Sportschau Logo
  • HS 137 EinzelSapporo12.01.02:00
  • Alpine KombinationZauchensee12:0012.01.09:15
  • HS 104, Teamsprint 2x7.5kmVal di Fiemme14:0012.01.09:30
  • SlalomAdelboden13:3012.01.10:30
  • 12.5km MassenstartOberhof12.01.12:45
  • Teamsprint FreistilDresden12.01.13:30
  • Teamsprint FreistilDresden12.01.13:55
  • 15km MassenstartOberhof12.01.14:30
  • HS 104 EinzelVal di Fiemme12.01.16:30

X Skispringen | HS 104 Einzel (Männer) Val di Fiemme | 12.01.2020 | 16:30

Liveticker

18:21
Auf Wiedersehen!
Das war's aus Val di Fiemme. Nach dem Ausflug auf die Normalschanze kehren die Skispringer am kommenden Wochenende wieder auf die große Anlage zurück. Gastgeber ist das deutsche Titisee-Neustadt. Wir sind auch dann wieder live im Ticker dabei. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine gute Zeit!
18:20
Paschke und Roth holen Punkte
Pius Paschke kämpfte sich von Platz 21 auf Rang 18 vor. Für Luca Roth wird es Position 30.
18:18
Leyhe macht Sprung nach vorn
Zweitbester Deutscher war Stephan Leyhe, der im Finale noch einen ordentlichen Sprung nach vorne machen konnte. Von Rang 19 ging es für ihn noch auf Rang 13 nach vorn.
18:16
Karl Geiger im Interview
"Das war richtig geil heute. Die Sprünge waren fein, das macht echt Spaß. Ich fühle mich sehr wohl im Gelben Trikot. Es wäre schön, es zu behalten. Aber es gibt noch viele Wettkämpfe - ich bleibe dran."
18:14
Überragendes polnisches Teamergebnis
Geiger und Kraft waren heute nicht zu schlagen, aber dahinter folgen drei Polen, die nahezu leistungsgleich waren. Kubacki sorgt für den nächsten Podestplatz, nur 0,9 Punkte dahinter folgen Stoch und Zyla auf den Plätzen.
18:12
Bundestrainer Stefan Horngacher im Interview
"Momentan ist Karl Geiger stabil und die Schanze hier liegt ihm. Er hat verdient gewonnen. Der erste Sprung war außergewöhnlich gut, aber er konnte keinen Telemark setzen. Im zweiten Sprung hatte er dann auch eine gute Landung."
18:09
Der Sieger heißt Karl Geiger
Geiger feiert tatsächlich einen Doppelsieg in Val di Fiemme. Der Tagessieg heute fiel dann sogar noch recht deutlich aus. Er distanziert Stefan Kraft um 4,7 Punkte. Dahinter kommt Dawid Kubacki auf den dritten Platz.
18:08
Die Entscheidung
Ja, es ist so. Kraft ist geschlagen und bleibt hinter Geiger zurück. Am Ende sind es fast fünf Punkte!
18:07
Finale / 1. nach dem 1. Durchgang: Stefan Kraft (AUT)
Kraft will den Doppelsieg von Geiger verhindern. Aber 101 Meter könnten zu kurz sein.
18:06
Finale / 2. nach dem 1. Durchgang: Karl Geiger (GER)
Der Sprung ist richtig gut und bei 103,5 Metern setzt er jetzt auch den Telemark. Das war echt stark. Mit super Noten zieht er klar an der Konkurrenz vorbei.
18:05
Finale / 3. nach dem 1. Durchgang: Kamil Stoch (POL)
Stoch kann für die dreifache polnische Führung sorgen. Er verdreht etwas in der Luft. Mit 100 Metern wird er nicht in Führung gehen können, obwohl er tolle Noten bekommt. Stoch bleibt knapp hinter Kubacki, punktgleich mit Zyla.
