Sportschau Logo
  • HS 102 EinzelYamagata19.01.08:00
  • SlalomWengen13:1519.01.10:15
  • 10km Verfolgung klassischNove Mesto19.01.11:10
  • Parallel-RiesenslalomSestriere19.01.11:45
  • 10km VerfolgungRuhpolding19.01.12:15
  • 15km Verfolgung klassischNove Mesto19.01.13:00
  • 12.5km VerfolgungRuhpolding19.01.14:30
  • HS 142 EinzelTitisee-Neustadt19.01.15:15

X Ski Alpin | Slalom (Männer) Wengen | 19.01.2020 | 10:15/13:15

Liveticker

14:20
Abschied vom Lauberhorn
Die Skirennfahrer verabschieden sich aus dem schweizerischen Wengen. Weiter geht es am nächsten Wochenende mit dem Klassiker in Kitzbühel.  Dort sind zunächst die Speedfahrer in Super-G und Abfahrt gefordert, bevor zum Abschluss der nächste Slalom ansteht.
14:07
Bester Deutscher ist Linus Straßer
Bester Deutscher ist Linus Straßer. Die von ihm anvisierten Top Ten verpasst der 27-Jährige allerdings klar. Mit Platz 17 dennoch ein gutes Ergebnis für den Bayern. Teamkollege Anton Tremmel wird guter 22. und sammelt Erfahrung und Weltcup-Punkte.
14:05
1. des 1. Laufs: Clement Noel (FRA)
Der Franzose fährt trotz großem Vorsprung nicht auf Sicherheit. Er will diesen Sieg unbedingt und reitet aggressiv durch den Kurs. Der 22-Jährige zieht sein Rennen durch und gewinnt auch 2020 den Weltcup-Slalom von Wengen. Der Norweger Henrik Kristoffersen wird Zweiter vor dem Russen Alexander Khoroshilov.
14:03
2. des 1. Laufs: Henrik Kristoffersen (NOR)
Kristoffersen fährt auf Angriff. Er kann schnell seinen Vorsprung ausbauen. Verliert im Steilhang nur minimal und schnappt sich die Führung von Khoroshilov.
14:01
3. des 1. Laufs: Marco Schwarz (AUT)
Schwarz sucht zunächst den Rhytmus, fährt aber sicher. Der Österreicher kann den Vorsprung halten. Doch im Ziel liegt er überraschen um 0,08 Sekunden zurück. Hat er im Steilhang wohl zuviel raus genommen. Damit kein Podestplatz für die Österreicher.
13:59
4. des 1. Laufs: Alexis Pinturault (FRA)
44 Hundertsterl Guthaben auf den Russen nimmt er mit ins Rennen. Der Franzose ist stark unterwegs, doch dann fädelt er ein. Das ist bitter. Pinturault heute ohne Punkte.
13:58
5. des 1. Laufs: Ramon Zennhäusern (SUI)
Kann Zennhäusern angreifen? Bei den Linksschwüngen ist er zu weit von den Stangen weg. Mit einem perfekten Lauf wäre er vorne gewesen. So hat er 0,07 Sekunden Rückstand. Er ist zeitgleich mit Yule Dritter.
13:56
6. nach dem 1. Lauf: Loic Meillard
Der Schweizer lässt die Skier gehen. Ein Hackler im oberen Teil kann ihn nicht aus dem Rhytmus bringen. Doch am Ende verliert er die entscheidende halbe Sekunde. Platz sechs!
13:54
7. nach dem 1. Lauf: Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
Der Norweger kommt nicht ganz sauber durch. Immer wieder wird er reingedrückt. Damit kommt er nicht an Khoroshilov vorbei. Platz zwei für Foss-Solevaag.
13:53
8. des 1. Laufs: Tanguy Nef (SUI)
Nef ist gut unterwegs, kann aber die Zeit von Teamkollegen Yule nicht knacken und ist momentan Dritter.
13:49
9. nach 1. Lauf: Alexander Khoroshilov (RUS)
Der Russe verliert seinen Vorsprung aus dem 1. Lauf schnell. Kann den Rückstand dann aber in Grenzen halten und holt im Steilhang wieder stark auf. Khoroshilov kann sich mit 0,07 Sekunden Vorsprung vor Yule setzen.
