Sportschau Logo
  • HS 106, Staffel 4x5kmWM15:0028.02.10:00
  • RiesenslalomBansko13:0028.02.10:00
  • Super GVal di Fassa28.02.11:00
  • Teamsprint FreistilWM28.02.13:00
  • Teamsprint FreistilWM28.02.13:00
  • HS 106 TeamWM28.02.17:00

X Ski Langlauf | Teamsprint Freistil (Männer) Oberstdorf | 28.02.2021 | 13:00

Liveticker

13:53
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Teamsprint der Langläufer bei der Ski-WM in Oberstdorf. Die Männer haben nun ein paar Tage zum Verschnaufen, ehe es am Mittwoch weitergeht. Bereits am Dienstag kämpfen die Frauen wieder um Medaillen. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag!
13:51
Schweizer werden Neunte
Nicht zufrieden mit dem Ausgang des Rennes werden auch die Schweizer sein. Lange konnte sich das Duo in der Kopfgruppe halten, als die Post abging, ging es aber weit nach hinten zurück und schließlich sprang nicht mehr als Platz neun heraus.
13:49
Russlands Taktik geht nicht auf
Die russische Mannschaft hatte es mit einer interessanten Taktik versucht und seinen besten Mann an die erste Position gesetzt. Bolshunov sollte die Norweger zermürben, doch Johannes Høsflot Klæbo konnte die von Bolshunov herausgelaufene Lücke wieder schließen und ließ die Konkurrenten am letzten Berg stehen. Obwohl sie noch Bronze mitnahmen, dürfte die russische Mannschaft heute sicher nicht ganz glücklich mit dem Ausgang des Wettkampfes sein.
13:46
Gold geht an Norwegen, Silber nach Finnland
Was für ein Finish! Johannes Høsflot Klæbo lässt alle stehen und sichert dem norwegischen Duo mit einer Glanzvorstellung die Goldmedaille! Dahinter bietet Joni Mäki dem russischen Konkurrenten die Stirn, setzt sich im Zielsprint durch und schafft Silber. Für die Russen wird es Bronze.
13:45
Klæbo souverän!
Was für ein Antritt von Johannes Høsflot Klæbo! Der Norweger erhöht am Antritt das Tempo und lässt die Konkurrenz regelrecht stehen. Zwischen Finnland und Russland wird es nur noch um Silber und Bronze gehen.
13:44
Alle wieder zusammen!
Vorne hingegen wird es jetzt wieder spannend! Johannes Høsflot Klæbo ist herangelaufen und der Finne ist auch wieder am Finnen dran.
13:44
Schweiz auf der letzten Position
Die Schweiz hingegen wechselt auf der letzten Position und wird hier keine Rolle mehr spielen, wenn es um die Vergabe der Topplätze geht.
13:43
Letzter Wechsel
Es geht in das große Finale und das wird es in sich haben! Bolshunov übergibt mit einer kleinen Lücke von 4,3 Sekunden Vorsprung zu seinem Schlussmann Gleb Retivykh. Jetzt wird es interessant, ob Johannes Høsflot Klæbo das noch zulaufen kann. Im Schlepptau hat er den Finnen Joni Mäki.
13:42
Bolshunov setzt wieder an
Alexander Bolshunov setzt schon wieder an und kann wieder die kleine Lücke zu Norwegen herauslaufen. Dahinter sind auch Italien, Frankreich und die Finnen noch dabei.
13:40
4. Wechsel
Es geht in den vierten Wechsel und nun absolvieren die Startläufer bereits ihre erste Runde. Die dürfte heiß werden, denn Alexander Bolshunov wird bestimmt alles versuchen, um hier einen großen Rückstand zu Norwegen herauszulaufen. Noch dabei ist auch die Schweiz.
13:39
Die Lücken gehen auf
Durch die schnelle Runde des Runden haben sich nun auch die ersten Lücken im Feld aufgetan. Fünf Nationen können sich noch einmal an Russland herankämpfen, der Rest tut sich schon deutlich schwerer.
13:38
3. Wechsel
Nach dem Antritt von Alexander Bolshunov wechselt Russland mit zwei Sekunden Vorsprung auf der ersten Position. Nun muss dann Klæbo erste einmal wieder heranlaufen. Sicherlich auch der Punkt, weshalb Russland ihren stärksten Mann in die erste Gruppe gesetzt hat.
13:37
Bolshunov testet an
Alexander Bolshunov testet am Anstieg an und sorgt für eine Tempoerhöhung. Die kleine Lücke ist da, bevor es in die Abfahrt geht.
13:36
2. Wechsel
Die Athleten sind zurück in der Wechselzone und es geht wieder für die Startgruppe auf die Strecke. Alle zehn Mannschaften sind noch ganz eng zusammen und noch ist niemand rausgefallen.
13:35
Retivykh springt vor
Jetzt aber springt Gleb Retivykh nach vorne und ordnet sich am letzten Anstieg dieser Runde hinter dem Norweger ein.
13:34
Pole zeigt sich mutig
Dominik Bury zeigt sich für die Polen mutig und geht jetzt sogar an eine der ersten Positionen nach vorne. Russland hingegen hält sich noch recht weit hinten auf. Johannes Høsflot Klæbo ist derjenige, der die Tempoarbeit für den Moment übernimmt.
13:33
1. Wechsel
Der erste Wechsel ist absolviert und nun ist die zweite Gruppe unterwegs. Bei den Norwegern ist nun der Superstar Klæbo auf der Runde. Für die Schweizer wird Roman Furger auf die Loipe geschickt. Alle Teams sind noch beisammen und auch die Außenseiter aus Polen und Kanada können sich derzeit noch im Feld halten.
13:31
Chanavat setzt sich an die Spitze
Lucas Chanavat setzt sich auf den ersten Metern direkt einmal an die Spitze der Gruppe und gestaltet das Tempo. Richtig heiß wird es auch hier erst in den späteren Runden.
13:30
Der Startschuss ist gefallen!
Es ist angerichtet für die zweite Entscheidung im Teamsprint! Die Startläufer der zehn Nationen sind auf der Strecke. Für die favorisierten Teams aus Norwegen und Russland sind Erik Valnes und Alexander Bolshunov unterwegs. Bei den Schweizern beginnt Jovian Hediger.
13:25
Männer stehen in den Startlöchern
Die Langläuferinnen sind mit ihrem Rennen durch, nun sind die Männer an der Reihe. Der Startschuss wird in ein paar Minuten, um 13:30 Uhr, fallen.
12:52
Das Swiss-Duo
Für das Team aus der Schweiz war es sich indes ausgegangen. Jovian Hediger und Roman Furger kamen in ihrer Gruppe auf die vierte Position. Favoriten auf die Medaillen sind sie aber nicht.
12:48
Auch Österreicher raus
Auch für die österreichischen Läufer war es sich heute nicht mit dem Finale ausgegangen. Mika Vermeulen und Benjamin Moser hatten alles gegeben, waren aber auf dem fünften Platz ins Ziel gekommen und konnten die Zeit der Teams aus der ersten Gruppe nicht toppen.
12:45
Deutsches Duo im Pech
Das deutsche Duo hatte im Halbfinale großes Pech! Das Duo war gut dabei, doch dann verlor Janosch Brugger auf seiner Runde tatsächlich den Ski. Das deutsche Duo hatte von diesem Zeitpunkt an einen riesigen Rückstand und spielte keinerlei Rolle mehr um die Plätze im Finale.
12:42
Konkurrenz kommt aus Russland
Die größten Konkurrenten um den Titel dürfte heute die Mannschaft aus Russland sein, die am Donnerstag, neben Norwegen, die einzige Nation war, die mehr als einen Läufer im Finale dabeihatte. Für Russland laufen werden Alexander Bolshunov und Gleb Retivykh. Zu beachten gilt es auch immer Italien und Frankreich.
12:37
Triumphiert wieder Norwegen?
Die norwegischen Männer haben während dieser WM bereits im Sprint abgeräumt und mussten sich gestern nur Alexander Bolshunov geschlagen geben. Heute gelten sie wieder zu den großen Favoriten. Für den Teamsprint nominiert wurde neben Superstar Johannes Høsflot Klæbo der Silbermedaillengewinner Erik Valnes.
12:31
Regeländerung für's Halbfinale
Für das bereits ausgetragene Halbfinale hat die FIS in Zusammenarbeit mit den Teams wegen der warmen Bedingungen kurzfristig eine Regeländerung ins Leben gerufen. Während sonst die besten zwei Teams aus jedem Heat und die sechs Zeitbesten weiterkamen, sind es nun die vier besten Teams aus jeder Gruppe sowie zwei Lucky-Loser. Dadurch soll der große Vorteil derer, die in der ersten Gruppe mit einer besseren Strecke gestartet wären, wegfallen.
12:26
Das gilt es zu bewältigen
Auf dem Programm stehen für die Teams aus jeweils zwei Läufern heute insgesamt sechs Runden, die natürlich so schnell wie möglich gelaufen werden müssen. Nach jeder Schleife übergibt der Läufer den imaginären Staffelstab an den Teamkollegen. Jeder Athlet muss also drei Runden drehen. Ein guter Ski ist ebenso wichtig, wie schnelle Beine und die richtige Taktik. Zuvor wurde im Halbfinale das Feld auf zehn Teams verkleinert.
12:21
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zur dritten Entscheidung der Langläufer bei den Skiweltmeisterschaften in Oberstdorf. Nach zwei Einzelrennen steht heute die erste Entscheidung in einem Teamwettkampf an. Die Männer sind direkt am Anschluss des Frauenrennens dran. Die Startzeit wurde auf 13:30 Uhr angesetzt.

Ergebnisse

MannschaftZeit
1NorwegenNorwegen15:01.74m
2FinnlandFinnland+1.68s
3RusslandRussland+2.09s
4FrankreichFrankreich+13.91s
5ItalienItalien+16.66s
6SchwedenSchweden+17.02s
7KanadaKanada+17.06s
8TschechienTschechien+25.41s
9SchweizSchweiz+29.64s
10PolenPolen+37.40s

Startliste

MannschaftStartliste
1NorwegenNorwegen
2ItalienItalien
3RusslandRussland
4TschechienTschechien
5SchwedenSchweden
6FrankreichFrankreich
7KanadaKanada
8SchweizSchweiz
9PolenPolen
10FinnlandFinnland