18:03
Finale / 4. nach dem 1. Durchgang: Dawid Kubacki (POL)
Der Pole ist gut weggesprungen und greift seinen Teamkollegen Zyla mit 101 Metern an. Das wird knapp. Es reicht für Kubacki. Bleiben noch drei Athleten.
18:02
Finale / 5. nach dem 1. Durchgang: Roman Koudelka (CZE)
Der Tscheche steht vor seinem besten Saisonergebnis. Aber mit 93,5 Metern kann er den guten Eindruck aus dem 1. Versuch nicht bestätigen. Koudelka reiht sich als Siebter ein.
18:01
Finale / 6. nach dem 1. Durchgang: Johann André Forfang (NOR)
Forfang schafft 100 Meter. Er hatte beim Wind aber deutlich mehr Glück als Huber vor ihm. Der Norweger ist vorerst Zweiter.
18:01
Finale / 7. nach dem 1. Durchgang: Daniel Huber (AUT)
Nur 92,5 Meter. Damit ist er Leidtragender der unglücklichen Entscheidung zur Anlaufverkürzung.
18:00
Finale / 7. nach dem 1. Durchgang: Daniel Huber (AUT)
Huber war nach dem 1. Durchgang punktgleich mit Zyla. Kann er jetzt dagegenhalten? Es geht erst mal eine Luke runter.
17:59
Finale / 7. nach dem 1. Durchgang: Piotr Zyla (POL)
Das ist die Führung. Der Pole hat den Absprung voll erwischt und kommt auf 104, dazu Traumnoten.
17:58
Finale / 9. nach dem 1. Durchgang: Anze Lanisek (SLO)
Der Slowene landet bei 99,5 Metern. Das wird ein gutes Teamergebnis. Lanisek im Moment Dritter hinter Lindvik und Prevc.
17:57
Finale / 10. nach dem 1. Durchgang: Philipp Aschenwald (AUT)
Mit 97 Metern verpasst Aschenwald erneut ein Topergebnis. Er liegt an Platz drei, direkt vor Leyhe.
17:56
Stephan Leyhe im Interview
"Die Sprünge waren eigentlich okay. Ich hatte mir mehr erhofft, als jetzt wirklich rauskommt. Aber Hauptsache, die Sprünge an sich passen."
17:55
Finale / 11. nach dem 1. Durchgang: Cene Prevc (SLO)
Er hat Pech, der Rückenwind nimmt zu. Er springt gut ab, aber es trägt ihn gar nichts. Nur 96,5 Meter für ihn. Prevc reiht sich auf Platz sechs ein.
17:53
Finale / 12. nach dem 1. Durchgang: Marius Lindvik (NOR)
Er springt mit viel Kraft ab und erreicht 101,5 Meter. Gestern noch wegen seines Anzugs disqualifiziert, ist er heute erst mal der Führende. Punktgleich mit Peter Prevc.
17:52
Finale / 13. nach dem 1. Durchgang: Gregor Schlierenzauer (AUT)
Schlierenzauer wird ganz vorn nicht angreifen lassen. Es sind nur 97,5 Meter für ihn. Er verliert einige Plätze und ist erst mal Sechster.
17:52
Finale / 14. nach dem 1. Durchgang: Peter Prevc (SLO)
Er freut sich über einen gelungen Satz auf 101,5 Meter. Und schon wieder wechselt die Führung.
17:51
Finale / 15. nach dem 1. Durchgang: Yukiya Sato (JPN)
Jetzt haut er mal eine raus auf 101 Meter. Die Abstände waren in dem Bereich sehr eng. Und so zieht der Japaner an Leyhe vorbei.
17:50
Finale / 16. nach dem 1. Durchgang: Daniel André Tande (NOR)
Starker Sprung auf 99,5 Meter, aber die Landung misslingt gründlich. Durch die Abzüge kommt er nicht über Rang drei hinaus.
17:48
Finale / 17. nach dem 1. Durchgang: Junshiro Kobayashi (JPN)
Das Bruder-Duell hat der ältere Kobayashi heute schon mal gewonnen. Mit 96 Metern geht es zwar ein paar Plätze nach hinten, aber mit Rang fünf liegt er drei Plätze vor Bruder Ryoyu.
17:48
Finale / 18. nach dem 1. Durchgang: Keiichi Sato (JPN)
Sato kann mit 98 Metern nicht angreifen. Er wird damit zurückfallen.
17:47
Finale / 19. nach dem 1. Durchgang: Stephan Leyhe (GER)
Windmäßig nicht einfach, aber Leyhe hält dagegen. Er schlägt Prevc mit 100,5 Metern und liegt vorn. Da ist trotzdem noch Luft nach oben.
17:46
Finale / 20. nach dem 1. Durchgang: Domen Prevc (SLO)
Er knallt sich wieder dynamisch raus und kommt auf 101 Meter. Da sah richtig gut aus. Prevc verdrängt Paschke von Platz Eins. Jetzt Leyhe...
17:45
Eine kurze Unterbrechung
Es wird ein Vorspringer über die Schanze geschickt. Dann noch Domen Prevc, bevor Stephan Leyhe noch Schadensbegrenzung betreiben will.
17:44
Finale / 21. nach dem 1. Durchgang: Pius Paschke (GER)
Kann Pius Paschke kontern? Er kommt mit 100 Metern an die grüne Linie heran und setzt auch einen Telemark. Ja, er setzt sich an die Spitze.
17:43
Finale / 22. nach dem 1. Durchgang: Michael Hayböck (AUT)
Hayböck springt klasse ab und schafft 98 Meter. Das reicht für die vorläufige Führung.
17:42
Finale / 23. nach dem 1. Durchgang: Anders Haare (NOR)
Haare liegt hoch in der Luft und nutzt das Polster für 98,5 Meter. Die Noten sind ganz in Ordnung - er geht in Führung.
17:41
Finale / 24. nach dem 1. Durchgang: Viktor Polasek (CZE)
Polasek beklatscht sein 95 Meter. Das war ein ganz gutes Wochenende für ihn. Er ist vorerst Vierter.
17:41
Finale / 25. nach dem 1. Durchgang: Stefan Hula (POL)
Bei 96,5 Metern gelingt ihm keine gute Landung. Er fällt zurück auf Rang vier.
17:39
Finale / 26. nach dem 1. Durchgang: Ryoyu Kobayashi (JPN)
Etwas stärker als im 1. Versuch. Für ihn werden es 96,5 Meter. Es ist nicht seine Schanze. Kobayashi ist Zweiter im Moment.
17:38
Finale / 27. nach dem 1. Durchgang: Robert Johansson (NOR)
Johansson kann mit 98,5 Meter nicht an Hörl herankommen.
17:38
Finale / 28. nach dem 1. Durchgang: Sergej Tkachenko (KAZ)
Der Absprung misslingt, er muss zu viel korrigieren. Der Kasache fällt mit 96,5 Metern zurück.
17:36
Finale / 29. nach dem 1. Durchgang: Luca Roth (GER)
Er hat Probleme am Ende seines Sprungs. Er kommt auf 95 Meter. Roth wird nichts dazugewinnen, aber es sind erneut Weltcup-Punkte für ihn.
17:36
Finale / 30. nach dem 1. Durchgang: Jan Hoerl (AUT)
Ein super Sprung ohne Rückenwind auf 102,5 Meter. Damit macht er sicher ein paar Plätze gut.
17:18
Vor dem Finaldurchgang
Als ersten Deutschen sehen wir gleich als 29. Luca Roth. Auch Pius Paschke und Stephan Leyhe sind früher dran als gewünscht. 
17:17
Gleich geht's weiter
Der Finaldurchgang beginnt um 17.36 Uhr.  Vier Deutsche werden noch dabei sein. Constantin Schmid und Martin Hamann haben es leider nicht geschafft.
17:15
1. Durchgang / 50. Starter: Karl Geiger (GER)
In der Probe waren es 104 Meter für Geiger und jetzt geht es sogar noch darüber hinaus. Bei 107 Metern fehlt aber leider der Telemark. Die Noten sind entsprechend schwächer und so bleibt er hinter Kraft mit knapp zwei Punkten Rückstand.
17:14
1. Durchgang / 49. Starter: Ryoyu Kobayashi (JPN)
Nach 99 Metern in der Probe werden es für den Japaner jetzt wieder nur mäßige 95,5 Meter. Es läuft einfach nicht rund im Moment, dazu kam noch schlechter Wind. Den hat jetzt leider auch Karl Geiger.
17:13
1. Durchgang / 48. Starter: Stefan Kraft (AUT)
Kraft freut sich über 103,5 Meter. Das war richtig stark - der weiteste und beste Sprung bisher. Kraft geht in Führung.
17:12
1. Durchgang / 47. Starter: Dawid Kubacki (POL)
Er hat etwas schlechtere Windverhältnisse und springt dennoch auf 102,5 Meter. Kubacki kann Stoch nicht verdrängen.
17:11
1. Durchgang / 46. Starter: Marius Lindvik (NOR)
Einen Tag nach der Disqualifikation trägt es ihn auf 101,5 Meter. Damit ist er Neunter.
17:10
1. Durchgang / 45. Starter: Kamil Stoch (POL)
Viele Polen sind an der Schanze und sie Tragen Stoch lautstark auf 102 Meter. Damit wird er Koudelka an der Spitze ablösen.
17:09
1. Durchgang / 44. Starter: Daniel André Tande (NOR)
Der Rückenwind ist etwas eingeschlafen. Tande kann mit 99 Metern nicht ganz vorne mithalten. Aktuell nur der 11. Platz.
17:08
1. Durchgang / 43. Starter: Philipp Aschenwald (AUT) 1. Durchgang / 44. Starter: Daniel André Tande
Gestern war Aschenwald gar nicht zurechtgekommen und heute läuft es besser. Mit 99,5 Metern und guten Noten ist er im Moment Sechster.
17:07
1. Durchgang / 42. Starter: Peter Prevc (SLO)
Mit 99 Metern wird der Slowene nicht ganz vorn angreifen können. Er scheint aber ganz zufrieden zu sein. Prevc ist erst mal Achter.
17:06
1. Durchgang / 41. Starter: Johann André Forfang (NOR)
Zufrieden ist er nicht wirklich, obwohl er 100 Meter springt. Forfang schiebt sich auf Platz zwei.
17:05
1. Durchgang / 40. Starter: Anze Lanisek (SLO)
Den erwischt er richtig gut. Lanisek kommt auf 100 Meter und bleibt knapp hinter Zyla auf Rang vier. Jetzt folgen noch die besten Zehn.
17:04
1. Durchgang / 39. Starter: Yukiya Sato (JPN)
Sato kommt mit einem technisch richtig guten Sprung auf 97 Meter. Mit guten Noten reicht das Zu Rang sechs.
17:03
1. Durchgang / 38. Starter: Daniel Huber (AUT)
Es geht beim Wind hin und her - jetzt ist es wieder gut. Mit viel Absprungkraft schafft Huber 102 Meter. Damit ist er Zweiter.
17:02
1. Durchgang / 37. Starter: Robert Johansson (NOR)
Der Norweger hat auch schlechte Verhältnisse und kommt nur auf 93 Meter. Fürs Finale reicht es.
17:01
1. Durchgang / 36. Starter: Stephan Leyhe (GER)
Er kämpft wieder mit mehr Wind und es werden 96 Meter. In der Probe waren es noch 101,5 Meter gewesen. Er ist Siebter.
17:00
1. Durchgang / 35. Starter: Piotr Zyla (POL)
Plötzlich ist der Wind wieder weg und Zyla springt 101 Meter und damit auf Platz zwei. Und jetzt Stephan Leyhe.
16:59
1. Durchgang / 34. Starter: Killian Peier (SUI)
Ihn trifft auch der Wind. Er ist chancenlos und schafft nur 85,5 Meter.
16:58
1. Durchgang / 33. Starter: Daiki Ito (JPN)
Auch er stürzt bei 90 Metern ab. Die Verhältnisse sind echt sehr ungünstig im Moment. Damit ist Luca Roth ins Finale gerutscht.
16:57
1. Durchgang / 32. Starter: Constantin Schmid (GER)
Auch er hat heftig Rückenwind und kommt nicht über 92 Meter hinaus. Er bekommt reichlich Windpunkte (15,8), aber er wird wahrscheinlich nichts mit dem Finale.
16:56
1. Durchgang / 31. Starter: Domen Prevc (SLO)
Der Rückenwind bläst gerade heftig. Domen Prevc kommt auf 96 Meter.
16:54
1. Durchgang / 30. Starter: Jan Hörl (AUT)
94 Meter für Hörl. Vor ihm sprang Schlierenzauer 97,5 Meter und ist damit vorerst Dritter.
16:53
1. Durchgang / 28. Starter: Pius Paschke (GER)
Mit 96 Metern springt er exakt dieselbe Weite wie bei der Probe. Eigentlich kann er das besser. Er bekommt aber reichlich Windpunkte und ist fürs Finale qualifiziert.
16:51
1. Durchgang / 27. Starter: Timi Zaic (SLO)
Nur 94 Meter für Zaic. Damit ist für heute wahrscheinlich Schluss.
16:51
1. Durchgang / 26. Starter: Michael Hayböck (AUT)
Es dauert zu lange, bis er in die Flugposition kommt. Es werden 98,5 Meter. Damit ist er sicher im Finale dabei.
16:50
1. Durchgang / 25. Starter: Roman Koudelka (CZE)
Der Tscheche erreicht eine super Höhe und die trägt ihn auf 102,5 Meter. Da reckt er zu Recht die Faust in die Luft. Er bekommt sehr gute Noten und übernimmt die Führung.
16:49
1. Durchgang / 24. Starter: Junshiro Kobayashi (JPN)
Besser macht es sein Landsmann. Kobayashi springt 99 Meter und liegt damit vorerst auf Rang zwei hinter Cene Prevc.
16:48
1. Durchgang / 23. Starter: Naoki Nakamura (JPN)
Der Japaner springt sich mit 90,5 Metern aus dem Wettkampf. Damit ist sein Arbeitstag für heute zu Ende.
16:47
1. Durchgang / 22. Starter: Rok Justin (SLO)
Er hat zwar einen guten Absprung, trotzdem geht es nicht über 94 Meter hinaus. Nur Platz 13 im Moment.
16:46
1. Durchgang / 21. Starter: Maciej Kot (POL)
Und gleich der nächste Pole. Auch Kot muss ums Finale bangen - es sind nur 95 Meter für ihn.
16:45
1. Durchgang / 20. Starter: Stefan Hula (POL)
Hula hat die Flugkurve wieder nicht optimal gefunden. Nur 96 Meter für den polnischen Routinier.
16:44
1. Durchgang / 19. Starter: Keiichi Sato (JPN)
Der erste Japaner im Feld schafft 99,5 Meter und schiebt sich auf Platz zwei.
16:43
1. Durchgang / 18. Starter: Jakub Wolny (POL)
Wolny liegt gut in der Luft, kommt aber weitenmäßig nicht an Prevc heran. 97 Meter für den Polen und rang sieben.
16:43
1. Durchgang / 17. Starter: Cene Prevc (SLO)
Der erste von drei Prevc-Brüdern springt auf 100 Meter, Das ist natürlich die Führung.
16:42
1. Durchgang / 16. Starter: Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mit seinen 94 Metern wird er es wohl nicht ins Finale schaffen. Der Kanadier mag die großen Schanzen viel lieber.
16:41
1. Durchgang / 15. Starter: Kevin Bickner (USA)
Der US-Amerikaner springt etwas zu hektisch ab. Es werden aber doch noch 96 Meter und vorerst Rang sechs.
16:40
1. Durchgang / 14. Starter: Gregor Deschwanden (SUI)
Er tut sich etwas schwer. Deschwanden landet bei 97 Metern.
16:39
1. Durchgang / 13. Starter: Viktor Polasek (CZE)
Der Tscheche verschenkt ein bisschen was bei der Landung. Mit 98 Metern und einigen Windpunkten ist er aber aktuell Zweiter.
16:38
1. Durchgang / 12. Starter: Sergej Tkatschenko (KAZ)
Der Kasache schafft 99 Meter - das war richtig stark. Damit verdrängt er Roth vom zweiten Platz.
16:38
1. Durchgang / 11. Starter: Luca Roth (GER)
Das war viel besser als in der Qualifikation. Mit 98 Metern setzt er sich an Platz zwei.
16:37
1. Durchgang / 10. Starter: Andreas Granerud Buskum (NOR)
Mit 97 Metern springt Buskum auf Platz zwei hinter seinem Landsmann Haare. Jetzt gleich Luca Roth.
16:36
1. Durchgang / 9. Starter: Andreas Schuler (SUI)
Der Schweizer stürzt bei 89 Metern ab. Ihn werden wir nicht im Finale sehen.
16:35
1. Durchgang / 8. Starter: Wladimir Sografski (BUL)
Der Bulgare kommt auf 92,5 Meter und liegt damit hinter Hamann auf Rang vier.
16:34
1. Durchgang / 7. Starter: Roman-Sergejewitsch Trofimow (RUS)
Auch der Russe hat ein vernünftiges Flugsystem. Er landet bei 96 Metern.
16:34
1. Durchgang / 6. Starter: Anders Haare (NOR)
Es kommt der erste Norweger. Er springt auf 97,5 Meter und geht in Führung.
16:33
1. Durchgang / 5. Starter: Jarkko Määttä (FIN)
Heute gibt's wieder wenig Anlauf. Es geht aus Luke 9 und gerade für die schwächeren Springer ist das ein Problem. Määttä schafft als einziger Finne im Feld nur 87 Meter.
16:32
1. Durchgang / 4. Starter: Filip Sakala (CZE)
Bei Rückenwind landet der Tscheche schon bei 88 Metern.
16:31
1. Durchgang / 3. Starter: Michail Nasarow (RUS)
Der Russe springt einen Meter kürzer als Hamann und bleibt hinter ihm.
16:31
1. Durchgang / 2. Starter: Martin Hamann (GER)
Er stelzt nach dem Absprung ganz schön auf und es sind leider nur 92 Meter für Hamann.
16:30
1. Durchgang / 1. Starter: Giovanni Bresadola (ITA)
Mit 87,5 Metern verabschiedet sich der Italiener aus dem Wettkampf.
16:30
Die Bedingungen
Auch heute herrschen in Val di Fiemme wieder faire Bedingungen. Wie schon das gesamte Wochenende treffen die Athleten gleich im Wettkampf auf Rückenwindverhältnisse.
16:23
Die übrigen deutschen Springer
Insgesamt sechs deutsche Athleten sind am Start. Neben Geiger und Leyhe sind das Pius Paschke, Constantin Schmid, Luca Roth und Martin Hamann.
16:22
Auch Stephan Leyhe stark
Einen bärenstarken Eindruck im Probedurchgang hinterließ Stephan Leyhe mit 101,5 Metern. Hoffentlich kann er das gleich im Wettkampf bestätigen.
16:21
Die Favoriten heute
Starke Probesprünge hatten auch Stefan Kraft (AUT/102 m), Dawid Kubacki (POL/101 m) und Marius Lindvik (NOR/100,5 m). Aber auch Kamil Stoch (POL) und Ryoyu Kobayashi (JPN) sollte man auf dem Zettel haben.
16:20
Kleine Statistik-Spielerei
Bislang konnten sich neben Geiger insgesamt acht Deutsche mit dem Gelben Trikot schmücken. Das waren Manfred Deckert, Jens Weißflog, Dieter Thoma, André Kiesewetter, Martin Schmitt, Sven Hannawald, Severin Freund und Richard Freitag.
16:19
Karl Geiger in Gelb
Erst gestern hatte der 26-Jährige seinen 3. Weltcup-Sieg gefeiert und zugleich die Führung im Gesamtweltcup übernommen. Geiger ist der erste DSV-Adler im Gelben Trikot seit Richard Freitag im Februar 2018.
16:18
Gute Probesprünge
Kurz nach 16 Uhr ging der Probedurchgang zu Ende. Der weiteste Satz gelang Karl Geiger mit 104 Metern. Damit meldete er erneut eindrucksvoll seine Ambitionen für den Tagessieg an.
16:17
Hallo, liebe Skisprung-Freunde!
Herzlich willkommen zum zweiten Einzelspringen in Val di Fiemme. Wieder geht der Wettkampf über die Normalschanze. Damit haben die deutschen Ski-Adler ja gestern schon beste Erfahrungen gemacht.
16:17
Die äußeren Bedingungen
Es ist angerichtet. Wettermäßig passt es, aktuell leichte Plusgrade. Die Windverhältnisse sind ähnlich wie gestern. Gleich geht es los.

Ergebnisse

NamePunkte
1DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger285.20
2ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft280.50
3PolenDawid KubackiDawid Kubacki278.20
4PolenKamil StochKamil Stoch277.30
4PolenPiotr ZylaPiotr Zyla277.30
6NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang270.70
7SlowenienPeter PrevcPeter Prevc266.00
7NorwegenMarius LindvikMarius Lindvik266.00
9SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek263.80
10JapanYukiya SatoYukiya Sato263.60
11TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka263.30
12ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald263.00
13DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe262.10
14SlowenienDomen PrevcDomen Prevc261.20
15SlowenienCene PrevcCene Prevc259.60
16NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande257.60
17ÖsterreichGregor SchlierenzauerGregor Schlierenzauer257.30
18DeutschlandPius PaschkePius Paschke256.60
18ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber256.60
20ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck254.80
21JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi254.10
21JapanKeiichi SatoKeiichi Sato254.10
23NorwegenAnders HåreAnders Håre251.70
24ÖsterreichJan HörlJan Hörl250.90
25JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi250.70
26NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson249.30
27TschechienViktor PolášekViktor Polášek247.80
28PolenStefan HulaStefan Hula246.30
29KasachstanSergey TkachenkoSergey Tkachenko243.20
30DeutschlandLuca RothLuca Roth234.70

Startliste

NameStartliste 2. DG
1ÖsterreichJan HörlJan Hörl
2DeutschlandLuca RothLuca Roth
3KasachstanSergey TkachenkoSergey Tkachenko
4NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
5JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi
6PolenStefan HulaStefan Hula
7TschechienViktor PolášekViktor Polášek
8NorwegenAnders HåreAnders Håre
9ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck
10DeutschlandPius PaschkePius Paschke
11SlowenienDomen PrevcDomen Prevc
12DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe
13JapanKeiichi SatoKeiichi Sato
14JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
15NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande
16JapanYukiya SatoYukiya Sato
17SlowenienPeter PrevcPeter Prevc
18ÖsterreichGregor SchlierenzauerGregor Schlierenzauer
19NorwegenMarius LindvikMarius Lindvik
20SlowenienCene PrevcCene Prevc
21ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald
22SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek
23PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
24ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
25NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
26TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka
27PolenDawid KubackiDawid Kubacki
28PolenKamil StochKamil Stoch
29DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
30ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft