch Luft nach oben. 114 Meter sorgen für einen zwischenzeitlichen fünften Platz und werden sicher nicht für den zweiten Durchgang reichen.
15:46
Daniel Andre Tande (NOR)
Das geht sicherlich noch besser. Mit 129,5 Metern landet der Norweger auf dem dritten Platz hinter seinem Landsmann Forfang und dem Japaner Nakamura.
15:44
Matthew Soukup (CAN)
Eine kurze Pause, dann geht Matthew Soukup vom Bakken. Immerhin landet er knapp im dreistelligen Meterbereich, allerdings lässt er nur Urlaub hinter sich.
15:42
Casey Carson (USA)
Nun ist mit Casey Carson auch der zweite US-Amerikaner an der Reihe. Mit 129,5 Metern verdrängt er Kytosaho umgehend vom Bronzeplatz!
15:41
Niko Kytosaho (JPN)
Bislang läuft der erste Durchgang überraschend reibungslos ab. Niko Kytosaho landet hinter seinem Landsmann Nakamura auf dem dritten Rang.
15:40
Andrew Urlaub (USA)
Im Gegensatz zu gestern konnte sich der US-Amerikaner Andrew Urlaub qualifizieren. Mit 88 Metern ist er allerdings abgeschlagenes Schlusslicht.
15:39
Johann Andre Forfang (NOR)
Der noch formschwache Johann Andre Forfang legt nun immerhin mal einen 136-Meter-Sprung hin und setzt sich damit vorübergehend an die Spitze.
15:38
Simon Ammann (SUI)
Schon ist der Schweizer Routinier an der Reihe. Mit 113 Metern muss er Maatta und Nakamura den Vortritt lassen.
15:37
Naoki Nakamura (JPN)
Schon ist der erste Japaner an der Reihe. Bei noch kräftigerem Aufwind segelt Nakamura mit 134,5 Metern den drei vor ihm gestarteten Athleten weit davon.
15:36
Alex Insam (ITA)
Der Südtiroler Alex Insam schiebt sich mit 112,5 Metern zwischen die beiden Finnen.
15:34
Andreas Alamommo (FIN)
Sein Teamkollege springt bei ähnlichen Windbedingungen sieben Meter kürzer.
15:33
Jarkko Maatta (FIN)
Der 25-Jährige geht aus Gate 9 von der Großschanze. Bei starkem Aufwind springt er 114 Meter.
15:26
Die Lokalmatadoren eröffnen
Jarkko Maatta und Andreas Alamommo aus Finnland gehen um 15:30 Uhr zuerst vom Bakken. Simon Ammann ist als Fünfter dran, Andreas Wellinger als Zwölfter. David Haagen wurde im Quali-Durchgang disqualifiziert, Timon-Pascal Kahofer ist dadurch mit Startnummer 15 erster Österreicher.
15:15
Paschke gewinnt die Qualifikation
Der gebürtige Münchner setzte mit 139 Metern die Bestmarke, Markus Eisenbichler wurde Zweiter. Der Wind spielte am frühen Nachmittag eine nicht unerhebliche Rolle, außerdem mussten die Nordischen Kombinierer ihren Sprungdurchlauf heute früh bereits absagen. Allerdings scheinen die Bedingungen derzeit wieder ein bisschen freundlicher zu sein.
15:08
Tschechien und Bulgarien sind nicht dabei
Die beiden Teams verpassen aufgrund von Corona-Infektionen das zweite Einzelspringen. Bei den Tschechen wurde Filip Sakala positiv getestet, im bulgarischen Lager das Trainergespann um Matjaz Zupan. Österreich tritt an diesem Wochenende bekanntlich mit einem B-Team an, auf bulgarischer und tschechischer Seite ist das so spontan leider nicht mehr möglich.
15:01
Die Polen als stärkste Widersacher?
Dass das polnische Team gut drauf ist, hatte sich schon beim Auftakt-Teamspringen in Wisla angedeutet, wo die Lokalmatadoren hinter Österreich und Deutschland den dritten Platz belegten. Auch im Einzel wissen die von Michal Doležal betreuten Athleten zu überzeugen, gestern komplettierten Piotr Zyla und Dawid Kubacki das Podium.
14:53
Wieder drei Deutsche in den Top Ten?
Den Grundstein für seinen zweiten Weltcup-Sieg in Folge legte Markus Eisenbichler gestern bereits im ersten Durchgang. Mit 146 Metern legte er die mit Abstand beste Weite des Tages hin. Im zweiten Durchgang schaffte es nur der Norweger Halvor Egner Granerud mit seinem 142-Meter-Sprung noch einen Meter weiter als der Siegsdorfer. Pius Paschke (8.) und Karl Geiger (9.) landeten gestern ebenfalls in die Top Ten, allerdings wird Geiger heute sicher wieder die Podiumsplätze angreifen wollen.
14:48
Herzlich willkommen zurück in Ruka!
Um 15:30 beginnt im nordfinnischen Ruka das zweite Einzelspringen. Mal sehen, ob Markus Eisenbichler an seine starke Leistung von gestern anknüpfen kann!

Ergebnisse

NamePunkte
1NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud282.00
2DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler272.10
3PolenDawid KubackiDawid Kubacki265.60
4JapanYukiya SatoYukiya Sato260.30
5NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang255.80
6NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson249.90
7PolenKamil StochKamil Stoch246.50
8DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger242.50
9DeutschlandSeverin FreundSeverin Freund229.00
10SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek228.40
11ÖsterreichMarkus SchiffnerMarkus Schiffner227.80
12DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid220.70
13SlowenienZiga JelarZiga Jelar220.60
14NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande216.90
15JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi214.50
16JapanNaoki NakamuraNaoki Nakamura213.30
17SlowenienBor PavlovcicBor Pavlovcic212.70
18SlowenienPeter PrevcPeter Prevc206.80
19ÖsterreichClemens LeitnerClemens Leitner203.50
20SchweizGregor DeschwandenGregor Deschwanden202.40
21DeutschlandPius PaschkePius Paschke202.30
22ÖsterreichTimon-Pascal KahoferTimon-Pascal Kahofer201.90
23PolenPiotr ZylaPiotr Zyla198.20
23ItalienGiovanni BresadolaGiovanni Bresadola198.20
25PolenPawel WasekPawel Wasek197.30
26SchweizDominik PeterDominik Peter193.40
27JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi191.40
28USACasey LarsonCasey Larson184.70
29JapanDaiki ItoDaiki Ito168.70
30EstlandArtti AigroArtti Aigro165.70

Startliste

NameStartliste 2. DG
1SchweizGregor DeschwandenGregor Deschwanden
2SchweizDominik PeterDominik Peter
3JapanDaiki ItoDaiki Ito
4PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
5JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi
6ÖsterreichTimon-Pascal KahoferTimon-Pascal Kahofer
7PolenPawel WasekPawel Wasek
8ÖsterreichMarkus SchiffnerMarkus Schiffner
9JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
10USACasey LarsonCasey Larson
11DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid
12SlowenienPeter PrevcPeter Prevc
13DeutschlandSeverin FreundSeverin Freund
14ÖsterreichClemens LeitnerClemens Leitner
15SlowenienZiga JelarZiga Jelar
16SlowenienBor PavlovcicBor Pavlovcic
17NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande
18JapanYukiya SatoYukiya Sato
19DeutschlandPius PaschkePius Paschke
20ItalienGiovanni BresadolaGiovanni Bresadola
21JapanNaoki NakamuraNaoki Nakamura
22PolenKamil StochKamil Stoch
23NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
24PolenDawid KubackiDawid Kubacki
25EstlandArtti AigroArtti Aigro
26DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
27NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
28SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek
29NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
30DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler