Sportschau Logo
  • 10km klassischRuka28.11.09:40
  • 20km EinzelKontiolahti28.11.11:00
  • HS 142, 10kmRuka28.11.11:15
  • 15km klassischRuka28.11.12:45
  • 15km EinzelKontiolahti28.11.14:20
  • HS 142 EinzelRuka28.11.16:30

X Ski Langlauf | 15km klassisch (Männer) Kuusamo | 28.11.2020 | 12:45

Liveticker

14:10
Auf Wiedersehen!
Mit dem nächsten norwegischen Sieg verabschieden wir uns vom Langlauf-Weltcup in Ruka. Weiter geht es morgen mit den abschließenden Verfolgerwettkämpfen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
14:08
Der Stand im Ruka Triple
Im Ruka Triple hat Johannes Høsflot Klæbo für morgen einen Vorsprung von 26 Sekunden zu Alexander Bolshunov. Emil Iversen liegt in der Gesamtwertung mit 31 Sekunden auf dem dritten Platz. Der heutige Zweite, Chervotkin, wird mit 55 Sekunden als Vierter in den morgigen Verfolger gehen.
14:08
Auch Schweizer abgeschlagen
Doch etwas überraschend fiel das Ergebnis von Dario Cologna aus. Der Teamleader aus der Schweiz konnte heute überhaupt nicht mitgehen und am Ende wurde es für ihn nicht mehr als der 29. Platz mit 1:31.7 Minuten Rückstand zum Sieger. Neben ihm erreichte nur Beda Klee als 30. noch einen Rang in den Top 30.
14:04
Deutsche Herren enttäuschen
Bei den deutschen Herren lief es heute nicht viel besser als am gestrigen Tag. Als einziger Starter konnte Lucas Bögl Punkte einheimsen, mit Platz 27 werden das aber nur sehr wenige sein. Für die übrigen DSV-Starter endete das Rennen jenseits der Top 30.
14:01
Klæbo setzt sich souverän durch!
14 sind noch auf den finalen Kilometern, da wird sich aber wohl in den Top 30 nichts mehr ändern. Somit können wir schon einmal zurückblicken auf das heutige Einzelrennen über die 15 Kilometer. Überzeugen konnte besonders Johannes Høsflot Klæbo, der mit einem Vorsprung von 15,2 Sekunden den Sieg holte. Zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podest steht Alexey Chervotkin. Alexander Bolshunov holte sich durch einen starken Schlusspart immerhin noch das Podest. Ihm fehlten 18 Sekunden zu Klæbo.
13:56
Rettet Bögl die Punkte?
Ein paar Athleten sind noch unterwegs, ganz vorne reinstechen wird aus dieser Gruppe aber niemand mehr. So könnte es sein, dass Lucas Bögl für das deutsche Team immerhin noch ein paar Zähler rettet. Gleiches gilt für die Schweizer, bei denen heute ebenfalls kein Topresultat drin ist. Bester Schweizer ist Cologna auf Platz 29.
13:53
Bolshunov auf dem Podest!
Alexander Bolshunov hat auf den letzten Kilometern noch einmal alle Kräfte mobilisiert und überquert die Ziellinie als Dritter mit 18 Sekunden Rückstand zu Klæbo.
13:52
Klæbo holt sich den Sieg
Johannes Høsflot Klæbo ist auf den letzten Metern, holt noch einmal alles aus seinem Körper heraus und übernimmt am Ende mit einer Zeit von 15,2 Sekunden die Führung im Ziel. Von hinten kommt da niemand mehr, der diese Zeit toppen kann. Der Sieg geht damit an Johannes Høsflot Klæbo aus Norwegen!
13:50
Bolshunov auf der Fünf
Alexander Bolshunov kommt hier wenig später durch, muss sich aber mit Platz fünf zufriedengeben. Wer den Russen kennt, weiß, dass ihm das nicht glücklich stimmen wird.
13:48
Das dürfte es gewesen sein!
Johannes Høsflot Klæbo scheint hier heute nicht zuschlagen zu sein. Bei der letzten Zeitnahme hat er seinen Vorsprung inzwischen schon auf 17,7 Sekunden ausbauen können. Das sollte er eigentlich locker bis ins Ziel retten können.
13:46
Iversen der neue Zweite
Im Ziel hat Emil Iversen derweil Platz zwei hinter dem Russen Chervotkin übernommen. Lucas Bögl ist als bester Deutscher bereits auf Platz 21 abgerutscht. Aber auch den Schweizern droht eine große Schlappe: Cologna hat sich im Ziel auf der 22 eingereiht.
13:44
Klæbo baut aus!
Bisher ist Klæbo der Topfavorit auf den Sieg hier. Der Norweger ist bislang noch nicht eingebrochen und konnte seinen Vorsprung sogar ausbauen. 15,6 Sekunden führt er bei 11,2 Kilometern vor Niskanen. Chervotkin liegt hier sogar 16,5 Sekunden zurück. Keine Gefahr geht auch von Bolshunov aus, der hier 22 Sekunden hinter Klæbo liegt.
13:41
Wie steht es um Klæbo?
Johannes Høsflot Klæbo scheint der einzige Starter zu sein, der hier noch den Sieg von Chervotkin verhindern könnte. Der Norweger ist inzwischen bei zehn Kilometer durchgekommen und liegt auch dort in Führung. 9,9 Sekunden beträgt sein Vorsprung.
13:39
Niskanen bleibt dahinter!
Iivo Niskanen versucht auf den letzten Metern noch einmal alles, am Ende reicht es aber für den Finnen nicht und er muss sich hinter dem Führenden Chervotkin einrangieren. 6,5 Sekunden waren es, die ihm am Ende fehlten.
13:38
Deutsche werden zurückgereicht
Bei den DSV-Herren wird es wohl die nächste Schlappe geben. Lucas Bögl ist im Ziel mit Platz 14 derzeit der beste Starter aus dem Team, aber da werden noch einige kommen, die da vor landen werden. Wenn überhaupt wird nur Bögl ein paar Weltcup-Punkte mitnehmen.
13:37
Klæbo bei 8,1 Kilometern durch
Johannes Høsflot Klæbo zeigt weiterhin ein ordentliches Rennen und auch bei der Zeitnahme bei 8,1 Kilometern übernimmt der Norweger die Führung. Mit 8,4 Sekunden zu Niskanen und 12,9 Sekunden zum im Ziel führenden Chervotkin.
13:35
Chervotkin neuer Führender
Alexey Chervotkin ist der neue Führende in diesem Wettkampf. Mit einem soliden Abstand von 17,6 Sekunden ist er im Ziel. Er wird jetzt unter anderem gespannt sein, was nun Niskanen abliefert. Der kam gerade bei 13,1 Kilometern durch und liegt knapp mit 0,8 Sekunden hinter dem Russen.
13:34
Deutsche kämpfen nur um Punkte
Im deutschen Kader zeichnet sich derweil ab, dass es heute wohl nicht einmal mehr um die Top 20 geht, sondern nur um ein paar Zählerchen. Sowohl Bögl als auch Dobler sind bei zehn Kilometern auf den 29. Rang zurückgereicht worden.
13:33
Klæbo bleibt in Führung
Johannes Høsflot Klæbo ist seinerseits gerade bei 6,2 Kilometern durchgekommen und führt auch dort mit einem Vorsprung von etwas über sechs Sekunden.
13:31
Musgrave führt im Ziel
Wenn wir auf die Ergebnisse im Ziel blicken, finden wir dort für den Augenblick Andrew Musgrave an der Spitze der Tabelle. Der Brite war die 15 Kilometer in 34:37.40 Minuten gelaufen. Zweiter ist der Russe Semikov mit knappem Rückstand von 0,4 Sekunden.
13:29
Alle Starter im Rennen
Janez Lampic macht sich gerade auf den Weg und geht als letzter Starter auf die 15 Kilometer.
13:28
Niskanen bei zehn Kilometer vorne
Bei den höheren Kilometern führt derweil Iivo Niskanen das Feld an. 4,8 Sekunden liegt er vor einer Gruppe aus russischen Athleten. Dario Cologna liegt dort 38,3 Sekunden zurück und ist 14. Ein Topergebnis dürfte es heute wohl für ihn nicht werden. Bei den deutschen Athleten teilen sich Bögl und Dobler dort Rang 24.
13:25
Klæbo führt bei 3,1 Kilometern
Johannes Høsflot Klæbo ist gerade bei 3,1 Kilometern durchgekommen und setzt sich mit sechs Sekunden vor seinen Teamkollegen Iversen. Auch Bolshunov kann das nicht toppen. Der Russe bleibt 9,8 Sekunden hinter dem Norweger.
13:23
Erste Läufer im Ziel
Die ersten Starter sind inzwischen im Ziel angekommen. Markus Vuorela führt dort aktuell, dürfte aber auch bald zurückgereicht werden. Katz liegt dort schon 28,8 Sekunden dahinter.
13:22
Wird das noch was mit den Top 20?
Aus dem deutschen Kader sind alle Athleten schon bei 8,1 Kilometern durch und schon jetzt zeichnet sich ab, dass es mit einem Platz unter den Top 20 schwer wird. Jonas Dobler ist dort als bester DSV-Läufer 17., Lucas Bögl 19. Bei den Schweizern wird wohl Dario Cologna die Kohlen aus dem Feuer holen müssen.
13:20
Auch Iversen ist dran
Auch Emil Iversen ist dran und setzt sich jetzt bei 6,2 Kilometern knapp vor Niskanen an die zweite Position.
13:20
Niskanen macht Druck
Iivo Niskanen mag seine Heimstrecke hier in Ruka und auch heute läuft es für den Finnen wirklich gut auf dieser doch anspruchsvollen Strecke. Bei 6,2 Kilometern hat er sich um 2,5 Sekunden an den führenden Russen herangeschlichen. Dario Cologna aus dem Team der Schweiz findet sich an dieser Stelle auf Platz zehn wieder. Bester Deutscher ist Jonas Dobler auf der 22.
13:18
Alle Topläufer im Rennen
Alexander Bolshunov geht mit kräftigen Stockschüben als letzter der Topmänner auf die Strecke. Danach kommen zwar noch einige Starter, aber niemand, der im letzten Jahr im Weltcup vorne dabei war.
13:15
Iversen führt bei 3,1 Kilometern
Emil Iversen durchbricht die russische Gruppe bei 3,1 Kilometern, wenn auch nur knapp. 1,9 Sekunden beträgt der Vorsprung des norwegischen Läufers. Bögl ist an dieser Stelle inzwischen auf Rang 17 gerutscht.
13:13
Dobler bleibt an Belov dran
Jonas Dobler versucht derzeit am Russen Belov dranzubleiben und mit ihm zu laufen. Bei Kilometer fünf springt so Platz 18 heraus.
13:11
Wo liegt Cologna?
Dario Cologna hat gerade die 3,1 Kilometer durchlaufen und findet sich auf Platz acht wieder. Führender ist an dieser Stelle der Russe Alexey Chervotkin vor Landsmann Belov. Lucas Bögl ist auf Platz 15 zurückgereicht worden.
13:10
Vuorela bei zehn Kilometern durch
Markus Vuorela hat nach 23:31.9 Minuten die zehn Kilometer geschafft. Noch fünf Kilometer liegen vor dem ersten Starter. Nachdem Rüesch zuletzt dicht an dem Finnen daran war, scheinen ihm so langsam die Kräfte auszugehen. In wenigen Kilometern hat er fast 18 Sekunden verloren.
13:09
Russen diktieren das Rennen
Zu dieser frühen Phase diktieren aktuell die Russen das Rennen und bei denen Zeitnahmen, wo sie schon durchsind, führen sie die Ergebnislisten auch an. Lucas Bögl liegt bei 3,1 Kilometern auf Position zehn. 16,6 Sekunden fehlen ihm nach vorne.
13:05
Bögl liegt gut dabei
Bei den meisten deutschen Herren sind die Rückstände schon deutlich angestiegen. Noch gut dabei ist Lucas Bögl, der bei der ersten Zeitnahme 3,7 Sekunden hinter dem Führenden liegt. Bei den Schweizern sind Klee und Rüesch am besten dabei.
13:04
Russen übernehmen Spitzenplätze
Bei den ersten Zeitnahmen wird inzwischen Russisch gesprochen. Alexey Chervotkin führt bei der ersten Zeitnahme, Ilia Semikov bei der Zweiten. Bei fünf und 6,2 Kilometern sind diese beiden Athleten noch nicht durch.
13:03
Erster Norweger legt los
Die Deutschen sind alle schon im Rennen, bei den Norwegern hingegen geht mit Didrik Tønseth gerade erst der erste Starter in Loipe.
13:01
Musgrave neuer Führender bei 3,1 Kilometern
Andrew Musgrave ist gerade bei 3,1 Kilometern durchgekommen und hat sich dort die Führung vor dem Schweden Poromaa geholt. Bester Deutscher an dieser Stelle ist Sebastian Eisenlauer mit Rang acht und 10,9 Sekunden Rückstand. Apropos DSV-Team. Dort ist mit Lucas Bögl schon der letzte Athlet auf der Strecke.
12:57
Lepistö löst Rüesch ab
Lauri Lepistö aus der finnischen Mannschaft sorgt jetzt dafür, dass Rüesch bei der Zeitnahme von 3,1 Kilometern seine Spitzenposition räumen muss. 3,5 Sekunden war Lepistö schneller. Bei der ersten Zeit liegt Novak aus Tschechien an der ersten Position.
12:55
Rüesch bei 3,1 Kilometer durch
Jason Rüesch hat auch die 3,1 Kilometer inzwischen passiert. Mit einer Zeit von 7:47.2 Minuten liegt er dort 2,6 Sekunden vor dem Finnen Vuerela. Auch Katz ist hier schon durch, liegt mit 9,7 Sekunden aber weit zurück. Am Start hat sich derweil Florian Notz auf die Reise begeben.
12:53
Klee unterwegs
Mit Beda Klee ist auch der zweite Mann aus dem Team der Schweiz jetzt im Wettkampf. Sein Landsmann Rüesch führt aktuell bei 1,2 Kilometern das Rennen an. Entscheidender werden aber natürlich die späteren Zeitnahmen sein.
12:50
Junior Moch macht sich auf
Friedrich Moch ist bereits der dritte Deutsche für den der Wettkampf eröffnet ist. Für ihn geht es vor allem darum, Erfahrungen auf der Weltcup-Ebene zu sammeln. Er soll einer der Männer für die Zukunft sein.
12:49
Eisenlauer in der Loipe
Sebastian Eisenlauer ist der nächste Athlet aus dem deutschen Team, der sich aufmacht und die zehn Kilometer angeht. Die ersten Starter indes sind bereits an der ersten Zwischenzeit angekommen.
12:47
Kurioses um Einarsson
Snorri Einarsson ist jetzt auch unterwegs. Um ihn gab es gestern einiges an Verwirrung. Nach einem positiven Corona-Schnelltest seines Trainers war er gestern zunächst in Quarantäne. Ein weiterer Test stellte sich nun aber negativ heraus. Daher erlaubt ihm die FIS heute dennoch den Start, obwohl man beim Ruka-Triple eigentlich nur starten dürfte, wenn man auch den Sprint bestritten hat. Da er aber nichts für den Ausfall gestern konnte, gab es die Sondererlaubnis und die schlechteste Zeit des Prologs
12:46
Auf geht's!
Es ist angerichtet in Ruka und mit Markus Vuorela ist der erste Starter auf der Strecke. Bis die stärksten Männer kommen wird noch einiges an Zeit vergehen. Ihm folgen Rüesch aus dem Schweizer Team und Andreas Katz aus dem DSV-Team.
12:41
Kein ÖSV-Athlet
Vermissen werden wir indes einen österreichischen Athleten in den Startlisten. Bernhard Tritscher, der im letzten Jahr häufig im Weltcup dabei war, gab nach dem letzten Winter seinen Rücktritt bekannt. Somit starten in Ruka nur die Damen in die Bewerbe.
12:37
Fünf Schweizer dabei
Bei den Schweizern gehen heute fünf Athleten das erste Distanzrennen des Winters an. Jovian Hediger konnte ja gestern bereits mit Platz sechs im Sprint zuschlagen und man darf gespannt sein, was er heute abliefern wird. Neben ihm werden Dario Cologna, Jonas Baumann, Beda Klee, Jovian Hediger und Jason Rüesch dabei sein. Bekannte Namen also. Ilya Chernousov, Selina Gasparins russischer Ehemann, wartet noch darauf, dass er seinen Schweizer Pass erhält. Sein Ziel ist es, bei den Weltmeisterschaften für die Schweiz zu starten.
12:32
Das DSV-Aufgebot
Gestern war für die deutschen Männer im Sprint nichts zu holen und sämtliche DSV-Starter schieden bereits in der Qualifikation aus. Ein Ergebnis, welches schon 2019 an der Tagesordnung war. Nun heißt es abwarten, ob das Team über die Distanz besser in Tritt kommt. Angeführt wird das Team von Lucas Bögl, der im letzten Jahr der stärkste DSV-Athlet war. Daneben sind auch Florian Notz, Andreas Katz, Jonas Dobler und Sebastian Eisenlauer im Aufgebot für den ersten Weltcup. Hinzu kommt Friedrich Moch, der als Mann für die Zukunft gilt und Erfahrungen auf höchster Ebene sammeln soll. Er sicherte sich unter anderem bei der Junioren-WM 2020 zweimal Silber.
12:25
Norwegen legt im Sprint vor
Am gestrigen Sprint-Auftakt waren die Norweger nicht zu schlagen und feierten den Dreifachsieg. Ganz oben auf dem Podest stand Erik Valnes, gefolgt von Johannes Høsflot Klæbo, der zum ersten Mal seit zwei Jahren in einem Sprint unterlag. Emil Iversen vervollständigte das Podest. Mit Håvard Solås Taugbøl war ein weiterer norwegischer Athlet im Finale vertreten. Er beendete Tag eins in der neuen Saison auf Platz fünf.
12:17
Herzlich willkommen!
Gestern ging es für die Langläufer im Sprint um den ersten Sieg in der Langlauf-Saison 2020, heute folgt der Einzelstart über die 15 Kilometer durch die finnischen Wälder. Um 12:45 Uhr wird der erste Starter in die Loipe gehen!

Ergebnisse

NameGesamt
1NorwegenJohannes Hoesflot KlaeboJohannes Hoesflot Klaebo34:04.60m
2RusslandAlexej TscherwotkinAlexej Tscherwotkin+15.20s
3RusslandAlexander BolshunovAlexander Bolshunov+18.00s
4NorwegenEmil IversenEmil Iversen+19.80s
5FinnlandIivo NiskanenIivo Niskanen+21.70s
6GroßbritannienAndrew MusgraveAndrew Musgrave+32.80s
7RusslandIlia SemikovIlia Semikov+33.20s
8RusslandJewgeni BelowJewgeni Below+37.70s
9RusslandIlia PoroshkinIlia Poroshkin+42.30s
10NorwegenHans Christer HolundHans Christer Holund+47.20s
11FinnlandRistomatti HakolaRistomatti Hakola+49.30s
12ItalienFrancesco De FabianiFrancesco De Fabiani+50.10s
13RusslandIvan YakimushkinIvan Yakimushkin+56.20s
14NorwegenSindre Björnestad SkarSindre Björnestad Skar+58.30s
15SchwedenWilliam PoromaaWilliam Poromaa+1:03.80m
16GroßbritannienAndrew YoungAndrew Young+1:05.70m
17FinnlandJoni MäkiJoni Mäki+1:09.30m
18RusslandAndrej MelnitschenkoAndrej Melnitschenko+1:11.60m
19FinnlandPerttu HyvarinenPerttu Hyvarinen+1:14.10m
20NorwegenHåvard Solås TaugbølHåvard Solås Taugbøl+1:14.50m
21RusslandErmil VokuevErmil Vokuev+1:14.60m
22NorwegenSjur RøtheSjur Røthe+1:17.10m
23FrankreichHugo LapalusHugo Lapalus+1:19.40m
24NorwegenDidrik TönsethDidrik Tönseth+1:19.50m
25NorwegenPaal GolbergPaal Golberg+1:24.60m
26ItalienFederico PellegrinoFederico Pellegrino+1:27.20m
27DeutschlandLucas BöglLucas Bögl+1:30.10m
28SchwedenJohan HäggströmJohan Häggström+1:31.60m
29SchweizDario ColognaDario Cologna+1:31.70m
30SchweizBeda KleeBeda Klee+1:33.70m
31SchwedenAxel EkströmAxel Ekström+1:35.10m
32TschechienMichal NovákMichal Novák+1:37.00m
33FinnlandMarkus VuorelaMarkus Vuorela+1:41.90m
34FinnlandLauri LepistöLauri Lepistö+1:42.40m
35SchweizJonas BaumannJonas Baumann+1:46.10m
36DeutschlandJonas DoblerJonas Dobler+1:47.60m
37FinnlandLauri VuorinenLauri Vuorinen+1:50.60m
38NorwegenSimen Hegstad KrügerSimen Hegstad Krüger+1:54.40m
39USAGus SchumacherGus Schumacher+1:56.30m
40SchweizJason RüeschJason Rüesch+1:56.40m
41ItalienGiandomenico SalvadoriGiandomenico Salvadori+1:58.10m
42FinnlandJuho MikkonenJuho Mikkonen+1:58.50m
43NorwegenErik ValnesErik Valnes+2:00.10m
44FrankreichValentin ChauvinValentin Chauvin+2:01.70m
45FrankreichClément ParisseClément Parisse+2:02.00m
46DeutschlandSebastian EisenlauerSebastian Eisenlauer+2:04.20m
47ItalienMaicol RastelliMaicol Rastelli+2:05.20m
48DeutschlandAndreas KatzAndreas Katz+2:10.70m
49DeutschlandFriedrich MochFriedrich Moch+2:13.40m
50RusslandGleb RetiwychGleb Retiwych+2:14.20m
51DeutschlandFlorian NotzFlorian Notz+2:17.50m
51PolenDominik BuryDominik Bury+2:17.50m
53USAScott PattersonScott Patterson+2:20.50m
54SchwedenOskar SvenssonOskar Svensson+2:26.10m
55USASimeon HamiltonSimeon Hamilton+2:30.20m
56FrankreichRichard JouveRichard Jouve+2:35.70m
57JapanNaoto BabaNaoto Baba+2:43.90m
58FrankreichAdrien BackscheiderAdrien Backscheider+2:46.90m
59FinnlandVerneri SuhonenVerneri Suhonen+2:55.10m
60SchweizMarcus GrateMarcus Grate+2:57.40m
61IrlandThomas Hjalmar Maloney WestgårdThomas Hjalmar Maloney Westgård+3:00.20m
62USAKevin BolgerKevin Bolger+3:01.60m
63TschechienAdam FellnerAdam Fellner+3:05.60m
64FinnlandPetteri KoivistoPetteri Koivisto+3:14.80m
65IslandSnorri EinarssonSnorri Einarsson+3:23.00m
66USALogan HannemanLogan Hanneman+3:28.70m
67FrankreichLucas ChanavatLucas Chanavat+3:34.30m
68PolenMateusz HaratykMateusz Haratyk+3:46.40m
69FrankreichRenaud JayRenaud Jay+3:47.30m
70FinnlandMiska PoikkimakiMiska Poikkimaki+3:49.00m
71TschechienLudek SellerLudek Seller+3:58.40m
72PolenMaciej StaręgaMaciej Staręga+4:07.00m
73EstlandKaarel Kasper KorgeKaarel Kasper Korge+4:15.40m
74SchweizJovian HedigerJovian Hediger+4:22.80m
75USAJames Clinton SchoonmakerJames Clinton Schoonmaker+4:38.70m
76UkraineOleksii KrasovskyiOleksii Krasovskyi+5:08.70m
77FinnlandJoel IkonenJoel Ikonen+5:15.20m
78SlowenienLuka MarkunLuka Markun+5:28.40m
79PolenKamil BuryKamil Bury+5:32.40m
80PolenKacper AntolecKacper Antolec+5:41.90m
81UkraineDmytro DrahunDmytro Drahun+6:11.00m
82UkraineRuslan PerekhodaRuslan Perekhoda+6:19.30m
83SlowenienJanez LampičJanez Lampič+6:37.20m
84LitauenTautvydas StroliaTautvydas Strolia+8:05.30m
85EstlandMarko KilpMarko KilpDNF
85EstlandKaspar PaarsonKaspar PaarsonDNF

Startliste

NameStartliste
1FinnlandMarkus VuorelaMarkus Vuorela
2SchweizJason RüeschJason Rüesch
3DeutschlandAndreas KatzAndreas Katz
4IslandSnorri EinarssonSnorri Einarsson
5FinnlandLauri LepistöLauri Lepistö
6DeutschlandSebastian EisenlauerSebastian Eisenlauer
7SchwedenAxel EkströmAxel Ekström
8FrankreichRenaud JayRenaud Jay
9SchwedenWilliam PoromaaWilliam Poromaa
10PolenDominik BuryDominik Bury
11DeutschlandFriedrich MochFriedrich Moch
12ItalienGiandomenico SalvadoriGiandomenico Salvadori
13GroßbritannienAndrew MusgraveAndrew Musgrave
14USAGus SchumacherGus Schumacher
15SchweizBeda KleeBeda Klee
16ItalienFrancesco De FabianiFrancesco De Fabiani
17JapanNaoto BabaNaoto Baba
18GroßbritannienAndrew YoungAndrew Young
19TschechienMichal NovákMichal Novák
20DeutschlandFlorian NotzFlorian Notz
21RusslandIlia SemikovIlia Semikov
22FrankreichHugo LapalusHugo Lapalus
23RusslandErmil VokuevErmil Vokuev
24RusslandIlia PoroshkinIlia Poroshkin
25FrankreichAdrien BackscheiderAdrien Backscheider
26RusslandAlexej TscherwotkinAlexej Tscherwotkin
27DeutschlandJonas DoblerJonas Dobler
28RusslandJewgeni BelowJewgeni Below
29SchweizJonas BaumannJonas Baumann
30FrankreichClément ParisseClément Parisse
31DeutschlandLucas BöglLucas Bögl
32FinnlandPerttu HyvarinenPerttu Hyvarinen
33RusslandIvan YakimushkinIvan Yakimushkin
34NorwegenDidrik TönsethDidrik Tönseth
35RusslandAndrej MelnitschenkoAndrej Melnitschenko
36SchweizDario ColognaDario Cologna
37FinnlandIivo NiskanenIivo Niskanen
38NorwegenHans Christer HolundHans Christer Holund
39NorwegenSjur RøtheSjur Røthe
40NorwegenSimen Hegstad KrügerSimen Hegstad Krüger
41FinnlandVerneri SuhonenVerneri Suhonen
42NorwegenEmil IversenEmil Iversen
43PolenKamil BuryKamil Bury
44SchweizJovian HedigerJovian Hediger
45UkraineRuslan PerekhodaRuslan Perekhoda
46FinnlandJoni MäkiJoni Mäki
47ItalienMaicol RastelliMaicol Rastelli
48NorwegenSindre Björnestad SkarSindre Björnestad Skar
49USAJames Clinton SchoonmakerJames Clinton Schoonmaker
50NorwegenPaal GolbergPaal Golberg
51USAScott PattersonScott Patterson
52ItalienFederico PellegrinoFederico Pellegrino
53PolenMateusz HaratykMateusz Haratyk
54FrankreichLucas ChanavatLucas Chanavat
55USASimeon HamiltonSimeon Hamilton
56FinnlandRistomatti HakolaRistomatti Hakola
57FinnlandLauri VuorinenLauri Vuorinen
58NorwegenHåvard Solås TaugbølHåvard Solås Taugbøl
59TschechienAdam FellnerAdam Fellner
60RusslandGleb RetiwychGleb Retiwych
61FinnlandJuho MikkonenJuho Mikkonen
62NorwegenErik ValnesErik Valnes
63FinnlandJoel IkonenJoel Ikonen
64NorwegenJohannes Hoesflot KlaeboJohannes Hoesflot Klaebo
65IrlandThomas Hjalmar Maloney WestgårdThomas Hjalmar Maloney Westgård
66RusslandAlexander BolshunovAlexander Bolshunov
67FrankreichValentin ChauvinValentin Chauvin
68SchwedenJohan HäggströmJohan Häggström
69FrankreichRichard JouveRichard Jouve
70SchwedenOskar SvenssonOskar Svensson
71USAKevin BolgerKevin Bolger
72UkraineDmytro DrahunDmytro Drahun
73TschechienLudek SellerLudek Seller
74EstlandMarko KilpMarko Kilp
75UkraineOleksii KrasovskyiOleksii Krasovskyi
76PolenKacper AntolecKacper Antolec
77FinnlandMiska PoikkimakiMiska Poikkimaki
78EstlandKaarel Kasper KorgeKaarel Kasper Korge
79SchweizMarcus GrateMarcus Grate
80USALogan HannemanLogan Hanneman
81PolenMaciej StaręgaMaciej Staręga
82LitauenTautvydas StroliaTautvydas Strolia
83SlowenienLuka MarkunLuka Markun
84FinnlandPetteri KoivistoPetteri Koivisto
85EstlandKaspar PaarsonKaspar Paarson
86SlowenienJanez LampičJanez Lampič