13:47
10. nach dem 1. Lauf: Victor Muffat-Jeandet (FRA)
Die ersten zwei Drittel sind jetzt im Schneefall zu bewältigen. Der Franzose versucht Yule abzufangen. Muffat-Jeandet fährt technisch gut, verliert aber Zeit auf den Schweizer und ist Sechster.
13:45
11. des 1. Laufs: Guiliano Razzoli (ITA)
Razzolli kann nicht so stark nachlegen. Der Italiener fährt zwar gut, reiht sich aber nur auf Rang drei hinter Yule und Grange ein.
13:44
12. des 1. Laufs: Daniel Yule (SUI)
Yule fährt auf Angriff. Im Steilhang kommt er sehr sauber durch und jagt unter dem Jubel des Schweizer Publikums zur Führung.
13:42
13. des 1. Laufs: Stefan Hadalin (SLO)
Hadalin büßt gleich im oberen Teil Zeit Zeit ein. Dann bleibt er an einer -STange Hängen, fährt aber weiter und kommt mit 1, 90 Sekunden Rückstand ins Ziel
13:41
14. des 1. Laufs: Simon Maurberger (ITA)
Der Italiener ist ein hervorragender Läufer. Doch auch er verliert nach kleinen Fehlern viel Zeit. Er rutscht auf Rang 12 zurück.
13:38
15. des 1. Laufs: Mauel Feller (AUT)
Feller zeigt schon früh, dass er sauber auf der Tailierung carven kann. Doch er fährt zu wild um die Kurven und wird wohl insgesamt ein paar Plätze verlieren. 0,74 Sekunden sein Rückstand.
13:36
16. des 1. Laufs: Dave Ryding (GBR)
Der Brite zeigt eine gute Fahrt, aber auch er kann die BEstzeit von Grange nicht gefährden. Eine halbe Sekunde ist er am Ende langsamer. Das ist vorest Platz fünf.
13:34
17. des 1. Laufs: Jonathan Nordbotten (NOR)
Der Norweger kämpft sich rasant durch die Stangen. Doch die Fehler bleiben auch bei ihm nicht aus. 0,28 Sekunden liegt er im Ziel hinter Grange zurück. Zwischenrang drei.
13:33
18. des 1. Laufs: Albert Popov (BUL)
Auch Popov kann nicht wirklich angreifen. Der Bulgare macht einen gravierenden Fehler und ist ebenfalls aus dem Rennen.
13:32
19. des 1. Laufs: Filip Zubcic (CRO)
Der Kroate kommt nicht fehlerfrei durch. Das hat sich Zubcic sicher anders vorgestellt. Er reiht sich noch hinter Straßer als derzeit Fünfter ein.
13:30
20. des 1. Laufs: Sandro Simonet (SUI)
Simonet, zeitgleich mit Straßer auf Rang 20, kommt mit dem Kurs nicht so gut zurecht und verliert fünf Plätze auf den Deutschen.
13:28
20. des ersten Laufs: Linus Straßer
Der Fahrer vom TSV 1860 München attackiert. Allerdings kostet ihn seine rasante FAhrt auch durch klein Fehler Zeit. Im Ziel hat er 0,49 Sekunden Rückstand auf Grange und ist zunächst Vierter.
13:27
22. des 1. Laufs: Jean-Baptiste Grange (FRA)
Der Franzose jagt schnell durch den Kurs. Von kleinen Fehlern bleibt er unbeeindruckt und zaubert die Bestzeit in den Schnee. Damit kann die Führung übernehmen.
13:25
23. des 1. Laufs: Anton Tremmel
Tremmel geht angriffslustig in den Kurs. Kann auch Zeit gut machen. Verliert dann aber wieder nach kleinen Patzern und reicht sich mit einem Rückstand von 0,77 SEkunden auf Rang fünf ein.
13:24
23. des 1. Laufs: Alex Viantzer (ITA)
Im ersten Lauf hatte Vinatzer Probleme. Er lag zeitgleich mit Tremmel auf Rang 23. Jetzt geht er mit viel Gefühl in den Kurs und legt eine starke Zeit vor. Doch dann fädelt er ein. Der Ski ist weg und Vinatzer aus dem Rennen.
13:22
25. des 1. Laufs: Reto Schmidinger (SUI)
Der erste Schweizer im Finale. Schmidinger kann nichts gut machen und fällt sogar auf den letzten Platz zurück.
13:22
26. des 1. Laufs: Trevor Philp (CAN)
Im ersten Durchgang hatten bereits 25 von 72 fahrern das Ziel nicht erreicht. In diesem Finale verzeichnet nun der Kanadier Trevor Philp den ersten Ausfall.
13:21
26. des 1. Lauf: Fabio Gstreit (AUT)
Der Österreicher kommt gut durch den ebenfalls anspruchsvollen Kurs und setzt sich vor Nestvold Haugen in Führung. Er hat bislang die schnellste Zeit in diesem Durchgang.
13:19
28. des 1. Laufs: Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Jetzt wechselt die Führung! Mit der Startnummer 55 ist Leif Kristian Nestvold-Haugen (noch ins Finale geflogen und jetzt legt er nach. Der Norweger fährt mit seinem unheimlich kraftvollen Stil 0,33 Sekunden Vorsprung heraus.
13:18
29. des 1. Laufs: Donghyun Jung (KOR)
Der Koreaner hat es wie im Vorjahr ins Finale geschafft. Dong-Hyun Jung scheint sich hier einfach wohlzufühlen und zeigt einen weiteren sauberen lauf. Für die Führung reicht es aber nicht.
13:18
30. des 1. Laufs: Marc Digruber (AUT)
Mit großem Rückstand will der Österreicher auf dem Kurs des Schweden Ula Marsal noch einen Sprung nach vorne machen. Mit 1:48:06 beendet er den zweiten Lauf.
13:13
Topfavorit Daniel Yule im ersten Lauf nur 12.
Yule konnte die letzten beiden Slaloms gewinnen. Auch hier kann er als Zwölfter noch angreifen. 1,48 Sekunden muss er aufholen.
13:13
Hohe Ausfallquote!
47 Fahrer schafften es im ersten Lauf in die Wertung. 25 Skirennläufer erreichten auf dem anspruchsvollen Kurs allerdings erst gar nicht das Ziel.
13:10
Was können die DSV-Läufer noch reißen?
Und die deutschen Hoffnungsträger! Linus Straßer muss als 20. mit fast zwei Sekunden Rückstand schon ein Traumlauf gelingen, um hier noch vorne mitzufahren. Josef Tremmel (+2.04 Sekunden) hat es als 23. ins Finale geschafft. Nicht ins Finale der Top 30 reichte es dagegen für David Ketterer (38./ +2.73), Sebastian Holzmann (39./ +2.83) und Dominik Stehle (+3.49) als 44..
13:10
Willkommen zurück!
Ist Clément Noël beim Slalom in Wengen noch zu schlagen? Der Franzose hat nach einem fulminanten ersten Lauf die größten Chancen auf den Sieg. Doch halten die Nerven? Mit Henrik Kristoffersen, Marco Schwarz, Alexis Pinturault und Ramon Zennhäusern liegen vier Toptechniker innerhalb einer Sekunden hinter dem 22-Jährigen in Lauerstellung.
11:08
Finaler Lauf startet um 13.15 Uhr
Um 13.15 Uhr geht es in die Entscheidung. Kann Clément Noël auch den 2. Lauf dominieren? Henrik Kristoffersen und Marco Schwarz werden angreifen. Und was ist für Linus Straßer noch drin? Wir melden uns rechtzeitig zurück.
11:03
Die Top 30 sind durch - Noël führt
Beim Slalom am Lauberhorn sind die Top 30 im Ziel. Nach dem ersten Lauf führt Vorjahressieger Clément Noël. Der 22-Jährige führt mit satten 0,67 Sekunden vor Mitfavorit Henrik Kristoffersen. Dritter ist der Österreicher Marco Schwarz. Linus Straßer (+1,97) ist nach 30 Fahrern 18.
11:01
30. Starter: Erik Read (CAN)
Dem Kanadier liegen die aggressiven Bedingungen. Doch er setzt sich zu weit hinten rein und fährt an den Stangen vorbei. Er beendet das Rennen zwar, allerdings mit 7,18 Sekunden Rückstand.
11:00
29. STarter: Marc Digruber (AUT)
Der Österreicher versucht hier eine gute Ausgangsposition herauszufahren. Immerhin kann der Rückstand von 2,37 noch für den zweiten Lauf gut sein - derzeit Rang 22.
10:58
28: Sandro Simonet (SUI)
Der nächste Schweizer! Simonet zeigt einen wilden Ritt. 1,97 Sekunden Rückstand - das reicht noch für Platz 18.
10:57
27. Starter: Armand Marchant (BEL)
Machant fädelt schon nach den ersten Stangen ein, verliert eine Ski und ist aus dem Rennen.
10:56
26. Starter: Simon Maurberger (ITA)
Mauerberger versucht stylistisch sauber durch die Stangen zu kurven. Mehr Dynamik und er wäre in den Top Ten. Jetzt reiht er sich als 14. ein.
10:55
25. Starter: Elias Kolega (CRO)
Kolega ist an den Stangen immer eine Spur zu spät dran. Das summiert sich. Platz 22. Das kann für den finalen Lauf eng werden.
10:53
24. Starter: Giuliano Razzoli (ITA)
Nicht so spritzig sah es bei Razolli aus. Dennoch kurvt er einen guten Lauf nach unten. Mit 1,47 Rückstand verpasst er nur knapp die Top 10.
10:50
23. Starter: Tanguy Nef (SUI)
Kann der nächste Schweizer von der Kurssetzung des eigenen Trainers profitieren? Der Genfer war Sechster in Madonna. In Aadelboden war er ausgeschieden. Die Fans tragen ihn nach unten. Als dritter Schweizer fährt er in die Top drei. 1,21 Sekunden Rückstand auf Teamkollege Noel.
10:48
22. Starter: Kristoffer Jakobsen (SWE)
Der Schwede konnte schon Toü6 Resultate einfahren. Hier fuhr er zu verkrampf, rutschte zwischendurch aus und reiht sich mit einer unsauberen Vorstellung auf Rang 18 ein.
10:47
21. Starter: Istok Rodes (CRO)
Rodes kämpft sich durch. Sein Rückstand - 2,43 Sekunden. Damit ist er ganz hinten im Klassement.
10:45
20. Starter: Alexander Khoroshilov (RUS)
Der Russe fährt den oberen Teil sehr gut. Doch den Steilhang hat nur Noel stark erwischt. Immerhin kommt er bis auf 1,43 Sekunden heran. Das ist Zwischenrang acht.
10:44
19. Starter: Jean-Baptiste-Grange (FRA)
Der 35-Jährige kämpft gegen die Bestzeit seines jungen Teamkollegen. 2,02 Sekunden Rückstand sind es allerdings im Ziel.
10:43
18. Starter: Albert Popov (BUL)
Popov tut sich schwer mit dem Rhythmus, bringt den Lauf aber ordentlich nach unten. Damit schiebt er sich noch vor Straßer.
10:41
17. STarter: Linus Straßer
Kann Straßer dagegenhalten! Schon im oberen Tal macht er eine Fehler und liegt gleich über eine Sekunde zurück. Im Steilhang fährt er am Limit muss aber auch mit den aggressiven Schneebedingungen kämpfen. Zwischenrang 13 für den DSV Hoffnungsträger.
10:39
16. Starter: Alex Vinatzer (ITA)
Vinstzer versucht es mit einem wilden Ritt durch die Stangen. Doch auch er kommt in dem engen Kurs nicht ganz zurecht. 2,04 Sekunden auf Noel!
10:38
Zwischenstand
Nach 15 Fahrern führt immer noch der Franzose Clement Noel ungefährdet vor Henrik Kristoffersen (+0,67) und Marco Schwarz (+0,73).
10:36
15. Starter: Stefano Gross (ITA)
Auch Gross kann hier nicht mit der starken Fahrt von Noel mithalten. Der Italiener hat Schwierigkeiten den Kurs sauber zu fahren. Die Patzer kosten ihn viel Zeit und im Ziel sind es 2,43 Sekunden auf den Franzosen.
10:35
14. Starter: Michael Matt (AUT)
Matt geht energische in den Lauf. Doch auch dieses Mal läuft es nicht rund für den Österreicher. In einer verkorksten Saison hat er auch hier kein Glück und scheidet aus.
10:34
13. Victor Muffat-Jeandet
Der Franzose war teilweise zu schnell im Kurs unterwegs. Das geht sich nicht aus 1,46 liegt er zurück.
10:32
12. Starter: Loic Meillard (FRA)
Bislang konnte keine Fahrer Noel das Wasser reichen. Meillard konnte angreifen, patzte aber im Steilhang und reihte sich nach einer relativ guten Fahrt (+1,18 Sekunden) auf Rang sechs ein.
10:31
11. Starter: Dave Ryding (GBR)
Der Brite ist schon lange im Weltcup unterwegs. Kann er heute ganz nach vorne fahren. Nein! Mit 1,74 Rückstand reiht er sich am Ende des Klassements ein.
10:29
10. Starter: Stefan Hadalin (SLO)
Der Slowen, im Vorjahr 14, fährt spritzig durch den Kurs. Aber auch HAdalin verliert im Steilhang. Mit 1,57 Sekunden reiht auch er sich hinter dem derzeit Siebten Yule ein.
10:27
9. Starter: Manuel Feller (AUT)
Feller startet dynamisch, fährt am Limit, verliert aber kurz die ideal Linie. Das kostet Zeit. Im Ziel hat er 1,67 Sekunden verloren, damit fällt er hinter Yule auf Rang acht.
10:26
8. Starter: Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
Der Norwerger kann im oberen Teil mit der Bestzeit mithalten. Doch im Steilhang verliert auch er. Mit einem Rückstand von 1,18 Sekunden bringt er seine Lauf ins Ziel.
10:24
7. Starter: DAniel Yule (SUI)
Yule will seinen dritten Slalomsieg einfahren!. Der Schweizer fährt spritzig, kann aber der Linie von Noel nichts entgegensetzen. Auch er fährt die Stangen teilweise zu gerade an und kassiert einen Rückstand von satten 1,48 Sekunden. Damit ist er momentan letzter.
10:23
6. Starter: Alexis Pinturault (FRA)
Was kann Pinturault abliefern. Der Mitfavorit kämpft, muss sich im Ziel aber auch mit 0,99 Sekunden geschlagen geben.
10:21
5. Starter: André Myhrer (SWE)
Myhrer ist zwischen den Stangen immer einen ticken zu spät dran. Das wird ihm zum Verhängnis. Er wird ausgehebelt und fällt vorzeitig aus.
10:19
4. Starter: Marco Schwarz (AUT)
Acht Österreicher greifen in Wengen an. Schwarz ist der Erste. Die kurzen Torabstände machen ihm aber zu schaffen. Er fährt zwar rund hat aber imZiel auch 0,73 Sekunden Rückstand. Zwischenstand: Rang drei.
10:18
3. Starter: Henrik Kristoffersen (NOR)
Kristoffersen ging oben eine Spur zu direkt in den Kurs. Damit lag auch er schnell hiner Noel zurück. 0,67 Sekunden Rückstand hatte er durch den Fehler im Ziel auf die Zeit des Schweizers.
10:16
2. Starter: Ramon Zennhäusern (SUI)
Der erste Schweizer im Hang. Noel fuhr allerdings bissiger. Deshalb liegt Zennhäusern schnell hinter der Zeit des Franzosen. Fast eine SEkunde Rückstand für den Schweizer.
10:15
1: Starter: Clément Noël (FRA)
Clément Noël eröffnet das Rennen. Der Franzose konnte hier 2019 seinen überhaupt ersten Weltcupsieg feiern. Noël fährt auf Risiko und bringt den Lauf in 50,72 Sekunden nach unten. Die Richtzeit für die Konkurrenten.
10:12
Insgesamt fünf Deutsche am Start
Seine Teamkollegen dagegen zeigten zuletzt keine guten Leistungen: Vielleicht klappt es ja in Wengen für David Ketterer, Dominik Stehle, Anton Tremmel oder Sebastian Holzmann mit einer guten Platzierung.
10:10
Der DSV-Hoffnungsträger!
Im deutschen Team ist Linus Straßer der Topfahrer. Bei seinem Comeback zeigte er sich in Zagreb in bestechender Form und wurde Siebter. In  Adelboden kam er sogar als Sechstschnellster in die Wertung. Vor zwei Jahren war der 27-Jährige beim traditionsreichen Slalom in Wengen als Neunter schon mal in den Top 10 - das möchte der derzeit beste deutsche Techniker am Sonntag mindestens wieder schaffen. Straßer geht als 17. ins Rennen.
10:08
Die Topfavoriten!
Der Schweizer Daniel Yule hat bereits zwei Siege bei den Weltcups in Adelboden und Madonna di Campiglio eingefahren. Dritter wurde er beim Sieg von Henrik Kristoffersen zum Saisonauftakt in Levi. Der Norweger stand in Adelboden und Madonna dafür als Zweiter mit auf dem Podest. Mit Clément Noël (FRA), der in Zagreb gewann, und Alexis Pinturault (FRA), der Sieger von Val d‘Isere, gibt es zwei weitere Anwärter auf Platz eins.
09:45
Der Weltcup-Slalom in Wengen
Herzlich Willkommen zur 6. Slalom-Entscheidung der Saison im schweizerischen Wengen.

Ergebnisse

NameGesamt
1FrankreichClément NoëlClément Noël1:46.43m
2NorwegenHenrik KristoffersenHenrik Kristoffersen+0.40s
3RusslandAlexander ChoroschilowAlexander Choroschilow+0.83s
4NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg+0.85s
5SchweizDaniel YuleDaniel Yule+0.90s
5SchweizRamon ZenhäusernRamon Zenhäusern+0.90s
7ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz+0.91s
8SchweizTanguy NefTanguy Nef+1.05s
9FrankreichJean-Baptiste GrangeJean-Baptiste Grange+1.23s
10SchweizLoic MeillardLoic Meillard+1.32s
11ItalienGiuliano RazzoliGiuliano Razzoli+1.42s
12ÖsterreichFabio GstreinFabio Gstrein+1.44s
13NorwegenJonathan NordbottenJonathan Nordbotten+1.51s
14FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet+1.53s
15NorwegenLeif HaugenLeif Haugen+1.63s
16GroßbritannienDavid RydingDavid Ryding+1.70s
17DeutschlandLinus StraßerLinus Straßer+1.72s
18KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić+1.75s
19ÖsterreichMarc DigruberMarc Digruber+1.96s
20ÖsterreichManuel FellerManuel Feller+1.97s
21SüdkoreaDong-Hyun JungDong-Hyun Jung+2.09s
22DeutschlandAnton TremmelAnton Tremmel+2.21s
23ItalienSimon MaurbergerSimon Maurberger+2.37s
24SchweizReto SchmidigerReto Schmidiger+2.58s
25SchweizSandro SimonetSandro Simonet+2.67s
26SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin+3.13s
27FrankreichAlexis PinturaultAlexis PinturaultDNF
27KanadaTrevor PhilpTrevor PhilpDNF
27BulgarienAlbert PopovAlbert PopovDNF
27ItalienAlex VinatzerAlex VinatzerDNF

Startliste

Name2. Durchgang
1ÖsterreichMarc DigruberMarc Digruber
2SüdkoreaDong-Hyun JungDong-Hyun Jung
3NorwegenLeif HaugenLeif Haugen
4ÖsterreichFabio GstreinFabio Gstrein
5KanadaTrevor PhilpTrevor Philp
6SchweizReto SchmidigerReto Schmidiger
7ItalienAlex VinatzerAlex Vinatzer
8DeutschlandAnton TremmelAnton Tremmel
9FrankreichJean-Baptiste GrangeJean-Baptiste Grange
10DeutschlandLinus StraßerLinus Straßer
11SchweizSandro SimonetSandro Simonet
12KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić
13BulgarienAlbert PopovAlbert Popov
14NorwegenJonathan NordbottenJonathan Nordbotten
15GroßbritannienDavid RydingDavid Ryding
16ÖsterreichManuel FellerManuel Feller
17ItalienSimon MaurbergerSimon Maurberger
18SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin
19SchweizDaniel YuleDaniel Yule
20ItalienGiuliano RazzoliGiuliano Razzoli
21FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet
22RusslandAlexander ChoroschilowAlexander Choroschilow
23SchweizTanguy NefTanguy Nef
24NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg
25SchweizLoic MeillardLoic Meillard
26SchweizRamon ZenhäusernRamon Zenhäusern
27FrankreichAlexis PinturaultAlexis Pinturault
28ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz
29NorwegenHenrik KristoffersenHenrik Kristoffersen
30FrankreichClément NoëlClément Noël